Politik

EU will Bewegung in Syrien-Friedensprozess bringen

  • 24. April 2018, 01:19 Uhr
Bild vergrößern: EU will Bewegung in Syrien-Friedensprozess bringen
Bild von Baschar al-Assad auf einer Syrien-Demonstration
dts

.

Anzeige

Brüssel - Die EU will nach den Worten des EU-Außenpolitikers David McAllister (CDU) bei der internationalen Syrien-Konferenz in Brüssel Bewegung in die festgefahrenen Friedensgespräche bringen. "Wir werden auf der Konferenz mit Nachdruck versuchen, den blockierten Friedensprozess wieder in Gang zu bringen und auf eine diplomatische Lösung hinzuarbeiten", sagte der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses im EU-Parlament den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Dienstag).

"Dieser Konflikt in Syrien kann nur politisch gelöst werden", erklärte McAllister, der zu den Teilnehmern der Konferenz gehört. Die am Dienstag beginnende Konferenz in Brüssel, die die EU und die Vereinten Nationen gemeinsam organisieren und zu der mehr als 80 Delegationen erwartet werden, soll vorrangig neue Hilfsgelder und humanitäre Unterstützung für die syrische Zivilbevölkerung organisieren. McAllister sagte: "Über 13 Millionen Menschen sind in Syrien und den umliegenden Ländern auf die Hilfe der internationalen Staatengemeinschaft angewiesen." Multilaterale Zusammenarbeit sei angesichts der Situation in Syrien notwendiger denn je, deshalb sei die Syrien-Konferenz so wichtig.


ANZEIGE

Die News EU will Bewegung in Syrien-Friedensprozess bringen wurde von dts am 24.04.2018 in der Kategorie Politik mit den Stichwörtern Politik, Deutschland, EU, Syrien, Weltpolitik abgelegt.

Weitere Meldungen

Justizreform: EU-Kommission erhöht Druck auf Polen

Brüssel - Im Streit über die umstrittene polnische Justizreform hat die EU-Kommission den Druck auf Polen erhöht. Die Brüsseler Behörde beschloss am Dienstag, ein

Mehr
Politiker von CDU und FDP für neues Brexit-Referendum

Berlin - Angesichts eines möglichen Stimmungswandels in Großbritannien zu Gunsten eines Verbleibs des Landes in der EU halten Politiker aus CDU und FDP ein neues Referendum für

Mehr
Gesellschaft für bedrohte Völker kritisiert EU wegen China

Berlin - Die Gesellschaft für bedrohte Völker hat die EU für ihre Haltung gegenüber Menschenrechtsverletzungen in China massiv kritisiert. Angesichts der Verfolgung der

Mehr

Top Meldungen

Bauern sollen leichter Futter für ihre Tiere gewinnen können

Vor dem Hintergrund der Dürreperiode in Deutschland hat das Bundeskabinett den Weg für die Nutzung sogenannter ökologischer Vorrangflächen für die Tierfütterung frei gemacht. Das

Mehr
Spahn gegen höhere Steuern auf zuckerhaltige Nahrungsmittel

Berlin - Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) bleibt bei seinem Nein zu höheren Steuern auf zuckerhaltige Nahrungsmittel. "Steuern sind hier nicht der richtige Weg. Sie

Mehr
Grünen-Fraktionschef kritisiert Altmaiers Netzausbau-Pläne

Berlin - Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter hat die Pläne von Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) zum Ausbau der Stromnetze als halbherzig kritisiert. "Zu den Kohle-

Mehr