Finanzen

Bundesrechnungshof sieht Prüfungslücke in der Bankaufsicht

  • dts veröffentlicht am 20. März 2017, 19:24 Uhr
Bild vergrößern: Bundesrechnungshof sieht Prüfungslücke in der Bankaufsicht
Bundesrechnungshof
dts

.

Anzeige

Potsdam - Der Bundesrechnungshof drängt die Bundesregierung, dafür zu sorgen, dass die Aufsichtstätigkeit der Europäischen Zentralbank (EZB) über Großbanken unabhängig überwacht werden kann. In einem Bericht an den Haushaltsausschuss des Bundestags betonen die Rechnungsprüfer laut "Handelsblatt", dass es sich bei der Bankaufsicht um eine wichtige hoheitliche Funktion handle, die nicht unter die Unabhängigkeit der Notenbank falle: Weil die Europäische Zentralbank das jedoch anders sehe, gebe es eine "Prüfungslücke" seit die EZB für die Prüfung der großen europäischen Banken zuständig sei.

Die EZB betonte auf Anfrage, sie arbeite im Rahmen ihrer Satzung uneingeschränkt mit dem Europäischen Rechnungshof zusammen und habe dem Europäischen Rechnungshof "eine beträchtliche Zahl an Dokumenten und Erläuterungen zur Verfügung gestellt", schreibt die Zeitung weiter. "Mangelnde Bankenaufsicht hat die europäischen Steuerzahler Milliarden gekostet", sagte die Vorsitzende des Haushaltsausschusses, Gesine Lötzsch (Linke) dem "Handelsblatt". Der Europäische Rechnungshof müsse uneingeschränkten Zugang zu allen Dokumenten über die Prüfmethoden der EZB haben. Der grüne Finanzexperte im EU-Parlament, Sven Giegold, will, dass die Prüfungsrechte des Europäischen Rechnungshofs klargestellt werden, wenn die EU-Kommission demnächst Vorschläge zur Anpassung der Aufsicht unterbreitet.

Er sieht gute Chancen, dass das gelingt. "Die abwehrende Haltung der EZB findet man fraktionsübergreifend unangemessen", so Giegold.

Die News Bundesrechnungshof sieht Prüfungslücke in der Bankaufsicht wurde von dts am 20.03.2017 in der Kategorie Finanzen mit den Stichwörtern Finanzen, Deutschland, Finanzindustrie abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

US-Notenbank gibt Zinsentscheidung bekannt

Die US-Notenbank Federal Reserve gibt heute (20.00 Uhr MESZ) ihre Entscheidung über den Leitzins bekannt. Nach der vorherrschenden Erwartung an den Finanzmärkten wird die Fed den

Mehr
Knorr-Bremse prüft Börsengang

München - Der Münchener Zulieferkonzern Knorr-Bremse arbeitet an einem Börsengang: "Wir prüfen verschiedene Optionen zur zukünftigen Ausrichtung der Knorr-Bremse AG", sagte

Mehr
Norwegischer Staatsfonds knackt Marke von einer Billion Dollar

Der norwegische Pensionsfonds, der größte Staatsfonds der Welt, hat einen neuen Höchststand erreicht. Zum ersten Mal seit seinem Bestehen erreichte der Fonds am Dienstag einen

Mehr

Top Meldungen

Erzeugerpreise steigen um 2,6 Prozent

Wiesbaden - Die Erzeugerpreise gewerblicher Produkte lagen im August 2017 um 2,6  Prozent höher als im August 2016. Das teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am

Mehr
Thyssenkrupp und Tata Steel kündigen europäische Stahl-Fusion an

Essen - Thyssenkrupp und Tata Steel haben am Mittwoch eine Grundsatzvereinbarung über den Zusammenschluss ihrer europäischen Stahlaktivitäten in einem 50/50-Joint Venture

Mehr
EnBW will konventionelle Stromerzeugung weiter zurückfahren

Karlsruhe - Der Stromkonzern Energie Baden-Württemberg (EnBW) will sein Geschäft endgültig auf die Energiewende ausrichten. EnBW setze langfristig nur noch auf die Sparten

Mehr