Motor

Zahl der Verkehrstoten sinkt vermutlich auf den niedrigsten Stand

  • 7. Dezember 2017, 10:20 Uhr
Bild vergrößern: Zahl der Verkehrstoten sinkt vermutlich auf den niedrigsten Stand
Erinnerung an einen tödlichen Verkehrsunfall. Foto: Auto-Medienportal.Net/ACE

.

Anzeige

Die Zahl der Verkehrstoten in Deutschland wird 2017 voraussichtlich auf den niedrigsten Stand seit Bestehen der Bundesrepublik sinken: Nach Schätzungen des Statistischen Bundesamtes (Destatis), die auf vorliegenden Daten von Januar bis September basieren, dürfte die Zahl der Getöteten im Straßenverkehr voraussichtlich um ein Prozent auf rund 3170 sinken.

Bei den Verletzten ist im Jahr 2017 gegenüber dem Vorjahr eine Abnahme um zwei Prozent auf rund 390 000 zu erwarten. Die Zahl der polizeilich erfassten Unfälle wird bis zum Jahresende voraussichtlich ein Prozent höher liegen als 2016. Damit wird es erstmals mehr als 2,6 Millionen Unfälle in einem Jahr auf Deutschlands Straßen geben. Allerdings wird die Zahl der Unfälle mit Personenschaden schätzungsweise um nahezu drei Prozent auf 300 000 zurückgehen. Dagegen wird ein Anstieg der Unfälle mit ausschließlich Sachschaden um etwa ein Prozent auf 2,3 Millionen erwartet. (ampnet/jri)

Die News Zahl der Verkehrstoten sinkt vermutlich auf den niedrigsten Stand wurde von ampnet am 07.12.2017 in der Kategorie Motor mit den Stichwörtern Verkehrstote, Unfälle 2017 abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

VWN spendet Rekordsumme

Belegschaft und Unternehmensleitung von Volkswagen Nutzfahrzeuge (VWN) in Hannover haben für wohltätige, gemeinnützige Zwecke insgesamt 40 000 Euro gesammelt - eine Rekordsumme.

Mehr
Toyota-Stiftung vergibt Gelder an zwei Kölner Einrichtungen

Der Stiftungsrat der Toyota Deutschland Stiftung hat die Stiftungsprojekte 2017 ausgewählt. Insgesamt 8600 Euro gehen diesmal an zwei Einrichtungen aus Köln. Die Jugendfarm

Mehr
JLR-Mitarbeiter leisten karthograpische Hilfe für Rettungskräfte

Ehrenamtlich tätige Mitarbeiter von Jaguar Land Rover haben Hilfsorganisationen wie dem Roten Kreuz zu besseren Landkarten von Bangladesch verholfen. In der größten

Mehr

Top Meldungen

Weiter Kritik an Facebook trotz Steuer-Entgegenkommen

Hamburg - Die Steuerspar-Praktiken von Facebook stehen weiter in der Kritik, obwohl der Konzern seine europäischen Werbeeinnahmen künftig verstärkt dort versteuern will, wo das

Mehr
DAZN wird bei TV-Fußballübertragungen größter Konkurrent von Sky

London - Der Online-Streamingdienst DAZN wird bei TV-Fußballübertragungen größter Konkurrent von Bezahlsender Sky. Das zeigt eine Studie von Nielsen Sports, über die die "Welt am

Mehr
Bischof kritisiert Abbaupläne von Siemens und General Electric

Berlin - Der Bischof der Evangelischen Landeskirche Berlin-Brandenburg-Schlesische Oberlausitz, Markus Dröge, appelliert an die Konzerne Siemens und General Electric, bei ihren

Mehr