Wirtschaft

Lokomotivführer planen keine Streiks

  • 12. Oktober 2018
Bild vergrößern: Lokomotivführer planen keine Streiks
Streik der GDL
dts

.

Anzeige

Berlin - Claus Weselsky, Vorsitzender der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer GDL, plant derzeit keine Streiks. "Beide Seiten haben sich vorgenommen, die Tarifverhandlungen erfolgreich zu führen, sprich ohne Schlichtung und ohne Streiks auszukommen", sagte Weselsky der "Passauer Neuen Presse" (Freitagsausgabe).

Zwar habe der Vorstandschef der Bahn eine Gewinnwarnung ausgegeben und "bloß" zwei statt zweieinhalb Milliarden Überschuss genannt, aber auch dieser Überschuss sei "von den Kolleginnen und Kollegen erwirtschaftet worden". Daher hätten sie auch einen Anspruch darauf, daran teilzuhaben. Als Begründung für die Ausweitung des Wahlmodells, bei dem die Eisenbahner zwischen mehr Geld und mehr Urlaub wählen können, sagt Weselsky: "Weil es den Kollegen und Kolleginnen gut tut und ihnen mehr Individualität ermöglicht. Das Zeichen, das die Lokführer und Zugbegleiter an den Arbeitgeber gesetzt haben, ist glasklar gewesen: Wir werden zu stark in Anspruch genommen. Wir verzichten auf das Geld. Wir wollen lieber mehr Freizeit, weil uns die Lebensqualität mehr wert ist. Sechs Tage Urlaub mehr durch die zusätzlich erbrachte Arbeitszeit ist wichtiger. Daher ist der Ausbau des Wahlmodells gut."



Wenn der Bahn Personal fehle, so müsse sich der Vorstand an die eigne Nase zupfen. "Der Arbeitgeber hatte zwei Jahre Vorlauf und hat nichts getan. Und er hat 20 Jahre die Ausbildungskapazitäten heruntergefahren. Die Schuld muss bleiben, wo sie hingehört. Ich nenne das Managementversagen, Planungsversagen und Personalplanung nach Budget statt nach Bedarf."

ANZEIGE

Die News Lokomotivführer planen keine Streiks wurde von dts am 12.10.2018 in der Kategorie Wirtschaft mit den Stichwörtern Wirtschaft, Deutschland, Zugverkehr, Arbeitsmarkt abgelegt.

Weitere Meldungen

Senkung der Unternehmenssteuern: BDI begrüßt Altmaiers Plan

Berlin - Für seinen Plan, Unternehmen steuerlich zu entlasten, hat Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) Lob von der Industrie bekommen. "Der BDI hält die jüngsten

Mehr
Opel steht Rückruf von 100.000 Diesel-Autos kurz bevor

Berlin - Das Bundesverkehrsministerium hat angekündigt, dass ein amtlicher Rückruf von 100.000 Diesel-Autos des Herstellers Opel wegen Abgasmanipulationen "kurz bevor" stehe. Im

Mehr
Verbraucherschützer beklagen unfaire Verteilung der Stromkosten

Berlin - Der Vorstand des Verbraucherzentrale Bundesverbands (VZBV), Klaus Müller, hat sich zurückhaltend zu der sinkenden EEG-Umlage geäußert. "Es ist zwar erfreulich, dass die

Mehr

Top Meldungen

China-Kracher schlägt in Paris auf


China holt auf im Automobilbau. Jenseits von Imitation und Marken-Aufkauf zeigt das Reich der Mitte Selbstbewusstsein beim Design - auch im Modemekka Paris. Dort feiert

Mehr
Trendforscherin fordert von EU Mindestpreise für Kleidung

Paris - Die renommierte Trendforscherin Lidewij Edelkoort hat die EU aufgefordert, Mindestpreise für Kleidung festzusetzen. "Für landwirtschaftliche Produkte haben sie das ja

Mehr
Beschäftigtenzahl im Verarbeitenden Gewerbe steigt weiter

Wiesbaden - Ende August 2018 sind in Deutschland 5,7 Millionen Personen in den Betrieben des Verarbeitenden Gewerbes tätig gewesen: Das waren rund 149.000 Beschäftigte und somit

Mehr