Technologie

Intelligenter Mobilfunk als Unfallschutz

  • Steve Schmit/cid veröffentlicht am 17. Februar 2017, 14:26 Uhr
Bild vergrößern: Intelligenter Mobilfunk als Unfallschutz
cid Groß-Gerau - Eine Partnerschaft zwischen Vodafone, Bosch und Huawei erprobt derzeit Möglichkeiten, wie Mobilfunknetze den Straßenverkehr sicherer machen können. Vodafone

Mobilfunk und Straßenverkehr können eine gefährliche Mixtur darstellen, wenn Verkehrsteilnehmer durch ihr Mobiltelefon abgelenkt sind. Auf der anderen Seite können die Funknetze auch einen Beitrag für mehr Sicherheit im Verkehr leisten.

Anzeige


Mobilfunk und Straßenverkehr können eine gefährliche Mixtur darstellen, wenn Verkehrsteilnehmer durch ihr Mobiltelefon abgelenkt sind. Auf der anderen Seite können die Funknetze auch einen Beitrag für mehr Sicherheit im Verkehr leisten. Eine Partnerschaft zwischen Vodafone, Bosch und Huawei erprobt derzeit die neue Kommunikations-Technologie "LTE-V2X" auf der Teststrecke der Autobahn A9 bei Allershausen.

Über "LTE-V2X" sollen sich vernetzte Fahrzeuge direkt und verzögerungsfrei untereinander austauschen können. Die geteilten Daten zur Geschwindigkeit, zur Position und zum Spurwechsel erlauben eine Optimierung des Verkehrsflusses. Dadurch läuft der Verkehr flüssiger und sicherer. Grundlage dafür ist ein leistungsstarkes Mobilfunknetz, das direkt in Basis-Stationen auf der Teststrecke installiert ist. Als Gegenstück wird in jedem Testfahrzeug die Kommunikationstechnik als Software aufgespielt. Da die Fahrzeuge direkt untereinander kommunizieren, minimiert sich die Übertragungsverzögerung der Daten.

Bei den durchgeführten Testläufen wird zunächst die Technologie als Echtzeit-Warnsystem beim Spurenwechsel auf der Autobahn erprobt. Unfälle können vermieden werden, indem das Warnsystem beim Spurwechsel ein schnell nahendes Auto frühzeitig erkennt und meldet. Später soll auch getestet werden, wie hilfreich das Frühwarnsystem bei unvorhersehbaren Bremsvorgängen von Fahrzeugen sein kann.

Die News Intelligenter Mobilfunk als Unfallschutz wurde von Steve Schmit/cid am 17.02.2017 in der Kategorie Technologie mit den Stichwörtern Mobilfunk, Mobilität, Vernetzung, Sicherheit abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

Handyverlust: Schnelles Handeln vermeidet Schlimmeres


Das Handy ist dem Nutzer ein teurer Besitz. Wenn es abhanden kommt, bricht eine kleine Welt zusammen. Trotzdem gilt es, kühlen Kopf zu bewahren, denn schnelles Handeln

Mehr
Kaspersky-Portal für bessere Unternehmenssicherheit


Mit seinem "Threat Intelligence"-Portal bietet Kaspersky Lab jetzt einen Web-Service an, der die Sicherheit in Unternehmen verbessern soll. Darauf werden aktuelle und

Mehr
Impact Winter: Postapokalypse mit Robotergefährten


Die Welt versinkt im Schnee und die Überlebenden harren auf Rettung. So ähnlich lautet die Ausgangssituation des Survival-Spiels "Impact Winter". In der Rolle von Jacob

Mehr

Top Meldungen

Zeitung: Schäuble und IWF finden Kompromiss im Griechenland-Streit

Berlin - Im griechischen Schuldenstreit zeichnet sich ein Kompromiss zwischen Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) und dem Internationalen Währungsfonds (IWF) ab. Über

Mehr
Neue Surface-Geräte im Anmarsch


Microsofts neue Surface-Geräte Pro und Studio erscheinen am 15. Juni in Deutschland. Vorbestellungen starten ab sofort im Microsoft Store. Der Surface Pro Laptop

Mehr
DGB unterstützt Forderung nach Schuldenerleichterungen für Athen

Berlin - Der DGB unterstützt die Forderung von Außenminister Sigmar Gabriel (SPD) nach Schuldenerleichterungen für Griechenland. "Die griechische Bevölkerung darf nicht weiter

Mehr