Motor

Daimler-Forschung baut Kompetenzcenter in Israel

  • 17. November 2017, 18:38 Uhr
Bildergalerie: Daimler-Forschung baut Kompetenzcenter in Israel
Eröffnung des neuen Digital Hub in Tel Aviv. Ola Källenius, Vorstandsmitglied der Daimler AG, Konzernforschung & Mercedes-Benz Cars Entwicklung; Adi Ofek, CEO für Mercedes-Benz Research & Development Tel Aviv; Dr. Dieter Zetsche, Vorsitzender des Vorstands der Daimler AG und Leiter Mercedes-Benz Cars und Sajjad Khan, Vice President Digital Vehicle & Mobility, Daimler AG (v.l.n.r.) Foto: Auto-Medienportal.Net/Daimler

.

Anzeige

Mit der aktuellen Eröffnung des Mercedes-Benz Research & Development Centers in Tel Aviv baut Daimler sein globales Forschungsnetzwerk mit Kompetenzcenter weiter aus. ,,Israel gilt weltweit als Hot Spot für Innovationen, digitale Technologien, neue Mobilitätsdienstleistungen und Car-IT. Darüber hinaus verfügt das Land über einen der vier größten Talentpools der Welt", begründet Dr. Dieter Zetsche, Vorsitzender des Vorstands der Daimler AG und Leiter Mercedes-Benz Cars, den Schritt in die Startup-Nation Israel.

Zunächst rund 25 Fachleute werden ab 2018 an der weltweiten Entwicklung neuer Mobilitätsdienste mitarbeiten. Im Rahmen von Pilotprojekten sollen beispielsweise neue Schnittstellen zwischen Fahrer und Fahrzeug entstehen. Darüber hinaus wird ein Netzwerk mit lokalen Partnern, Universitäten und Hightech-Unternehmen aufgebaut, um Technologien wie beispielsweise biometrische Authentifizierung und Navigation zu entwickeln. (ampnet/Sm)

ANZEIGE

Die News Daimler-Forschung baut Kompetenzcenter in Israel wurde von ampnet am 17.11.2017 in der Kategorie Motor mit den Stichwörtern Daimler-Forschung, Kompetenzcenter, Tel Aviv, Mobilitätsdienstleistungen abgelegt.

Weitere Meldungen

Kostenlose E-Mobilität soll sich durch Daten sammeln tragen

Kostenlose Elektromobilität für Jedermann? Genau das will das Start-up UZE Mobility, eine Ausgründung der RWTH Aachen, erreichen. Im Dezember 2018 startet dazu der erste Pilot mit

Mehr
En miniature: Bimobil Husky für hartgesottene Reisefans

Exotischen Modellautos hat sich die Firma Autocult verschrieben. Dabei geht es neben der Miniatur an sich es auch um die jeweilige Geschichte und Hintergrundinformationen für den

Mehr
Der HJC i 70 löst den IS-17 ab

Bei HJC wird zur kommenden Motorradsaion der IS-17 durch den i 70 ersetzen. Der neue Integralhelm ist durch die kleinere Schale kompakter und leichter als der Vorgänger, bietet

Mehr

Top Meldungen

Bundesländer wollen Stahlindustrie vor höheren Klimakosten schützen

Saarbrücken - Die deutschen Stahl-Bundesländer fordern, dass Bund und EU die Branche vor strengeren Umweltauflagen und höheren Stromkosten schützen sollten, um Zehntausende

Mehr
Außenhandelspräsident für "Besonnenheit" gegenüber Saudi-Arabien

Berlin - Der Präsident des Bundesverbands Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen (BGA), Holger Bingmann, hat angesichts der Vorwürfe gegen Saudi-Arabien im Fall Khashoggi zu

Mehr
Stahl-Präsident fürchtet Milliarden-Zusatzkosten durch Klimaschutz

Saarbrücken - Vor dem ersten Nationalen Stahlgipfel in Saarbrücken hat der Präsident der Wirtschaftsvereinigung Stahl, Hans Jürgen Kerkhoff, die Politik aufgefordert, die

Mehr