Motor

Nio stellt sein zweites Modell vor

  • ampnet - 19. Dezember 2018, 15:30 Uhr
Bildergalerie: Nio stellt sein zweites Modell vor
Nio ES6. Foto: Auto-Medienportal.Net/Nio

.

Anzeige

Nach dem ES8 hat der chinesische Elektro-Autohersteller Nio in Shanghai sein zweites Modell vorgestellt. Das SUV ES6 verfügt über zwei Elektromotoren mit einer Gesamtleistung von 544 PS (400 kW) und ein Drehmoment von 725 Newtonmetern. Damit beschleunigt der Allradler in unter fünf Sekunden von null auf 100 km/h. Die Reichweite nach NEFZ gibt Nio mit über 500 Kilometern an. Der Verkaufspreis in China soll umgerechnet rund 45 800 Euro betragen.

Die Karosserie des 4,85 Meter langen ES6 besteht größtenteils aus Aluminium und Kohlefaser. Ein verbessertes Head-up-Display, ein digitales Kombiinstrument und ein 11,3-Zoll-Multitouch-Bildschirm stellen dem Fahrer alle relevanten Informationen zur Verfügung. Viele Fahrzeugfunktionen lassen sich mittels Sprache steuern. Die vorinstallierte Nio-Pilot-Hardware unterstützt über 20 Assistenzfunktionen, die typische Straßenszenarien abdecken. Auf Wunsch ist auch ein Duftsystem mit vier verschiedenen Düften erhältlich.

Nio plant für seine Fahrzeuge in China den Aufbau eines Netzes von Batteriewechselstationen, die dafür sorgen, dass zum Generieren der maximalen Reichweite nicht viel mehr Zeit vergeht als bei einem herkömmlichen Tankstopp. (ampnet/jri)

Die News Nio stellt sein zweites Modell vor wurde von ampnet am 19.12.2018 in der Kategorie Motor mit den Stichwörtern Nio ES6 abgelegt.

Weitere Meldungen

Und noch ein Kia Ceed

Kia erweitert die Ceed-Familie um ein viertes Modell. Das Unternehmen kündigte heute einen Crossover an. Die erste Zeichnung deutet auf ein coupéhaft gestyltes Fahrzeug hin.

Mehr
New York 2019: Cadillac CT5 - Klassische Moderne

Die Signale, die seit dem Abgang von Johan de Nysschen von der GM-Nobelmarke Cadillac ausgesendet wurden, können bestenfalls als widersprüchlich bezeichnet werden: Erst wurden die

Mehr
Toyota will Brennstoffzellenfahrzeug zum Mond schießen

Toyota prüft derzeit Möglichkeiten einer Zusammenarbeit mit der japanische Weltraumagentur JAXA (Japan Aerospace Exploration Agency) in der internationalen Weltraumforschung. Im

Mehr

Top Meldungen

Bafin nennt Bedingungen für Großbankenfusion

Frankfurt/Main - Die Finanzaufsicht Bafin skizziert Bedingungen für eine Großbankenfusion in Deutschland. Es gebe Konstellationen, in denen eine Konsolidierung Sinn ergebe, sagte

Mehr
Bankenfusion: Bouffier sieht keine aktive Rolle der Bundesregierung

Wiesbaden - Der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) sieht keine aktive Rolle der Bundesregierung bei der geplanten Fusion von Deutscher Bank und Commerzbank. "Nach

Mehr
Wirtschaftsweiser Truger gegen Abschaffung des Soli

Berlin - Das neue Mitglied der sogenannten Wirtschaftsweisen, Achim Truger, kritisiert die Grundlinie des Sachverständigenrats für Wirtschaftsfragen der Bundesregierung. Er

Mehr