Politik

EU will Bewegung in Syrien-Friedensprozess bringen

  • 24. April 2018, 01:19 Uhr
Bild vergrößern: EU will Bewegung in Syrien-Friedensprozess bringen
Bild von Baschar al-Assad auf einer Syrien-Demonstration
dts

.

Anzeige

Brüssel - Die EU will nach den Worten des EU-Außenpolitikers David McAllister (CDU) bei der internationalen Syrien-Konferenz in Brüssel Bewegung in die festgefahrenen Friedensgespräche bringen. "Wir werden auf der Konferenz mit Nachdruck versuchen, den blockierten Friedensprozess wieder in Gang zu bringen und auf eine diplomatische Lösung hinzuarbeiten", sagte der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses im EU-Parlament den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Dienstag).

"Dieser Konflikt in Syrien kann nur politisch gelöst werden", erklärte McAllister, der zu den Teilnehmern der Konferenz gehört. Die am Dienstag beginnende Konferenz in Brüssel, die die EU und die Vereinten Nationen gemeinsam organisieren und zu der mehr als 80 Delegationen erwartet werden, soll vorrangig neue Hilfsgelder und humanitäre Unterstützung für die syrische Zivilbevölkerung organisieren. McAllister sagte: "Über 13 Millionen Menschen sind in Syrien und den umliegenden Ländern auf die Hilfe der internationalen Staatengemeinschaft angewiesen." Multilaterale Zusammenarbeit sei angesichts der Situation in Syrien notwendiger denn je, deshalb sei die Syrien-Konferenz so wichtig.


ANZEIGE

Die News EU will Bewegung in Syrien-Friedensprozess bringen wurde von dts am 24.04.2018 in der Kategorie Politik mit den Stichwörtern Politik, Deutschland, EU, Syrien, Weltpolitik abgelegt.

Weitere Meldungen

Italien hält an Haushaltsplan fest

Rom - Die italienische Regierung hält trotz der Kritik der EU-Kommission an ihren umstrittenen Haushaltsplänen fest. "Der Budgetentwurf für 2019 bleibt unverändert", sagte

Mehr
CSU-Europapolitiker Ferber wirft Italien "Trickserei" vor

Brüssel - Der CSU-Europaabgeordnete Markus Ferber hat Italien "Trickserei" bei der Berechnung ihres Haushaltsdefizits vorgeworfen. "Italien geht von einer Neuverschuldung von 2,4

Mehr
CDU-Europapolitiker Brok hält zweites Brexit-Referendum für denkbar

Brüssel - Der Brexit-Beauftragte der EVP-Fraktion im Europaparlament, Elmar Brok (CDU), hält eine Wiederholung der Brexit-Abstimmung in Großbritannien für denkbar. "Aus Neuwahlen

Mehr

Top Meldungen

Schneller Kohleausstieg gefährdet laut IW-Studie 72.000 Jobs

Köln - Ein schneller Ausstieg aus der Braunkohle mit einer raschen Abschaltung von Kraftwerken gefährdet bis 2030 bis zu 72.000 Arbeitsplätze und verursacht zudem im Zeitraum von

Mehr
Industrie- und Handelskammern warnen: Übereilter Kohleausstieg schadet der Region

Berlin - Die Industrie- und Handelskammern im Rheinischen Revier warnen in ihrem "Rheinischen Appell" vor einem übereilten Kohleausstieg. Das Schreiben der Kammern Mittlerer

Mehr
Lambsdorff begrüßt Investorenkonferenz-Boykott in Saudi-Arabien durch Siemens-Chef

Berlin - Der FDP-Außenpolitiker Alexander Graf Lambsdorff begrüßt das Fernbleiben von Politikern und Wirtschaftsvertretern bei der Investorenkonferenz in Saudi-Arabien am

Mehr