Sport

Mercedes: Elektro-Allianz für den Motorsport

  • 9. November 2018, 11:44 Uhr
Bild vergrößern: Mercedes: Elektro-Allianz für den Motorsport
mid Groß-Gerau - Noch ist das Team Audi Sport Abt Schaeffler der deutsche Platzhirsch in der Formel E. Doch der künftige Konkurrent Mercedes scharrt schon mit den Hufen. Audi

Bei Mercedes laufen die Vorbereitungen auf die Premiere in der Formel E auf Hochtouren. Die Schwaben haben eigens für den Einstieg in die Rennserie mit rein elektrisch angetriebenen Boliden zum Saisonende 2018 eine Vollbremsung in der Deutschen Tourenwagen-Meisterschaft (DTM) gemacht.

Anzeige


Bei Mercedes laufen die Vorbereitungen auf die Premiere in der Formel E auf Hochtouren. Die Schwaben haben eigens für den Einstieg in die Rennserie mit rein elektrisch angetriebenen Boliden zum Saisonende 2018 eine Vollbremsung in der Deutschen Tourenwagen-Meisterschaft (DTM) gemacht.

Das Mercedes EQ Formel E Team hat jetzt mit ON Semiconductor, einem Anbieter von Halbleiter-basierten Lösungen, einen neuen Zulieferer gewonnen. Die Zusammenarbeit baut auf der bestehenden Beziehung beider Unternehmen in der Formel 1 auf. Hier kommt die Technologie des Unternehmens bereits im Energierückgewinnungs-System des Formel-1-Rennwagens zum Einsatz, um die Zündung und Einspritzung zu steuern.

"Die Antriebsstränge von Formel-1- und Formel-E-Fahrzeugen besitzen nicht nur eine erhöhte Anzahl an Leistungshalbleitern, diese Halbleiter müssen extrem hohe Anforderungen bei der Spannung und Stromstärke erfüllen. Dabei halten sie in den härtesten Umfeldern im Automobilbereich stand", sagt David Somo, leitender Vizepräsident Unternehmensstrategie, Marketing and Konstruktionslösungen bei ON Semiconductor.

Das Mercedes EQ Formel E Team wird gemeinsam mit ON Semiconductor an der Entwicklung von Innovationen für die nächste Generation an Elektroantrieben arbeiten. Das Ziel lautet, Spitzen-Performance und Effizienz zu erzielen. "Beim Einsatz von Formel-E-Autos kommt es zu starken Leistungsübertragungen, wobei es sich nicht nur um simple elektrische Probleme handelt", sagte Dave Priscak, Vizepräsident Konstruktionslösungen bei ON Semiconductor. "Wir freuen uns darauf, unsere Arbeit mit Mercedes fortzusetzen und dieses Know-how weiter bei der Entwicklung von technischen Fortschritten für Leistungsgeräte und Technologie für Elektrofahrzeuge einzubringen."

Mit dem Beginn der Formel-E-Saison 2019/20 schlägt Mercedes ein neues Kapitel in seiner langen und erfolgreichen Rennsportgeschichte auf. Beim Saisonstart werden dann zum ersten Mal zwei vollelektrische Rennwagen des neuen Mercedes EQ Formel E Teams ins Rennen gehen.

Die News Mercedes: Elektro-Allianz für den Motorsport wurde von Ralf Loweg am 09.11.2018 in der Kategorie Sport mit den Stichwörtern Motorsport, Formel E, Elektromobilität abgelegt.

Weitere Meldungen

Seat Cupra e-Racer lässt die Hüllen fallen

Seat hat weitere Details zum geplanten Cupra e-Racer bekanntgegeben und gibt den Blick auf das Innenleben des Elektro-Tourenwagens frei. Kernstück ist eine 450 Kilogramm schwere

Mehr
Ex-Nationalspieler Jansen attestiert HSV fehlende Sportkompetenz

Hamburg - Der frühere Fußball-Nationalspieler Marcell Jansen begründet seine Kandidatur für das Präsidentenamt des Hamburger SV am 19. Januar mit einem Mangel an sportlicher

Mehr
Dante hat Niederlage gegen Deutschland bei WM 2014 überwunden

Nizza - Der Brasilianer Dante hat die 1:7-Niederlage seiner Mannschaft gegen Deutschland bei der Fußball-WM 2014 als "Albtraum" erlebt. Es "waren die schlimmsten 92 Minuten

Mehr

Top Meldungen

Gewerkschaften wollen vorerst auf weitere Warnstreiks an Flughäfen verzichten

Nach den Warnstreiks des Sicherheitspersonals vom Dienstag an acht deutschen Flughäfen will die Gewerkschaft Verdi vorerst nicht zu weiteren Arbeitsniederlegungen aufrufen. "Wir

Mehr
WDR räumt unsauberes Arbeiten in Dokumentationen ein

Köln - Der WDR hat unsauberes Arbeiten in mehreren Fernsehdokumentationen eingeräumt. So wurden offenbar zwei Protagonisten für die Sendereihe "Menschen hautnah" über eine

Mehr
Turbo-Power für Opel-Werk


Der Dreizylinder-PureTech-Turbo-Benzinmotor ist bei der Groupe PSA inzwischen ein etabliertes Aggregat, das immer mehr zum Global Player wird. Jetzt ist die Produktion am

Mehr