Sport

WM-Auslosung: Deutschland in Gruppe F - Erstes Spiel am 17. Juni

  • 1. Dezember 2017, 16:37 Uhr

.

Anzeige

Moskau - Bei der Fußball-Weltmeisterschaft 2018 in Russland spielt Deutschland in Gruppe F. Das ergab die Auslosung am Freitagnachmittag in Moskau. Das erste Spiel der deutschen Mannschaft ist damit am 17. Juni in Moskau.

Die dts Nachrichtenagentur sendet in wenigen Minuten weitere Ergebnisse der Auslosung.

Die News WM-Auslosung: Deutschland in Gruppe F - Erstes Spiel am 17. Juni wurde von dts am 01.12.2017 in der Kategorie Sport mit den Stichwörtern Sport, Deutschland, Russland, Fußball-WM abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

FC Bayern spielt im Champions-League-Achtelfinale gegen Istanbul

Nyon - Der FC Bayern München spielt im Achtelfinale der Champions League gegen Besiktas Istanbul. Das ergab die Auslosung der Uefa am Montagmittag in Nyon. Die dts

Mehr
Borussia Dortmund entlässt Cheftrainer Bosz

Dortmund - Der Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund hat Cheftrainer Peter Bosz mit sofortiger Wirkung von seinen Aufgaben entbunden. Nachfolger wird der erst vor einer Woche

Mehr
Sportmediziner: Neureuther versagt als Vorbild

Köln - Dass Ski-Alpin-Star Felix Neureuther trotz eines Kreuzbandrisses bei den Olympischen Winterspielen im Februar um Gold im Slalom kämpfen will, ist für Thorsten Schiffer,

Mehr

Top Meldungen

Weiter Kritik an Facebook trotz Steuer-Entgegenkommen

Hamburg - Die Steuerspar-Praktiken von Facebook stehen weiter in der Kritik, obwohl der Konzern seine europäischen Werbeeinnahmen künftig verstärkt dort versteuern will, wo das

Mehr
DAZN wird bei TV-Fußballübertragungen größter Konkurrent von Sky

London - Der Online-Streamingdienst DAZN wird bei TV-Fußballübertragungen größter Konkurrent von Bezahlsender Sky. Das zeigt eine Studie von Nielsen Sports, über die die "Welt am

Mehr
Bischof kritisiert Abbaupläne von Siemens und General Electric

Berlin - Der Bischof der Evangelischen Landeskirche Berlin-Brandenburg-Schlesische Oberlausitz, Markus Dröge, appelliert an die Konzerne Siemens und General Electric, bei ihren

Mehr