Motor

Subaru Outback rollt sicherer ins neue Jahr

  • ampnet veröffentlicht am 11. Januar 2017, 15:24 Uhr
Bild vergrößern: Subaru Outback rollt sicherer ins neue Jahr
Subaru Outback. Foto: Auto-Medienportal.Net/Subaru

.

Anzeige

Subaru hat zum neuen Jahr die Ausstattung des Outback verbessert. So wird das bislang ausschließlich dem Topmodell vorbehaltene Sicherheitspaket aus Totwinkel-, Spurwechsel- und Querverkehrassistent ab sofort schon ab der zweiten Ausstattungslinie Active serienmäßig an Bord.

Weitere Sicherheit versprechen die LED-Scheinwerfer und der nun ebenfalls ab Active serienmäßige Fernlichtassistent, der außerorts bei Nacht selbstständig zwischen Abblend- und Fernlicht wechselt. Der Innenspiegel blendet im neuen Modelljahr automatisch ab, die Heckscheibe und die hinteren Seitenfenster sind abgedunkelt.

Die zu Preisen ab 34 600 Euro erhältliche Basisversion Trend verfügt künftig über ein Audiosystem mit sieben Zoll großem Display und dem Digitalradio-Standard DAB+. (ampnet/jri)

Die News Subaru Outback rollt sicherer ins neue Jahr wurde von ampnet am 11.01.2017 in der Kategorie Motor mit den Stichwörtern Subaru Outback abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

IAA 2017: Opel Grandland X ab 23 700 Euro erhältlich

Opel feiert mit dem Grandland X auf der IAA in Frankfurt (Publikumstage: 14.-24.9.2017) die Premiere des zweiten Modells, das in Kooperation mit dem PSA-Konzern entwickelt wurde.

Mehr
Caravan-Salon 2017: Kompaktes Einstiegsmodell Dexter 540 Trend

Karmann-Mobil rundet seine Modellpalette des Dexter Trend in der neuen Reisemobilsaison mit einem kompakten Querbett-Modell nach unten ab. Das Fahrzeug bietet einen klassischen

Mehr
Test: Porsche Panamera Turbo S E-Hybrid - Der 911 für die ganze Familie

Wer die Einfahrt zur Rennstrecke auf der kanadischen Insel Vancouver Island nimmt, wird von wütenden Demonstranten aufgehalten: "Shame on you!" - "You´re too loud!" halten die

Mehr

Top Meldungen

Frankreich verstaatlicht vorübergehend Schiffbauer STX France

Im Streit mit Italien über die Zukunft des französischen Schiffbauers STX France verstaatlicht die Pariser Regierung vorübergehend die Werften. Es gehe um den Schutz von

Mehr
Arbeitgeber darf Computer seiner Beschäftigten nicht pauschal überwachen

Arbeitgeber dürfen die Arbeit ihrer Beschäftigten am Computer nicht pauschal überwachen. Dadurch würde das Recht der Arbeitnehmer auf informationelle Selbstbestimmung verletzt,

Mehr
Werbeeinnahmen treiben Gewinn von Facebook im zweiten Quartal kräftig an

Werbung auf Millionen von Smartphones und Tablets hat den Gewinn von Facebook im zweiten Quartal kräftig angetrieben. Das soziale Netzwerk verdiente in dem Zeitraum 3,9 Milliarden

Mehr