Gesundheit

Pflege zu Hause: Krankenbett auf Rezept

  • 14. Februar 2018, 09:47 Uhr
Bild vergrößern: Pflege zu Hause: Krankenbett auf Rezept
mp Groß-Gerau - Sofern der Kranke einen Pflegegrad hat, kann der Arzt eine Verordnung für das Bett ausstellen, die aber noch von der Kasse geprüft wird. KKH-Allianz

Wer zu Hause einen Angehörigen pflegt ist nicht nur fürsorglich, sondern zugleich leider auch anfällig für Rückenschmerzen. Viele pflegende Angehörige haben Experten zufolge Rückenprobleme und Gelenkschmerzen, weil sie nach der Hauruck-Methode vorgehen. Abhilfe kann da ein in der Höhe verstellbares Krankenbett schaffen.

Anzeige


Wer zu Hause einen Angehörigen pflegt ist nicht nur fürsorglich, sondern zugleich leider auch anfällig für Rückenschmerzen. Viele pflegende Angehörige haben Experten zufolge Rückenprobleme und Gelenkschmerzen, weil sie nach der Hauruck-Methode vorgehen. Abhilfe kann da ein in der Höhe verstellbares Krankenbett schaffen. Dazu rät zumindest Dr. Michael Vetter, Apotheker aus Stockach und Experte für Pflegehilfsmittel, im Apothekenmagazin "Senioren Ratgeber" 2/2018: "Wenn der Pflegebedürftige körperlich eingeschränkt ist, rate ich auf jeden Fall dazu. Schon weil ich damit auf Knopfdruck eine rückenfreundliche Arbeitshöhe einstellen kann, meist in Hüfthöhe." Das Problem: Diese Krankenbetten sind zumeist mit sehr hohen Anschaffungskosten verbunden. Doch auch hier gibt es eine Lösung: Sofern der Kranke einen Pflegegrad habe, könne der Arzt eine Verordnung für das Bett ausstellen, die aber noch von der Kasse geprüft werde. "Die Lieferung erfolgt über Vertragspartner der Kassen - dazu zählen auch einige Apotheken. Eine Standard-Pflegematratze gehört in der Regel dazu", so Michael Vetter weiter.

ANZEIGE

Die News Pflege zu Hause: Krankenbett auf Rezept wurde von Marcel Sommer/mp am 14.02.2018 in der Kategorie Gesundheit mit den Stichwörtern Pflege zu Hause: Krankenbett auf Rezept abgelegt.

Weitere Meldungen

Barmer: Mehr als 23 Millionen Deutsche haben Bluthochdruck

Mehr als jeder vierte Deutsche hat Bluthochdruck. Ärzte stellten im Jahr 2016 bei 28,4 Prozent der Bevölkerung eine sogenannte Hypertonie fest, das entspricht mehr als 23

Mehr
Zahlreiche Entlassungen im jüngsten Pharmaskandal in China

Im jüngsten Pharmaskandal in China sind zahlreiche Verantwortliche entlassen worden. Ein hochrangiges Komitee der regierenden Kommunistischen Partei erwirkte am Donnerstag unter

Mehr
Masernfälle im vergangenen Jahr fast verdreifacht

Im vergangenen Jahr hat es fast dreimal so viele Masernfälle in Deutschland gegeben wie im Vorjahr. 2017 wurden insgesamt 929 Masernerkrankungen übermittelt, darunter ein

Mehr

Top Meldungen

Gütertransporteure fordern schnellere Streckenräumungen

Berlin - Die Bahnbranche ist zerstritten in der Frage, wie schnell das Schienennetz nach Unwettern repariert sein sollte. Güterverkehrsunternehmen wollen als Ziel festlegen, dass

Mehr
Dietrich Grönemeyer: Deutsche nehmen zu viele Pillen

Berlin - Der Arzt und Buchautor Dietrich Grönemeyer plädiert für eine sogenannte "Weltmedizin". "Unsere heutige Medizin leistet Hervorragendes; denken Sie nur an die

Mehr
Bericht: Bundesländer melden Dürreschäden in Milliardenhöhe

Acht Bundesländer haben der Bundesregierung einem Bericht zufolge wegen der anhaltenden Dürre Schäden in Höhe von insgesamt fast drei Milliarden Euro gemeldet. Die größte Summe

Mehr