News

Rolls-Royce Tuning: Britisch, breit und brutal

  • 14. November 2017, 17:01 Uhr
Bildergalerie: Rolls-Royce Tuning: Britisch, breit und brutal
mid Groß-Gerau - Breit, breiter, Rolls-Royce Dawn von Spofec. 13 Zentimeter ist der Brite an der Hinterachse gewachsen. SPOFEC

Einen Rolls-Royce live zu sehen, ist schon selten genug. Wenige der luxuriösen Riesen auf Rädern rollen durch die Städte. Noch seltener sind jedoch limitierte Rolls-Royce zu sehen. So auch der nur acht Exemplare starke von Spofec Overdose veredelte Rolls-Royce Dawn.

Anzeige


Einen Rolls-Royce live zu sehen, ist schon selten genug. Wenige der luxuriösen Riesen auf Rädern rollen durch die Städte. Noch seltener sind jedoch limitierte Rolls-Royce zu sehen. So auch der nur acht Exemplare starke von Spofec Overdose veredelte Rolls-Royce Dawn. Und das, obwohl der um 85 kW/115 PS auf nun 505 kW/686 PS und um 160 auf 980 Newtonmeter Drehmoment erstarkte offene 2+2-Sitzer durchaus auffällt.

Denn das Unternehmen, das seinen Namen aus der legendären Kühlerfigur SPirit OF ECstasy ableitete, hat dem in 4,6 Sekunden auf Tempo 100 sprintenden Boliden auch noch einen ordentlichen Breitbau verpasst. 208 Zentimeter an der Hinterachse entsprechen genau 13 Zentimetern mehr als in der Serie - an der Vorderachse sind es sieben Zentimeter mehr. Zudem senkt sich der mit einer neuen Steuerung für die Luftfederung und einer im Vergleich zur Serienbremse 38 Kilogramm leichteren Carbon-Keramik Bremsanlage ausgestattete Brite bis Tempo 140 um vier Zentimeter ab. Für den Kontakt zur Straße sorgen die auf 22 Zoll großen Leichtmetallfelgen montierten 295er-Reifen an der Hinterachse.

ANZEIGE

Die News Rolls-Royce Tuning: Britisch, breit und brutal wurde von Marcel Sommer am 14.11.2017 in der Kategorie News mit den Stichwörtern Auktion, Tuning abgelegt.

Weitere Meldungen

Übernahme schafft größten Wohnmobilhersteller der Welt

Der US-Wohnmobilhersteller Thor übernimmt den schwäbischen Konkurrenten Hymer. Wie beide Unternehmen am Dienstag mitteilten, entsteht so der weltgrößte Hersteller von

Mehr
China reagiert mit Vergeltungszöllen auf neue US-Importaufschläge

China hat als Antwort auf die von US-Präsident Donald Trump geplanten neuen Strafzölle Vergeltungsmaßnahmen angekündigt. US-Importe im Gesamtwert von 60 Milliarden Dollar (51,2

Mehr
Ferrari will bis 2022 mehr als die Hälfte seiner Autos als Hybrid ausliefern

Der italienische Luxus-Autobauer Ferrari will in den kommenden Jahren mehr als die Hälfte seiner Wagen als Hybridmodell ausliefern. "Bis 2022 werden fast 60 Prozent aller Autos,

Mehr

Top Meldungen

Ifo-Handelsexperte hält US-Strafzölle für verkraftbar

Berlin - Der Ifo-Handelsexperte Gabriel Felbermayr erwartet zwar, dass auch deutsche Firmen die Auswirkungen des US-chinesischen Handelsstreits spüren werden, hält sie aber für

Mehr
Atomaufsicht fordert Sanierungskonzept für Neckarwestheim II

Neckarwestheim - Das Atomkraftwerk GKN II (Neckarwestheim) darf erst dann wieder ans Netz gehen, wenn der Betreiber EnBW ein Sanierungskonzept für die Dampferzeuger umgesetzt

Mehr
Porsche steigt bei Schweizer Start-up WayRay ein

Stuttgart - Der Automobilhersteller Porsche steigt als strategischer Lead-Investor bei dem Schweizer Technologie-Unternehmen WayRay ein. Die Gesamtsumme der Finanzierungsrunde

Mehr