Wirtschaft

Konjunkturerwartungen von Finanzexperten steigen im Dezember

  • 11. Dezember 2018, 11:43 Uhr
Bild vergrößern: Konjunkturerwartungen von Finanzexperten steigen im Dezember
Blick auf Hafenkräne in Hamburg
Bild: AFP

Deutschlands Wirtschaft entwickelt sich sich nach Einschätzung von Finanzmarktexperten aktuell schlecht. Ihre Erwartungen an die kommenden Monate dagegen hellten sich auf, wie das Mannheimer Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung mitteilte.

Anzeige

Die deutsche Wirtschaft steht nach Einschätzung von Finanzmarktexperten aktuell schlecht da. Die Erwartungen der Experten an die kommenden Monate dagegen hellten sich auf, wie das Mannheimer Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) am Dienstag mitteilte. Sie seien aber weiterhin negativ und lägen "erheblich" unterhalb des langfristigen Durchschnitts, schränkte das ZEW ein. "Der Anstieg im Dezember ist erfreulich, sollte aber nicht überinterpretiert werden", erklärte ZEW-Präsident Achim Wambach. 

Der vom ZEW ermittelte Index für die Konjunkturerwartungen stieg im Dezember um 6,6 Punkte auf minus 17,5 Punkte. Der langfristige Durchschnitt liegt dagegen bei 22,5 Punkten. 

Die Bewertung der aktuellen konjunkturellen Lage verschlechterte sich: Der Index fiel um 12,9 Punkte auf 45,3 Punkte. Dies deute auf ein relativ schwaches Wirtschaftswachstum im vierten Quartal hin, erläuterte Wambach. "Die Unsicherheiten wie etwa der schwelende internationale Handelskonflikt und der Brexit, die vor allem die privaten Investitionen und die Exporte Deutschlands negativ beeinflussen, bleiben nach wie vor bestehen."

Das Mannheimer ZEW befragt monatlich bis zu 300 Experten von Banken, Versicherungen und Finanzabteilungen von Großunternehmen nach ihren aktuellen Einschätzungen und Prognosen zu wichtigen internationalen Finanzmarktdaten wie Inflationsraten, Zinsen, Aktienindizes, Wechselkursen und dem Ölpreis. Der Index ist ein Frühindikator für die wirtschaftliche Lage in Deutschland.

Im Oktober war der Indikator wegen des Handelskonflikts zwischen den USA und China, der Gefahr eines harten Brexit und einer "als instabil wahrgenommene Regierungskoalition" in Berlin  auf einen Wert von minus 24,7 Punkten gefallen - und damit auf den niedrigsten Stand seit mehr als sechs Jahren.

Die News Konjunkturerwartungen von Finanzexperten steigen im Dezember wurde von AFP am 11.12.2018 in der Kategorie Wirtschaft mit den Stichwörtern D, Konjunktur abgelegt.

Weitere Meldungen

Citroen zeigt neuen China-SUV


Neueste Technologien, modernes Design - so hat Citroen sein neues SUV C3-XR der Presse präsentiert - allerdings der chinesischen. Denn das kompakte Auto wird nur in

Mehr
ILO betont in Bericht zur Zukunft der Arbeit Chancen durch neue Technologien

Die Internationale Arbeitsorganisation (ILO) sieht in den neuen technologischen Errungenschaften wie künstliche Intelligenz, Automatisierung und Robotik die Chance auf "Millionen

Mehr
Plätze im ÖPNV durchschnittlich zu 22 Prozent ausgelastet

Wiesbaden - Im Jahr 2017 sind die Plätze der Fahrzeuge im gesamten öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) durchschnittlich zu 22 Prozent ausgelastet gewesen. Die Auslastung für

Mehr

Top Meldungen

Regierungsbau könnte erste Flugpläne am BER einschränken

Berlin - Die ersten Flugpläne des Hauptstadtflughafens Berlin Brandenburg (BER) könnten bereits gleich nach der für 2020 geplanten Eröffnung empfindlich gestört werden. Grund

Mehr
Elektroindustrie auf Wachstumskurs


Die deutsche Elektroindustrie hat ihren Wachstumskurs auch 2018 fortgesetzt. Die preisbereinigte Produktion der Elektroindustrie stieg von Januar bis November 2018 um 2,8

Mehr
EU-Kommission verhängt Millionenstrafe gegen Mastercard

Brüssel - Die EU-Kommission hat eine Geldbuße von knapp 570 Millionen Euro gegen den US-Kreditkartenanbieter Mastercard verhängt. Das Unternehmen habe die Möglichkeit von

Mehr