Motor

Audi holt sich China zurück: Plus 71 Prozent im Januar

  • 10. Februar 2018, 14:24 Uhr
Bild vergrößern: Audi holt sich China zurück: Plus 71 Prozent im Januar
Audi A5 Cabriolet. Foto: Auto-Medienportal.Net/Audi

.

Anzeige

Auch Audi startet mit einem deutlichen Absatzwachstum in das Jahr 2018. Im Januar lieferte die Marke weltweit rund 149 000 Automobile an Kunden aus, 20,3 Prozent mehr als im gleichen Monat des Vorjahres. Besonders trug hierzu ein deutlicher Zuwachs in China (+73,0 Prozent) bei, wo Verhandlungen des Unternehmens mit seinen lokalen Partnern den Absatz vor einem Jahr deutlich gebremst hatten. Weiter klar steigern konnte die Marke die Verkäufe auch in Nordamerika (+9,8 Prozent). In Europa (-2,2 Prozent) lag der Absatz im Januar hingegen leicht unter dem Rekordniveau von 2017.

Den größten Anteil am Januar-Wachstum hatten die Modelle der A4- und A5-Familie. Besonders erfreulich entwickelte sich die Nachfrage nach A4 und A5 mit einem Plus von mehr als 71 Prozent in den USA. In der Summe aller Modelle verkaufte Audi of America 14 511 (+9,9 Prozent) Einheiten und verzeichnete damit seinen 85. Rekordmonat in Folge.

In China entschieden sich im Januar 60 875 (+73,0 Prozent) Kunden für einen Audi. Damit erzielte die Marke ihren verkaufsstärksten Januar in China seit dem Markteintritt vor 30 Jahren.

In Europa nahmen im Januar rund 60 450 (-2,2 Prozent) Kunden ihren neuen Audi entgegen. Der leichte Rückgang ist vor allem auf den sinkenden Absatz in Frankreich (-22,9 Prozent) auf 3394 Automobile und Italien (-19,5 Prozent auf 4030 Automobile) zurückzuführen. In Spanien (+0,4 Prozent auf 4949 Automobile) lagen die Verkäufe hingegen über dem Wert des Vorjahres. Gleiches gilt für die beiden größten europäischen Absatzmärkte der Vier Ringe: In Großbritannien stiegen die Auslieferungen trotz des weiter schrumpfenden Gesamtmarktes um 0,5 Prozent auf 11 810 Automobile, in Deutschland um 0,4 Prozent auf 23 019 Automobile. (ampnet/Sm)

ANZEIGE

Die News Audi holt sich China zurück: Plus 71 Prozent im Januar wurde von ampnet am 10.02.2018 in der Kategorie Motor mit den Stichwörtern Audi, Januar 2018 abgelegt.

Weitere Meldungen

Das Licht bleibt fest am Rad und wird immer besser

Vor fünf Jahren wurde die Dynamopflicht am Fahrrad abgeschafft. Seit dem sind auch Akku-betriebene Frontstrahler und Rücklichter erlaubt. Seit 2017 ist sogar die

Mehr
Volkswagen baut in China sein erstes Elektroauto-Werk

Die Produktion soll 2020 beginnen; heute erfolgte im chinesischen Anting (Shanghai) der erste Spatenstich für das konzernweit erste, speziell auf den Bau von Elektrofahrzeugen

Mehr
Mazda spendet 30 000 Euro an SOS-Kinderdorf

Mit drei Young- und Oldtimern der Marke 5000 Kilometer quer durch Europa zu fahren: Das war das Ziel des Youtube-Formats ,,Mazda Garage" im Rahmen der European 5000 Rallye, die

Mehr

Top Meldungen

Bioland verteidigt Kooperation mit Lidl

Mainz - Der Präsident des Ökoanbauverbands Bioland, Jan Plagge, hat die Kooperation mit dem Discounter Lidl gegen Kritik verteidigt. Er sehe durchaus, dass das Discountersystem

Mehr
Top-Ökonomen warnen Italien vor Eskalation des Haushaltsstreits

Berlin - Deutsche Top-Ökonomen haben die italienische Regierung vor einer weiteren Eskalation des Haushaltsstreits mit der EU-Kommission gewarnt. "In der nächsten

Mehr
Mützenich ruft Wirtschaft zur Absage der Riad-Konferenz auf

Berlin - SPD-Fraktionsvize Rolf Mützenich hat die deutschen Unternehmen aufgefordert, wegen der Khashoggi-Affäre ihre Teilnahme an der Wirtschaftskonferenz in Saudi-Arabien

Mehr