Motor

Klassiker reloaded bei Fiat Chrysler

  • 12. Februar 2018, 09:20 Uhr
Bildergalerie: Klassiker reloaded bei Fiat Chrysler
Alfa Romeo Spider (1991). Foto: Auto-Medienportal.Net/FCA

.

Anzeige

Im Rahmen der am Sonntag endenden Oldtimer-Messe ,,Rétromobile" in Paris hat FCA Heritage, die für klassische Fahrzeuge der Marken Abarth, Alfa Romeo, Fiat und Lancia zuständige Abteilung von Fiat Chrysler Automobiles, einen neuen Service vorgestellt. Hinter dem Programm ,,Reloaded by Creators" steht das Angebot, ausgesuchte Klassiker direkt beim ursprünglichen Hersteller zu kaufen. Dazu wird FCA Heritage eine begrenzte Anzahl Oldtimer erwerben, um sie bei Bedarf originalgetreu zu restaurierten.

Die Gewinne werden genutzt, um die eigene historische Sammlung auszubauen. Damit beschreitet der Autokonzern zukünftig einen unter internationalen Museen üblichen Weg.

Den Anfang machen fünf bedeutende Klassiker von Alfa Romeo und Lancia: ein Alfa Romeo Spider (1991), ein Lancia Fulvia Coupé Montecarlo (1973), ein Pininfarina Spidereuropa (1981), ein Alfa Romeo SZ (1989) und ein Lancia Appia Coupé (1959). (ampnet/jri)

Die News Klassiker reloaded bei Fiat Chrysler wurde von ampnet am 12.02.2018 in der Kategorie Motor mit den Stichwörtern FCA Heritage, Alfa Romeo, Lancia abgelegt.

Weitere Meldungen

Vignetten: Österreich und Schweiz erhöhen Preise

Autofahrer, die regelmäßig ins benachbarte Ausland fahren, können bereits ab 1. Dezember die Vignetten 2019 für Österreich, Slowenien und die Schweiz nutzen. Alle Jahresvignetten

Mehr
Audi zeigt Verkehrsstudie in Neckarsulm

Audi zeigt im Forum Neckarsulm ab 3. Dezember die Ergebnisse der Verkehrsstudie ,,25. Stunde - Flow". Anhand eines interaktiven Exponats können Besucher eine Woche lang

Mehr
Größter Busauftrag: Bis zu 950 Mercedes-Benz Citaro für Berlin

Daimler hat aus Berlin den bislang größten Auftrag erhalten. Mercedes-Benz liefert in den nächsten Jahren bis zu 950 Citaro an die BVG (Berliner Verkehrsbetriebe). Ein

Mehr

Top Meldungen

Monsanto geht gegen Verurteilung in Glyphosat-Prozess in Berufung

Die Bayer-Tochter Monsanto hat wie angekündigt Berufung gegen die Verurteilung im Glyphosat-Prozess in den USA eingelegt. Der Chemiekonzern forderte am Dienstag in Kalifornien

Mehr
Allianz: Für autonom fahrende Autos soll Halter haften

Berlin - Bei Unfällen mit autonom fahrenden Autos soll nach Vorstellung des Versicherungskonzerns Allianz auch künftig der Halter haften. "Eine Gruppe europäischer Juristen

Mehr
EU weicht Regeln zu faulen Krediten in Bankenbilanzen auf

Brüssel - Die EU verwässert die geplanten Vorschriften zum Abbau fauler Kredite in den Bankenbilanzen – und dabei ist das Europaparlament in vorderster Front. Das geht aus einem

Mehr