Technologie

Mobiles Arbeiten: Sicherheit muss groß geschrieben werden

  • 7. März 2018, 11:26 Uhr
Bild vergrößern: Mobiles Arbeiten: Sicherheit muss groß geschrieben werden
cid Groß-Gerau - Wenn Mitarbeiter mit mobilen Endgeräten arbeiten, dann ist ein Sicherheitskonzept unumgänglich. Virtual Solution / iStock

Ob unterwegs im Zug oder im Homeoffice - immer mehr Menschen in Deutschland nutzen auch für die Arbeit mobile Endgeräte wie Smartphone oder Tablet. Und immer wieder sorgen Sicherheitslücken dafür, dass sensible Daten in die Hände Dritter fallen.

Anzeige


Ob unterwegs im Zug oder im Homeoffice - immer mehr Menschen in Deutschland nutzen auch für die Arbeit mobile Endgeräte wie Smartphone oder Tablet. Und immer wieder sorgen Sicherheitslücken dafür, dass sensible Daten in die Hände Dritter fallen.
Einige grundlegende Maßnahmen können Unternehmen helfen, mobile Sicherheitsrisiken zu reduzieren und den Datenschutz zu verbessern. Der Sicherheitsspezialist Virtual Solution aus München empfiehlt, Sicherheits-Container, die Daten auf dem mobilen Gerät in einer isolierten und geschützten Umgebung verwalten und eine klare Trennung von privaten und geschäftlichen Daten ermöglichen. Im Sicherheits-Container müssen die Daten verschlüsselt sein, damit sie beispielsweise bei einem Geräteverlust oder Diebstahl vor Missbrauch geschützt sind. Auch bei der Kommunikation mit dem Firmennetzwerk müssen die Daten als Schutz vor Zugriffen durch Dritte verschlüsselt sein.

Laut der Studie "Mobile Security in Deutschland 2017", wurden im vergangenen Jahr bei etwa zwei Drittel der Unternehmen, in denen mit mobilen Endgeräten gearbeitet wird, mobile Sicherheitsvorfälle registriert worden. Bis Ende Mai 2018 müssen Unternehmen nach der EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) personenbezogene Daten von Mitarbeitern, Geschäftspartnern oder Kunden besser schützen.

Die News Mobiles Arbeiten: Sicherheit muss groß geschrieben werden wurde von Mirko Stepan/cid am 07.03.2018 in der Kategorie Technologie mit den Stichwörtern Datenschutz, Internet, IT abgelegt.

Weitere Meldungen

Der Leichtsinn mit Passwörtern


In der digitalen Welt ist nahezu alles verschlüsselt. Ohne Passwort gibt es keinen Einlass. Doch bei so vielen Kombinationen, die man sich merken muss, geht irgendwann die

Mehr
Neue Porsche-Community im Netz


Porsche zählt zu den Kult-Marken weltweit. Vor allem mit dem 911 haben die Zuffenhausener eine echte Stilikone im Programm, die seit mehr als fünf Jahrzehnten

Mehr
So steht es um die LTE-Mobilfunktechnik


In vielen Regionen Deutschlands ermöglicht die Mobilfunktechnik LTE den Zugang zum Internet. Im Gegensatz zu festnetzbasierten Breitband-Internetzugängen weist LTE als

Mehr

Top Meldungen

Eigentümer und Wohnungswirtschaft fordern Grundsteuer-Abschaffung

Berlin - Der Streit um die Reform der Grundsteuer eskaliert: Jetzt fordern die Immobilienverbände GdW und Haus & Grund die vollständige Abschaffung. Der Einnahmeverlust der

Mehr
Umfrage: Die Hälfte der Verbraucher will kein vernetztes Zuhause

Die Hälfte der deutschen Verbraucher will einer Umfrage zufolge kein mit intelligenten Geräten vernetztes Zuhause. Nur neun Prozent würden auf jeden Fall sogenannte

Mehr
Bundesgerichtshof prüft Beitragserhöhungen in der privaten Krankenversicherung

Der Bundesgerichtshof (BGH) muss eine weitreichende Entscheidung zu Beitragserhöhungen in der privaten Krankenversicherung treffen. Der BGH befasste sich am Mittwoch mit dem

Mehr