News

Hyundai: Mit Fußball Emotionen wecken

  • Ralf Loweg - 9. November 2018, 09:41 Uhr
Bildergalerie: Hyundai: Mit Fußball Emotionen wecken
mid Groß-Gerau - Da steppt der Berliner Bär: Hyundai unterstützt ab der Saison 2018/19 den Fußball-Bundesligisten Hertha BSC. Hyundai

Die große Fußball-Bühne ist für Autobauer ein perfektes Spielfeld. VW unterstützt die Heim-Mannschaft aus Wolfsburg, Audi ist beim Deutschen Meister FC Bayern am Start, der Opel-Blitz schlägt in Dortmund ein und Alfa Romeo wirbt mit Eintracht Frankfurt. Doch Hyundai hat ein Herz für Fußballer, die noch nicht im Rampenlicht stehen. Der Hersteller ist bis 2020 exklusiver Automobilpartner von sporttotal.tv und engagiert sich im Amateurbereich, wo der Sport bekanntlich seinen Ursprung hat.

Anzeige


Die große Fußball-Bühne ist auch für viele Autobauer ein perfektes Spielfeld. Denn Millionen Fußball-Fans fiebern Woche für Woche mit ihren Stars und drücken die Daumen - live im Stadion oder vor dem Fernsehschirm. VW unterstützt natürlich die Heim-Mannschaft aus Wolfsburg, Audi ist beim Deutschen Meister FC Bayern am Start, der Opel-Blitz schlägt in Dortmund ein und Alfa Romeo wirbt mit Eintracht Frankfurt, um nur einige Beispiele zu nennen.

Doch was ist mit dem Nachwuchs oder den Amateur-Kickern? Die sind bei Wind und Wetter mit großem Kämpferherzen im Einsatz. Sie träumen von großen Stars wie Cristiano Ronaldo, Lionel Messi oder Manuel Neuer und stehen dabei selbst im Schatten. Deshalb hat Hyundai ein Herz für Fußballer, die noch nicht im Rampenlicht stehen. Der Hersteller mit Sitz in Offenbach am Main ist bis 2020 exklusiver Automobilpartner von sporttotal.tv.

Mit dieser Partnerschaft engagiert sich Hyundai im Amateurbereich, wo der Sport bekanntlich seinen Ursprung hat. Man möchte sich als Partner des Fußballs positionieren, vom Amateur bis zum Weltmeister. So lasse sich die Marke mit mehr Sympathie und Emotion aufladen und sie damit auch bekannter machen, betonen die Hyundai-Strategen. Was steckt hinter dem Engagement? Fußball-Sponsoring sei ein Kernelement der Marketing-Strategie und baue über die weltweite Fußball-Begeisterung eine emotionale Beziehung zu Fans und Kunden auf.

Zur Unterstützung von sporttotal.tv stellt Hyundai eine Fahrzeugflotte, um deutschlandweit die Ausstattung von Amateur-Vereinen zu ermöglichen. Der Autobauer sorgt somit für die Mobilität der Teams und der Verantwortlichen. Zudem ist Hyundai exklusiver Partner des Formats "Amator des Monats". Dabei geht es wie bei dem berühmten Vorbild "Tor des Monats" um eine Auszeichnung für die schönsten Tore auf deutschen Amateur-Fußballplätzen, mit der auch die Jugendarbeit der Vereine durch Hyundai gefördert wird.

Hyundai mischt allerdings auch auf der Bundesliga-Bühne mit. Das Unternehmen unterstützt Hertha BSC und geht damit zum ersten Mal auf dem deutschen Fußballmarkt eine Partnerschaft in der höchsten Spielklasse ein. "Der Verein und sein fester Platz in der ersten Bundesliga in Verbindung mit dem Olympiastadion als Spielstätte bietet zahlreiche kreative Ansatzpunkte für Marketing- und Sponsoring-Aktivitäten, die vor allem den Hertha-Fans zu Gute kommen werden", begründet Till Wartenberg, Direktor Marketing Hyundai Motor.

Der Hauptstadtverein und der Autohersteller arbeiten dazu eng zusammenarbeiten und initiieren attraktive Aktionen für die Hertha-Fangemeinde. Während der Bundesligaspiele ist das Hyundai-Engagement durch das Markenlogo auf dem linken Ärmel der Hertha-Trikots sichtbar. Im Berliner Stadion gibt es zudem umfangreiche Werbemaßnahmen.

Zum Sponsoring-Paket gehören auch verschiedene digitale Rechte und Aktionen mit der Profimannschaft von Hertha BSC. Hyundai stellt wie bei der Unterstützung von sporttotal.tv einen umfangreichen Fahrzeugpool zur Verfügung, um den Betrieb des Vereins zu unterstützen und die Hyundai-Modellpalette vorzustellen. Die Vereinbarung mit Hertha BSC gilt zunächst bis zum Jahr 2021.

Mit Fußball-Sponsoring auf höchstem Niveau kennt sich Hyundai bestens aus. Das ist bereits seit mehr als 20 Jahren fester Bestandteil der Markenstrategie. So stand das Hyundai-Logo erst vor wenigen Wochen bei der Weltmeisterschaft im Rampenlicht. In Europa ist Hertha BSC nach dem englischen Star-Klub FC Chelsea, Atletico Madrid und AS Rom eine weitere hochklassige Zusammenarbeit in einer Metropole.

Übrigens: Das Heimspiel gegen den renommierten FC Bayern hat Hertha BSC in dieser Saison überzeugend gewonnen. Damit steht es schon mal 1:0 für Hyundai.

Ralf Loweg / mid

Die News Hyundai: Mit Fußball Emotionen wecken wurde von Ralf Loweg am 09.11.2018 in der Kategorie News mit den Stichwörtern Sport, sponsoring, Lifestyle, Auto abgelegt.

Weitere Meldungen

EU-Gipfel mahnt Fortschritte bei Handelsgesprächen mit USA an

Angesichts drohender US-Strafzölle auf europäische Autos will die EU die Handelsgespräche mit den USA vorantreiben. Die Staats- und Regierungschefs der Union forderten am Freitag

Mehr
Filmindustrie weltweit legt Rekordjahr hin

Die Filmindustrie hat 2018 ihr erfolgreichstes Jahr der Geschichte hingelegt. Insgesamt nahm die Branche 96,8 Milliarden Dollar (85,6 Milliarden Euro) ein, wie die Motion Picture

Mehr
Chinas Präsident Xi wirbt in Italien für umstrittene "Neue Seidenstraße"

Wirtschaftliche Chance oder "trojanisches Pferd" aus Peking: Begleitet von hitzigen Debatten über die Gefahr einer wachsenden Abhängigkeit von China wirbt der chinesische

Mehr

Top Meldungen

Bericht: Bahn will Finanzlücke mit neuen Schulden stopfen

Berlin - Der Vorstand der Deutschen Bahn will offenbar einen weiteren Kredit in Höhe von einer Milliarde Euro aufnehmen, um die Finanzierungslücke in der Bilanz zu schließen. Das

Mehr
Altmaier legt Schwerpunkt auf E-Mobilität

Berlin - Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) setzt die Priorität der Bundesregierung auf Elektromobilität als Antrieb der Zukunft. Es sei an der Zeit, "die Weichen zu

Mehr
Ifo-Chef kritisiert "völlig überzogene China-Angst"

München - Der Chef des Münchner Ifo-Instituts, Clemens Fuest, hat vor einer Abschottung deutscher Märkte vor chinesischen Investoren gewarnt. "Ich habe den Eindruck, dass in

Mehr