News

VW Golf Performance-Paket: Nur Fliegen ist schöner

  • 13. Oktober 2017, 12:14 Uhr
Bild vergrößern: VW Golf Performance-Paket: Nur Fliegen ist schöner
mid Groß-Gerau - Die R-,,Performance"-Bremsanlage ist im Paket enthalten. Volkswagen

Bis zu 339,56 Kilometer pro Stunde schnell wird ein Golf-'Ball' direkt nach dem Schlag. Golf-'Fahrer' mussten sich bis dato mit Tempo 250 hinter den Lenkrädern ihrer R-Golfs begnügen. Diese Zeiten sind nun vorüber. Jetzt geht es bis Tempo 270.

Anzeige


Bis zu 339,56 Kilometer pro Stunde schnell wird ein Golf-"Ball" direkt nach dem Schlag. Golf-"Fahrer" mussten sich bis dato mit Tempo 250 hinter den Lenkrädern ihrer R-Golfs begnügen. Diese Zeiten sind nun vorüber. Denn Volkswagen bringt ihre starken Kompakten mit Doppelkupplungsgetriebe dank Performance-Paket dem Golfball-Tempo ein gutes Stück näher. Genau gesagt steigen für ab 2.950 Euro die Höchstgeschwindigkeiten für den Golf-R auf 267 km/h und den Golf R Variant auf 270 km/h. Zusätzlich zu dem Tempo-Plus beinhaltet das Performance-Paket auch eine R-Performance-Bremsanlage, damit die kompakten Sportler auch wieder zum Stehen kommen. Rund zwei Kilogramm ist das Bremssystem leichter als die Serienbremse. Eine silberne Logoplatte mit R-Emblem auf den Bremssätteln enttarnt den frischgemachten Wolfsburger genauso gut, wie die zusätzliche Spoiler-Lippe auf dem Dachkantenspoiler. Wer zudem noch den Sound seines heißen Golf R anpassen möchte, kann das Paket mit einer optionalen R-Performance-Titan-Abgasanlage kombinieren. Sieben Kilogramm bringt diese Akrapovic-Anlage weniger auf die Waage als die Serien-Anlage und produziert gleichzeitig noch eine unverwechselbare Akustik.

Die News VW Golf Performance-Paket: Nur Fliegen ist schöner wurde von Marcel Sommer am 13.10.2017 in der Kategorie News mit den Stichwörtern Auto, Sportwagen abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

Durchsuchungen der EU-Kommission bei Autobauer BMW wegen Kartellvorwürfen

Im Zusammenhang mit den Kartellvorwürfen gegen große deutsche Autobauer haben Vertreter der EU-Kommission BMW durchsucht. Die Behörde in Brüssel bestätigte am Freitag

Mehr
EU-Kreise: Durchsuchungen bei Autobauer BMW wegen Kartellvorwürfen

Im Zusammenhang mit Kartellvorwürfen gegen die deutsche Autoindustrie hat die EU einen Hersteller durchsuchen lassen. Das teilte die EU-Kommission am Freitag mit, ohne den

Mehr
Schwer lesbar oder fehlend: Behörden kontrollieren Energielabel auf Produkten

Schwer lesbar oder fehlend: Die Marktüberwachungsbehörden der Länder haben Produkte auf ihr Energielabel geprüft und bundesweit in 6,8 Prozent der Fälle Fehler beanstandet. Wie

Mehr

Top Meldungen

Ifo-Präsident fordert Air-Berlin-Chef zu teilweisem Gehaltsverzicht auf

Der Präsident des Münchner Ifo-Instituts, Clemens Fuest, hat Air-Berlin-Chef Thomas Winkelmann aufgefordert, teilweise auf sein bis 2021 garantiertes Millionengehalt zu

Mehr
Ifo-Institut fordert Gehaltsverzicht von Air-Berlin-Chef

München - Der Präsident des Münchner Ifo-Instituts, Clemens Fuest, hat Air-Berlin-Chef Thomas Winkelmann aufgefordert, teilweise auf sein bis 2021 garantiertes Millionengehalt zu

Mehr
Gesamtmetall-Chef weist Gewerkschaftskonzept für Arbeitszeitverkürzungen zurück

In der Metall- und Elektroindustrie spitzt sich der Streit um mögliche Arbeitszeitverkürzungen zu. Der Forderungskatalog, den die IG Metall in der kommenden Woche endgültig

Mehr