Wirtschaft

Zahl der Unternehmensinsolvenzen leicht gestiegen

  • 10. August 2017, 09:44 Uhr

.

Anzeige

Wiesbaden - Im Mai dieses Jahres meldeten die deutschen Amtsgerichte 1.764 Unternehmensinsolvenzen. Das waren nach Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) 1,6 Prozent mehr als im Vorjahresmonat.

Die meisten Unternehmensinsolvenzen gab es im Mai im Wirtschaftsbereich Handel mit 296 Fällen, gefolgt von 290 Insolvenzanträge im Baugewerbe. Im Bereich der freiberuflichen, wissenschaftlichen und technischen Dienstleistungen wurden 227 Insolvenzanträge gemeldet. Die voraussichtlichen Forderungen der Gläubiger aus beantragten Unternehmensinsolvenzen bezifferten die Amtsgerichte für Mai auf knapp 1,6 Milliarden Euro. Im Mai 2016 hatten sie bei 2,1 Milliarden Euro gelegen.

Dieser Rückgang der Forderungen bei gleichzeitigem Anstieg der Zahl der Unternehmensinsolvenzen ist darauf zurückzuführen, dass die Gerichte im Mai 2016 mehr Insolvenzen von wirtschaftlich bedeutenden Unternehmen registriert hatten. Zusätzlich zu den Unternehmensinsolvenzen meldeten 8.404 übrige Schuldner im Mai 2017 Insolvenz an (+6,0 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat). Darunter waren 6.330 Insolvenzanträge von Verbrauchern und 1.782 Insolvenzanträge von ehemals Selbstständigen.

Die News Zahl der Unternehmensinsolvenzen leicht gestiegen wurde von dts am 10.08.2017 in der Kategorie Wirtschaft mit den Stichwörtern Wirtschaft, Deutschland, Unternehmen, Wirtschaftskrise abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

EU-Kreise: Durchsuchungen bei Autobauer BMW wegen Kartellvorwürfen

Im Zusammenhang mit Kartellvorwürfen gegen die deutsche Autoindustrie hat die EU einen Hersteller durchsuchen lassen. Das teilte die EU-Kommission am Freitag mit, ohne den

Mehr
Fortum-Chef bietet Uniper Gespräche an

Berlin - Der Chef des finnischen Energiekonzerns Fortum, Pekka Lundmark, appelliert an Uniper-Chef Klaus Schäfer, den Konflikt um die geplante Übernahme zu beenden: "Hoffentlich

Mehr
ZEW-Konjunkturerwartungen verbessern sich im Oktober erneut

Mannheim - Die mittelfristigen Konjunkturerwartungen von Finanzanalysten und institutionellen Investoren haben sich im Oktober erneut verbessert: Der entsprechende Index stieg

Mehr

Top Meldungen

Air-Berlin-Generalbevollmächtigter dringt auf Transfergesellschaft

Kurz vor dem endgültigen Aus für Air Berlin hat der für die Insolvenz zuständige Generalbevollmächtigte Frank Kebekus die Forderung nach einer Transfergesellschaft bekräftigt.

Mehr
Roland Berger kritisiert Merkels Wirtschaftspolitik

Berlin - Roland Berger, Gründer der gleichnamigen Unternehmensberatung und langjähriger Politikberater, hat die wirtschaftspolitische Bilanz von Bundeskanzlerin Angela Merkel

Mehr
Marc-O`Polo-Chef will Unternehmen auf Wachstum trimmen

Stephanskirchen - Dieter Holzer, seit Mitte September neuer Chef der Modefirma Marc O`Polo, will das Unternehmen zurück auf Wachstumskurs bringen. Um 20 Prozent sollen die

Mehr