Technologie

Risiko Computerspiele: Bundeszentrale informiert auf der Gamescom

  • 16. August 2018, 11:04 Uhr
Bild vergrößern: Risiko Computerspiele: Bundeszentrale informiert auf der Gamescom
cid Groß-Gerau - Computerspiele sind nicht nur ein Freizeitvergnügen, sie können auch gesundheitliche Probleme bringen, bis hin zur Sucht. Pixabay.de/superanton

Computerspiele sind für viele Nutzer, vor allem jüngere Spieler, oftmals mehr als nur eine willkommene Freizeitbeschäftigung. Das Problem: Exzessives Spielen birgt gesundheitliche Risiken bis hin zur Sucht.

Anzeige


Computerspiele sind für viele Nutzer, vor allem jüngere Spieler, oftmals mehr als nur eine willkommene Freizeitbeschäftigung. Das Problem: Exzessives Spielen birgt gesundheitliche Risiken bis hin zur Sucht.

Anlässlich der "Gamescom" in Köln (21. bis 25. August 2018), einer der weltweit größten Computerspielmessen, warnen die Drogenbeauftragte der Bundesregierung und die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) vor den Risiken einer exzessiven Mediennutzung. Auf der Messe werden die BZgA mit den "Net-Piloten" und die LWL-Universitätsklinik mit ihren therapeutischen Angeboten mit einem Stand in Halle 10.2 vor Ort sein, um unter anderem über Computerspielsucht aufzuklären.

Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Marlene Mortler, betont, dass die nötige Medienkompetenz erlernt werden müsse. Etwa 100.000 Kinder und Jugendliche in Deutschland zwischen 12 und 17 Jahren würden ein problematisches Nutzungsverhalten aufweisen. "Die Kids ziehen sich mehr und mehr aus dem Alltag zurück, haben Konzentrationsprobleme oder zeigen depressive Verstimmungen", weiß die Expertin. Informationen und Unterstützungsangebote finden Eltern und Betroffene unter anderem bei der BZgA-Telefonberatung unter der Rufnummer (0221) 89 20 31 und im Internet: www.ins-netz-gehen.de/das_andere_leben/home.

ANZEIGE

Die News Risiko Computerspiele: Bundeszentrale informiert auf der Gamescom wurde von Mirko Stepan/cid am 16.08.2018 in der Kategorie Technologie mit den Stichwörtern Computer , Gesundheit, Internet, Software, Spiele, Messe abgelegt.

Weitere Meldungen

Amazon untersucht mutmaßlichen Verkauf von Kundendaten durch Mitarbeiter

Amazon untersucht den mutmaßlichen Verkauf vertraulicher Kundendaten durch eigene Mitarbeiter an Dritte. Das Unternehmen bestätigte am Sonntag einen entsprechenden Bericht des

Mehr
BGH legt EuGH Fragen zur Haftung von YouTube bei Urheberrechtsverletzungen vor

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat dem Europäischen Gerichtshof (EuGH) einen ganzen Fragenkatalog zur Haftung des Videoportals YouTube für Urheberrechtsverletzungen vorgelegt. Der

Mehr
BGH entscheidet über Haftung von YouTube bei Urheberrechtsverletzungen

Vor dem Bundesgerichtshof wird am Donnerstag (09.00 Uhr) ein Urteil zur Haftung des Videoportals YouTube für Urheberrechtsverletzungen erwartet. Der BGH entscheidet über die Klage

Mehr

Top Meldungen

Hofreiter drängt Kohle-Kommission zu Eile

Berlin - Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter drängt die Kohle-Kommission der Bundesregierung, rasch einen Zeitplan für den Kohleausstieg zu erarbeiten. "Die Zeit der Störmanöver

Mehr
Mobilitäts-Kommission wird einberufen

Berlin - Die Bundesregierung will an diesem Mittwoch mit einem Kabinettsbeschluss die seit langem erwartete Kommission zur Zukunft der Mobilität einberufen. Nach Informationen

Mehr
Ifo-Handelsexperte hält US-Strafzölle für verkraftbar

Berlin - Der Ifo-Handelsexperte Gabriel Felbermayr erwartet zwar, dass auch deutsche Firmen die Auswirkungen des US-chinesischen Handelsstreits spüren werden, hält sie aber für

Mehr