Motor

Continental über Head-up-Display zu Augumented Reality

  • 17. Mai 2018, 15:20 Uhr
Bild vergrößern: Continental über Head-up-Display zu Augumented Reality
Basierend auf der Technologie des holografischen Wellenleiter erlaubt das neue Head-up-Display eine größere Projektionsfläche bei gleichzeitiger Reduktion des Einbauvolumens. Foto: Auto-Medienportal.Net/Continental

.

Anzeige

Das Technologieunternehmen Continental erhöht seine Beteiligung an ,,DigiLens Inc.", einem Unternehmen im Silicon Valley, das sich mit Projektionstechnologie befasst, auf fast 18 Prozent. Continental investierte erstmals 2016 in Digi Lens. Im Rahmen einer strategischen Partnerschaft entwickelten beide Unternehmen ein automobiltaugliches Head-up-Display (HUD) mit holographischer Wellenleitertechnologie, das nun bereit zur Industrialisierung ist.

Die holografische Wellenleitertechnologie ermöglicht die Entwicklung von Head-up-Displays für verschiedene Anwendungen, etwa für den Automobilsektor, die Luftfahrt oder Motorradhelme. Das Wellenleiterprodukt ,,AutoHUD" des Unternehmens verdoppelt das Sichtfelds, sodass ein wesentlich größerer Projektionsbereich entsteht, wie er beispielsweise für Anwendungen der Augmented Reality (angereicherten Realität) erforderlich ist. Gleichzeitig reduziert sich das Volumen des Geräts auf ein Sechstel der herkömmlichen Größe.

Anstelle von Spiegeln zur Lenkung und Vergrößerung der Bilder im HUD wird bei der Wellenleitertechnologie das Licht gebeugt, sodass sich Hardware und Volumen auf der vertikalen Achse reduzieren. Besonders bei großen Projektionen, wie sie für Augmented Reality notwendig sind, benötigen spiegelbasierte HUDs viel Platz in der Armaturentafel des Fahrzeugs, der meistens nicht zur Verfügung steht.

,,Mit der Wellenleitertechnologie können wir Augmented Reality HUDs für einen breiten Markt realisieren", so Thorsten-Alexander Kern, Leiter der HUD-Produktentwicklung im Geschäftsbereich Instrumentation & Driver HMI bei Continental und Aufsichtsratsmitglied bei Digi Lens. (ampnet/Sm)

ANZEIGE

Die News Continental über Head-up-Display zu Augumented Reality wurde von ampnet am 17.05.2018 in der Kategorie Motor mit den Stichwörtern Head-up-Display, Augumented Reality, Wellenleitertechnologie abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

Inzahlungsnahme-Prämie bei Aprilia und Moto Guzzi

Bei Aprilia und Moto Guzzi gibt es derzeit Prämien bei Inzahlungnahme des bisherigen Motorrads. Wer sich für eine neue Aprilia Shiver 900 oder Dorsoduro 900 entscheidet, bekommt

Mehr
Die Biberbox: Camping im Kasten

Schnell aus einem Hochdach-Kombi, einem Kleinbus oder Kastenwagen ein Reisemobil machen, das ist für viele Deutsche ein kleiner Traum. Anders lässt es sich wohl auch kaum

Mehr
Zwei Mazda-Mechaniker sind eine Runde weiter

Mazda hat seine besten Techniker ermittelt: Zehn Finalteilnehmer aus ganz Deutschland traten im Mazda-Classic-Automobilmuseum Frey in Augsburg zum Wettbewerb ,,MazTech 2018" an.

Mehr

Top Meldungen

Bericht: Saudi-Arabien verhängt Auftragsstopp für deutsche Firmen

Riad - Saudi-Arabiens Thronfolger Mohammed bin Salman hat offenbar einen internen Vergabestopp für Regierungsaufträge an deutsche Firmen verhängt. Das berichtet der "Spiegel" in

Mehr
Rewe erwartet spürbaren Umsatzschub durch Fußball-WM

Köln - Der Handelskonzern Rewe erwartet von der Fußballweltmeisterschaft einen spürbaren Umsatzschub. "Spielt die deutsche Mannschaft gut, hebt das eindeutig die Konsumstimmung.

Mehr
VW California: Ein Reisemobil schreibt Geschichte


Allein der Name klingt schon nach Sommer, Spaß und guter Laune. Und ein bisschen Fernweh. Mit dem "California" hat VW bei den Reisemobilen Maßstäbe gesetzt. Und jetzt

Mehr