News

Der kleinste GTI: Up geht die Post

  • Ralf Loweg/mid veröffentlicht am 19. Mai 2017, 17:41 Uhr
Bildergalerie: Der kleinste GTI: Up geht die Post
mid Groß-Gerau - Könnte schon 2018 auf den Markt kommen: der VW Up als GTI. VW

Vor rund vier Jahrzehnten trat der VW Golf GTI seinen Siegeszug rund um den Globus an. Längst sind die drei Buchstaben zum Markenzeichen geworden, so wie das 'M' bei BMW. 'GTI' steht für Sportlichkeit und Fahrspaß. Bald auch beim Up?

Anzeige


Vor rund vier Jahrzehnten trat der VW Golf GTI seinen Siegeszug rund um den Globus an. Längst sind die drei Buchstaben zum Markenzeichen geworden, so wie das "M" bei BMW. "GTI" steht für Sportlichkeit und Fahrspaß. Bald auch beim Up?

Als Hommage am seinen Ur-GTI drückt Volkswagen jetzt seinem kleinsten Familien-Mitglied dieses Gütesiegel auf. Läuft alles nach Plan, dann soll Anfang 2018 der Up GTI an den Start gehen.

Als Weltpremiere zeigt der Autohersteller seinen neuen Wolf im Schafspelz passenderweise beim legendären GTI-Treffen am Wörthersee (24. bis 27. Mai). Konzept und Leistung des 85 kW/115 PS starken Up orientieren sich laut VW am 1976 vorgestellten Golf GTI I mit 81 kW/110 PS. Der Up GTI hat leistungsmäßig die Nase vorn: Den Spurt von 0 auf 100 km/h schafft er in 8,8 Sekunden, und die Höchstgeschwindigkeit gibt VW mit 197 km/h an. Zum Vergleich: Der Ur-GTI kam auf Tempo 182 und erledigte den Standard-Sprint in 9,0 Sekunden.

Von außen gibt sich der Up als typischer GTI zu erkennen. Vorn ist es zum Beispiel der rote Querstreifen im Kühlergrill mit Wabenmuster und dem eingearbeiteten GTI-Logo. Seitlich verraten die schwarzen Doppel-Querstreifen über den Seitenschweller-Abdeckungen die GTI-Gene. Die Außenspiegel-Kappen sind in Hochglanz-Schwarz lackiert. Und die 17-Zoll-Leichtmetallräder kommen in neuem Design daher. Und natürlich hat der Up GTI ein um 15 Millimeter tiefer gelegtes Sportfahrwerk. Im Innenraum darf der Fahrer ein sportliches Lederlenkrad in den Händen halten. Eine Kleinigkeit, die viele GTI-Fans liebgewonnen haben, darf natürlich nicht fehlen: der GTI-Schaltknauf.

Die News Der kleinste GTI: Up geht die Post wurde von Ralf Loweg am 19.05.2017 in der Kategorie News mit den Stichwörtern Auto, Kleinwagen, Sportwagen, Tuning abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

Wiesenhof-Chef wehrt sich gegen Verbot von Fleischbezeichnungen für Veggie-Produkte

Der Chef des Geflügelfleischproduzenten Wiesenhof, Peter Wesjohann, wehrt sich gegen Vorschriften zur Bezeichnung von Veggie-Lebensmitteln. "Sollen wir solche Produkte künftig als

Mehr
Automobilindustrie verteidigt Branche entschlossen gegen Kritik von Trump

Nach der scharfen Kritik von US-Präsident Donald Trump an Deutschlands Handelsüberschuss hat die Industrie sich entschieden verteidigt. Die deutsche Automobilindustrie "exportiert

Mehr
Erdbeerkonfitüren und -fruchtaufstriche sind zu süß

Eher eine Süßigkeit als eine Portion Früchte - Erdbeerkonfitüren und -fruchtaufstriche sind nach Einschätzung der Zeitschrift "Öko-Test" deutlich zu süß. Das Verbrauchermagazin

Mehr

Top Meldungen

"Spiegel": Arbeitnehmer bekommen ab 2019 mehr Zuschüsse zur Betriebsrente

Bei der Neureglung zur Betriebsrente haben sich SPD und Union einem "Spiegel"-Bericht zufolge darauf geeinigt, dass ab 2019 alle Arbeitgeber Zuschüsse in Höhe von 15 Prozent

Mehr
IWF für mehr Frauen in der Finanzbranche

Washington - Der Internationale Währungsfonds (IWF) appelliert an Banken und Finanzdienstleister, mehr Toppositionen mit Frauen zu besetzen. Die Forschung zeige, "dass Frauen bei

Mehr
Wiesenhof-Chef gegen Verbot der Bezeichnung Veggie-Wurst

Visbek - Wiesenhof-Chef Peter Wesjohann hat sich gegen Bestrebungen aus der Politik gestellt, Begriffe wie Veggie-Wurst zu verbieten. "Das Ganze sollte man doch etwas

Mehr