Sport

Bobic und Salihamidzic beenden Streit wegen Kovac-Wechsel

  • 16. April 2018, 20:21 Uhr
Bild vergrößern: Bobic und Salihamidzic beenden Streit wegen Kovac-Wechsel
Niko Kovač
dts

.

Anzeige

Frankfurt/Main - Am Rande der Managertagung der Deutschen Fußball Liga (DFL) am Montag in Frankfurt haben Fredi Bobic von Eintracht Frankfurt und Hasan Salihamidzic vom FC Bayern München ihren Streit um den Trainer-Wechsel von Niko Kovac beendet. Bevor die Gesprächsrunde mit den Managern der anderen Klubs begann, setzten sich beide zusammen, wie Bobic der "Welt" (Dienstagausgabe) bestätigte.

Beide Seiten hätten ihre Standpunkte deutlich gemacht, der Streit sei damit jetzt "kein Thema" mehr, wie Bobic der "Welt" sagte. Sowohl Eintracht Frankfurt als auch Bayern München hätten verhindern wollen, dass aus den unterschiedlichen Sichtweisen auf den Kovac-Wechsel eine "Never-Ending-Story" werde. Hintergrund: Wegen der Umstände des Wechsels von Trainer Niko Kovac zum FC Bayern zur neuen Saison legte sich Eintracht Frankfurts Sportvorstand Fredi Bobic vergangene Woche mit den Münchner Verantwortlichen an - und wurde daraufhin von Bayerns Präsidenten Uli Hoeneß attackiert. Am 32. Bundesliga-Spieltag (28. April) tritt Eintracht Frankfurt zum letzten Mal mit Trainer Kovac bei dessen neuem Arbeitgeber in München an.


ANZEIGE

Die News Bobic und Salihamidzic beenden Streit wegen Kovac-Wechsel wurde von dts am 16.04.2018 in der Kategorie Sport mit den Stichwörtern Sport, Deutschland, Fußball, 1. Liga abgelegt.

Weitere Meldungen

Sächsischer Fußballpräsident kritisiert Löws Vertragsverlängerung

Leipzig - Der Präsident des Sächsischen Fußball-Verbandes, Hermann Winkler, hat die vorzeitige Vertragsverlängerung von Bundestrainer Joachim Löw scharf kritisiert.

Mehr
Vogts: Frühes WM-Aus kann heilsam sein

Berlin - Für Ex-Bundestrainer Berti Vogts bietet das historisch schlechte Abschneiden der deutschen Mannschaft bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland die Chance zu

Mehr
Vier Ringe für ein Halleluja


Happy End für Audi: Besser hätte das Premierenjahr für die Ingolstädter in der Formel E nicht laufen können. Die Marke mit den vier Ringen schnappte sich beim großen

Mehr

Top Meldungen

Bahn will Autofahrer mit Shuttle-Bussen abholen

Berlin - Die Bahn will künftig vor allem Autofahrer auf die Schiene locken - und dafür sogar von zu Hause abholen. Der öffentlicher Verkehr solle so komfortabel werden wie der

Mehr
Russland lobt "konstruktive" Gespräche über künftigen Gas-Transit durch Ukraine

Die Ukraine und Russland haben  am Dienstag in Berlin über die Ausgestaltung des künftigen Gas-Transits durch die Ukraine Richtung Europa gerungen. Die Diskussionen hätten in

Mehr
Wirtschaftsverbände begrüßen EU-Freihandelsabkommen mit Japan

Berlin - Der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) und der Bundesverband Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen (BGA) haben sich erfreut über die Unterzeichnung des

Mehr