Finanzen

DAX schließt fast unverändert - Lufthansa kämpft sich an die Spitze

  • 9. November 2018, 17:36 Uhr
Bild vergrößern: DAX schließt fast unverändert - Lufthansa kämpft sich an die Spitze
Frankfurter Wertpapierbörse
dts

.

Anzeige

Frankfurt/Main - Zum Wochenausklang hat der DAX fast unverändert geschlossen. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 11.529,16 Punkten berechnet, ein hauchdünnes Plus in Höhe von 0,02 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss.

Lufthansa-Aktien arbeiteten sich im Tagesverlauf nach einem schwachen Start nach oben und waren schließlich mit einem Zugewinn von über vier Prozent kurz vor Handelsende an der Spitze der Kursliste. Solide Passagierzahlen und der Rückzug eines großen Leerverkäufers wurden als Grund für das Kursplus genannt. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Freitagnachmittag etwas schwächer. Ein Euro kostete 1,1350 US-Dollar (-0,12 Prozent).


Die News DAX schließt fast unverändert - Lufthansa kämpft sich an die Spitze wurde von dts am 09.11.2018 in der Kategorie Finanzen mit den Stichwörtern Finanzen, Deutschland, Börse, Börsenbericht abgelegt.

Weitere Meldungen

US-Börsen uneinheitlich - Goldpreis legt zu

New York - Die US-Börsen haben am Freitag uneinheitlich geschlossen. Zu Handelsende in New York wurde der Dow mit 25.413,22 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 0,49 Prozent

Mehr
DAX kaum verändert - Infineon-Aktie lässt stark nach

Frankfurt/Main - Zum Wochenausklang hat der DAX sich kaum verändert gezeigt. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 11.341,00 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 0,11

Mehr
DAX am Mittag kaum verändert - Eon vorne

Frankfurt/Main - Die Börse in Frankfurt hat am Freitagmittag kaum Kursveränderungen verzeichnet. Gegen 12:30 Uhr wurde der DAX mit rund 11.360 Punkten berechnet. Dies entspricht

Mehr

Top Meldungen

DGB-Chef fordert deutliche Erhöhung des Mindestlohns

Berlin - DGB-Chef Reiner Hoffmann fordert eine deutliche Erhöhung des Mindestlohns: "Wenn sich in knapp zwei Jahren die Chance ergibt, dass der Mindestlohn einmalig nach oben

Mehr
Pompeo bekräftigt Widerstand gegen geplante Pipeline Nord Stream 2

US-Außenminister Mike Pompeo hat der Ukraine zugesichert, sich der Gaspipeline Nord Stream 2 zwischen Russland und Deutschland entgegenzustellen. "Wir werden weiter zusammen daran

Mehr
Gewerkschaften gegen Grünen-Pläne für Hartz IV

Berlin - Die Gewerkschaften fordern Korrekturen an Hartz IV, lehnen die Vorschläge der Grünen dazu allerdings ab. Arbeitslose nicht mehr zur Aufnahme von Arbeit zu bewegen, sei

Mehr