Politik

Berichte: Nordkorea und USA verhandeln über Freilassung von drei US-Bürgern

  • 19. März 2018, 05:51 Uhr
Bild vergrößern: Berichte: Nordkorea und USA verhandeln über Freilassung von drei US-Bürgern
Nordkoreas Außenminister Ri in Stockholm
Bild: AFP

Die nordkoreanische Führung verhandelt Berichten zufolge mit den USA und Schweden über die Freilassung von drei US-Bürgern, die in Nordkorea gefangen gehalten werden. Der in Seoul ansässige Fernsehsender MBC berichtete, Pjöngjang und Washington hätten eine abschließende Vereinbarung 'praktisch erreicht'. 

Anzeige

Die nordkoreanische Führung verhandelt Berichten zufolge mit den USA und Schweden über die Freilassung von drei US-Bürgern, die in Nordkorea gefangen gehalten werden. Der in Seoul ansässige Fernsehsender MBC berichtete am Sonntag, Pjöngjang und Washington hätten eine abschließende Vereinbarung über die Freilassung von Kim Hak Song, Kim Sang Duk und Kim Dong Chul "praktisch erreicht". 

Nun würden Details über den Zeitpunkt der Freilassung ausgearbeitet, berichtete der Sender unter Berufung auf einen namentlich nicht genannten südkoreanischen Diplomaten. Die Verhandlungen seien über die nordkoreanische Vertretung bei den Vereinten Nationen und das US-Außenministerium gelaufen - einen inoffiziellen Kommunikationsweg namens "New Yorker Kanal".

Laut dem Fernsehsender CNN wurde die Freilassung der Gefangenen auch bei dem dreitägigen Besuch des nordkoreanischen Außenministers Ri Yong Ho in Schweden und bei seinen Gesprächen mit der schwedischen Außenministerin Margot Wallström diskutiert. Die schwedische Botschaft in Pjöngjang vertritt die Interessen der USA in Nordkorea. Laut CNN sprach Schweden das Thema der gefangenen US-Bürger an, um "die Dinge in die richtige Richtung zu bringen".

Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un und US-Präsident Donald Trump hatten dem Konflikt um das nordkoreanische Atomprogramm am 9. März eine spektakuläre Wendung gegeben, indem sie sich zu einem Gipfeltreffen bereit erklärten. Dieses soll spätestens Ende Mai stattfinden, Zeitpunkt und Ort sind aber noch unklar. Die Einladung ging von Kim aus, wurde aber von Südkorea übermittelt. Eine offizielle Reaktion der nordkoreanischen Regierung gab es seitdem nicht.

Kim Dong Chul, ein in Südkorea geborener US-Pastor, war 2015 unter dem Vorwurf der Spionage in Nordkorea festgenommen worden. 2016 wurde er zu zehn Jahren Arbeitslager verurteilt worden. Kim Hak Song und Kim Sang Duk arbeiteten an der Universität für Wissenschaft und Technologie in Pjöngjang, als sie im vergangenen Jahr wegen des Verdachts "feindlicher Akte" festgenommen wurden. 

ANZEIGE

Die News Berichte: Nordkorea und USA verhandeln über Freilassung von drei US-Bürgern wurde von AFP am 19.03.2018 in der Kategorie Politik mit den Stichwörtern USA, Nordkorea, Südkorea, UNO, Diplomatie abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

Dramatischer Mangel an Pflegekräften: Mindestens 35.000 offene Stellen

In Deutschland fehlen mindestens 35.000 Pflegekräfte. Während in der Altenpflege rund 23.000 Stellen offen sind, fehlen in der Krankenpflege mehr als 12.000 Fachkräfte und Helfer,

Mehr
Bundeskabinett gibt grünes Licht für diesjährige Rentenerhöhung

Das Bundeskabinett hat am Mittwoch grünes Licht für die anstehende Rentenerhöhung gegeben. Die gesetzlichen Altersbezüge der über 20 Millionen Rentner in Deutschland steigen im

Mehr
Nordkorea weist US-Kritik an Lage der Menschenrechte als "lächerlich" zurück

Nordkorea hat die Kritik der USA an der Situation der Menschenrechte in dem international isolierten Land als "lächerlich" zurückgewiesen. Der Menschenrechtsbericht der

Mehr

Top Meldungen

Von Girls Day an die Werkbank


Spannende Einblicke in die Ausbildung der Zukunft: Das verspricht der Girls Day 2018 am morgigen Donnerstag. Etwa bei Porsche, wo sich 140 junge Damen in den Werken

Mehr
Spotify stellt verbesserte Version seines Gratisangebots vor

Der Streamingdienst Spotify baut sein Gratisangebot aus und setzt damit der harten Konkurrenz etwas entgegen: Nutzer der kostenlosen Variante können künftig einzelne Lieder aus 15

Mehr
Kartellamt sieht Sammlung und Verwendung von Daten bei Facebook kritisch

Das Bundeskartellamt hat eine Warnung an Facebook hinsichtlich des Datenschutzes formuliert. "Wir sind der Auffassung, dass Ausmaß und Gestaltung der Datensammlung und Verwendung

Mehr