Motor

Caterpillar bringt neue Kettenbaggergeneration

  • 13. Februar 2018, 18:00 Uhr
Bildergalerie: Caterpillar bringt neue Kettenbaggergeneration
Caterpillar 320 GC, 320 und 323 (v.r.). Foto: Auto-Medienportal.Net/Caterpillar

.

Anzeige

Caterpillar bringt mit der Serie 300 eine komplett neue Kettenbaggergeneration in der 20- bis 25-Tonnen-Klasse auf den Markt. Versprochen werden bis zu 25 Prozent geringerer Spritverbrauch und 15 Prozent niedrigere Wartungskosten. Damit einher geht eine Änderung der Modellbezeichnung. Der Cat 323 GC (General Construction) steht für eine Basisversion, die für einfache bis mittelschwere Anwendungen konzipiert wurde. Die Modelle 320 und 323 kommen erstmals ohne Buchstaben aus.

Mit der Systemfunktion E-Fence (Begrenzung des Arbeits- und Schwenkbereichs) kann die Maschine sicher unter Bauwerken oder in der Nähe von Verkehr arbeiten, da diese Funktion dafür sorgt, dass sich kein Teil des Baggers außerhalb der vom Fahrer festgelegten Sollwerte bewegt. Das bei den Modellen Cat 320 und 323 serienmäßige Wägesystem Cat Payload hält durch Wiegevorgänge während des Betriebs und durch Echtzeit-Berechnungen der Nutzlast ohne Schwenkbewegung präzise die Lastvorgaben ein und steigert die Ladeeffizienz, um eine Über- beziehungsweise Unterladung des Lkw zu vermeiden. Per Flottenmanagement verbinden die Maschinen Einsatzorte mit dem Büro und liefern dem Anwender so wichtige Betriebsdaten und Serviceinformationen.

Die Konstruktion der drei Modelle nutzt die gleiche, für weitere Typen ausgelegte Entwicklungs- und Produktionsplattform, um Zeit und Entwicklungskosten zu senken sowie Fertigung, Reparaturen und Lageraufwand für Ersatzteile zu reduzieren.

Alle Fahrerkabinen sind serienmäßig mit schlüssellosem, codierbarem Drucktasten-Motorstart, großem Touchscreen-Monitor, Schalldämmung und Überrollschutz ausgestattet. Die programmierbaren Joystick-Tasten für Ansprechverhalten und Art der Baggersteuerung ermöglichen dem Fahrer individuelle Anpassungen. Neue Viskoseelemente schmälern die Vibrationen der Fahrerkabine um bis zu 50 Prozent. Die Kabine weist eine niedrige Bauweise auf und verfügt über große Vorder-, Rück- und Seitenfenster, um die Sichtverhältnisse nach vorne und seitlich zu verbessern. Die optionale 360-Grad-Umsichtfunktion fügt Bilder von mehreren an der Maschine montierten Kameras zusammen, um die Sicht des Fahrers in alle Richtungen zu gewährleisten. Ein Bluetooth-Radio mit USB-Port ist Standard.

Der Cat 320 GC mit 21 Tonnen Einsatzgewicht hat einen Motor mit 90 kW / 122 PS, beim Cat 320 (22 Tonnen Einsatzgewicht) und Cat 323 (23 Tonnen) sind es 121 kW / 164 PS. (ampnet/jri)

Die News Caterpillar bringt neue Kettenbaggergeneration wurde von ampnet am 13.02.2018 in der Kategorie Motor mit den Stichwörtern Caterpillar 300 abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

Vorschau: Leipzig, Geländeeinsatz und ein kleiner Crossover

Mit Spannung wird in der kommenden Woche eine Entscheidung zu Dieselfahrverboten erwartet. Das Bundesverwaltungsgericht Leipzig hatte sich in dieser Woche vertagt. Düsseldorf und

Mehr
Projekt Grenadier: Defender reloaded

Es soll ein sonniger Spätsommertag im Jahre 2015 gewesen sein, als der britische Milliardär Jim Ratcliffe im Londoner Stadtteil Belgravia in einem Pub namens ,,The Grenadier" saß.

Mehr
Volvo XC60 ist Englands ,,Auto des Jahres"

Einen Monat nach dem er zum besten Mittelklasse-SUV in Großbritannien gekürt wurde, holte der Volvo XC60 in England jetzt auch den Titel ,,Car of the Year 2018". Die Jury aus 27

Mehr

Top Meldungen

Verdi setzt Post mit weiteren Warnstreiks unter Druck

Im Tarifkonflikt mit der Post hat die Gewerkschaft Verdi ihrer Forderung nach sechs Prozent mehr Lohn mit weiteren Warnstreiks Nachdruck verliehen. Nach Angaben der Gewerkschaft

Mehr
"Wirtschaftswoche": Tausende Klagen gegen Monsanto in den USA anhängig

In den USA sind einem Bericht der "Wirtschaftswoche" zufolge rund 2200 Klagen gegen den Saatguthersteller Monsanto wegen möglicher Krebsgefahr anhängig. Wie die Zeitung am Freitag

Mehr
Weltgrößter Staatsfonds optimistisch für deutsche Autobauer

Oslo - Der Vorstandschef des staatlichen norwegischen Pensionsfonds der Norges Bank (NBIM), Yngve Slyngstad, ist optimistisch, dass die deutschen Autohersteller die Umbrüche in

Mehr