Motor

Genf 2017: Ferrari lässt es mit dem Superfast krachen

  • 16. Februar 2017, 19:56 Uhr
Bildergalerie: Genf 2017: Ferrari lässt es mit dem Superfast krachen
Ferrari 812 Superfast. Foto: Auto-Medienportal.Net/Ferrari

.

Anzeige

Ferrari lässt es auf dem Genfer Automobilsalon (7.-19.3.2017) krachen und stellt - nomen est omen - mit dem 812 Superfast seinen bislang stärksten und schnellsten Straßensportwagen vor. Der V12-Front-Mittelmotor mobilisiert aus 6,5 Litern eine Leistung von 588 kW / 800 PS bei 8500 Umdrehungen in der Minute. Damit ist das Coupé über 340 km/h schnell und in 2,9 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Das maximale Drehmoment beträgt 718 Newtonmeter bei 7000 U/min, wobei 80 Prozent davon ab 3500 Touren zur Verfügung stehen.

Als erster Ferrari verfügt der 4,66 Meter lange und trocken 1525 Kilogramm wiegende Superfast über eine elektronische Servolenkung und die neueste Version der patentierten Side-Slip-Control (SSC). Die LED-Scheinwerfer sind in das Design der modellierten Lufthutzen auf der Motorhaube integriert . Die vier runden Rückleuchten stehen ganz in der Markentradition. Zur Feier des 70. Geburtstags von Ferrari erhält der Wagen eine spezielle neue Farbe: Rosso Settanta.

Auch der Innenraum wurde neu gestaltet. Prägende Merkmale sind die scheinbar schwebenden Hauptelemente. das um die herausstehenden Lüftungsöffnungen herumgeführte Armaturenbrett, sportlichere und ergonomischere Sitze, eine neue Mensch-Maschine-Schnittstelle (HMI) mit neuem Lenkrad und Kombiinstrument sowie neueste Entwicklungen bei Infotainment- und Klimaanlage.

Ferrari rechnet mit einem Durchschnittsverbrauch von rund 15 Litern pro 100 Kilometer. Ein Preis für das Fahrzeug wurde noch nicht genannt. (ampnet/jri)

ANZEIGE

Die News Genf 2017: Ferrari lässt es mit dem Superfast krachen wurde von ampnet am 16.02.2017 in der Kategorie Motor mit den Stichwörtern Ferrari 812 Superfast abgelegt.

Weitere Meldungen

Test Opel Ampera-e: Stormtroopers Dienstfahrzeug

Es hat etwas gedauert, bis uns klar war, woran uns der streng in schwarz-weiß gehaltene Opel Ampera-e vor unserer Tür erinnert. Vor allem die glänzend weißen, gewölbten Flächen

Mehr
Volvo bringt den langen S90 auch nach Deutschland

Mit dem S90L Excellence bringt Volvo seine luxuriöse Top-Version künftig auch auf den deutschen Markt. Mit zwölf Zentimetern mehr Länge und einer exklusiven Ausstattung erfüllt er

Mehr
Test Ducati Monster 797: Willkommensgruß aus Bologna

Ducati hat es weniger leistungshungrigen Motorradfahrern und Neueinsteigern in letzter Zeit nicht leicht gemacht. Wer nicht auf Retro steht schaute in die Röhre, weil die Monster

Mehr

Top Meldungen

Studie: Immer mehr Betriebe führen Arbeitszeitkonten für ihre Mitarbeiter

Immer mehr Beschäftigte können ihre Arbeitszeit im Unternehmen per Arbeitszeitkonto erfassen lassen. Solche Konten könnten als Instrument dienen, um "für Beschäftigte mehr

Mehr
Mercedes-Benz investiert in Lkw-Werk am Rhein


Zehn Jahre nach Eröffnung des Entwicklungs- und Versuchszentrums (EVZ) in Wörth am Rhein investiert Mercedes-Benz Lkw weitere rund 50 Millionen Euro in das

Mehr
Bei Finanzaufsichtsbehörde liegende Informationen nicht zwangsläufig vertraulich

Nicht alle bei einer Finanzaufsichtsbehörde wie der deutschen Bafin vorliegenden Informationen zu einem Unternehmen sind nach europäischem Recht zwangsläufig vertraulich.

Mehr