News

Lange treu geblieben: Skoda und die Eishockey-WM

  • Michael Kirchberger/mid veröffentlicht am 19. Mai 2017, 17:06 Uhr
Bildergalerie: Lange treu geblieben: Skoda und die Eishockey-WM
mid Köln - Seit 25 Jahren ist Skoda als offizieller Hauptsponsor der Eishockey-WM im Boot. Skoda-Boss Bernhard Meier hat dafür die Urkunde für den Eintrag ins Guinness-Buch entgegengenommen. Michael Kirchberger/mid

Obwohl die Tschechen raus sind, verlängert Skoda die Partnerschaft mit der Eishockey-WM um weitere vier Jahre. Schon seit 1992 ist die Marke mit auf dem Eis dabei.

Anzeige


Am Tag nach dem Ausscheiden der tschechischen Eishockey-Nationalmannschaft bei der "International Icehockey Worldchampionship" gegen Russland und der ebenfalls das Aus bedeutenden Niederlage von Deutschland gegen Kanada, hat Skoda eine Verlängerung der Unterstützung dieses Wettbewerbs um weitere vier Jahre bekanntgegeben.

Vor der Kulisse des eisigen Spielfelds der Arena in Köln fand Skoda Vorstandschef Bernhard Maier die passenden Worte als Begründung: "Wenn ich am Montag ins Büro komme, kann ich an den Gesichtern meiner Kollegen ablesen, ob die tschechische Ice-Hockey-Mannschaft gewonnen oder verloren hat", sagte der Skoda-Lenker und verwies auf die Tradition dieser Sportart in Tschechien.

Bis 2021 also ist Skoda nun Partner der Eishockey-Eliten, und auch hierfür nennt Maier Gründe. "Dinge passieren eben nicht zufällig, und wir wollen unsere Partnerschaft ganz ernsthaft weiterführen. Wir springen nicht von einem Event zum anderen, sondern konzentrieren uns auf wenige Sportarten, widmen uns denen aber mit ganzem Herzen." Skoda sponsort neben dem Eishockey den Radsport - insbesondere die Tour de France - und nimmt an nationalen und internationalen Rallye-Wettbewerben teil.

Seit 25 Jahren ist die tschechische Marke als offizieller Hauptsponsor der IIHF aktiv. IIHF-Präsident Dr. René Fasel erinnert sich an den Beginn dieser Partnerschaft, dass damals der Felicia das Auto der Stunde war und was daraus geworden ist. So wie sich die Autowelt bei Skoda verändert hat, habe sich auch das Eishockey verändert. Die Spieler sind schneller und agiler geworden, das passe gut zum Portfolio von Skoda, so Dr. Fasel.

Das langjährige Sponsoring hat Skoda aber nicht nur viel Aufmerksamkeit gebracht und den Bekanntheitsgrad der Marke gesteigert. Lena Kuhlmann, Vertreterin der Guinness World Records (Guinness Buch der Rekorde) hatte für Unternehmenschef Maier eine Urkunde im Gepäck, als sie nach Köln reiste. Damit zeichnen die irischen Rekord-Chronisten Skoda für die weltweit langjährigste Partnerschaft mit einer Sportart aus.

Michael Kirchberger

Die News Lange treu geblieben: Skoda und die Eishockey-WM wurde von Michael Kirchberger am 19.05.2017 in der Kategorie News mit den Stichwörtern sponsoring, Marketing, Werbung, Sport abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

Wiesenhof-Chef wehrt sich gegen Verbot von Fleischbezeichnungen für Veggie-Produkte

Der Chef des Geflügelfleischproduzenten Wiesenhof, Peter Wesjohann, wehrt sich gegen Vorschriften zur Bezeichnung von Veggie-Lebensmitteln. "Sollen wir solche Produkte künftig als

Mehr
Automobilindustrie verteidigt Branche entschlossen gegen Kritik von Trump

Nach der scharfen Kritik von US-Präsident Donald Trump an Deutschlands Handelsüberschuss hat die Industrie sich entschieden verteidigt. Die deutsche Automobilindustrie "exportiert

Mehr
Erdbeerkonfitüren und -fruchtaufstriche sind zu süß

Eher eine Süßigkeit als eine Portion Früchte - Erdbeerkonfitüren und -fruchtaufstriche sind nach Einschätzung der Zeitschrift "Öko-Test" deutlich zu süß. Das Verbrauchermagazin

Mehr

Top Meldungen

"Spiegel": Arbeitnehmer bekommen ab 2019 mehr Zuschüsse zur Betriebsrente

Bei der Neureglung zur Betriebsrente haben sich SPD und Union einem "Spiegel"-Bericht zufolge darauf geeinigt, dass ab 2019 alle Arbeitgeber Zuschüsse in Höhe von 15 Prozent

Mehr
IWF für mehr Frauen in der Finanzbranche

Washington - Der Internationale Währungsfonds (IWF) appelliert an Banken und Finanzdienstleister, mehr Toppositionen mit Frauen zu besetzen. Die Forschung zeige, "dass Frauen bei

Mehr
Wiesenhof-Chef gegen Verbot der Bezeichnung Veggie-Wurst

Visbek - Wiesenhof-Chef Peter Wesjohann hat sich gegen Bestrebungen aus der Politik gestellt, Begriffe wie Veggie-Wurst zu verbieten. "Das Ganze sollte man doch etwas

Mehr