News

AMG E 63 S mit 800 PS

  • 10. August 2018, 11:57 Uhr
Bildergalerie: AMG E 63 S mit 800 PS
mid Groß-Gerau - Dank der Modifikationen von G-Power erstarkt der Motor des AMG E 63 S T-Modells auf 800 PS. G-Power / x-media

Dass sich Fahrspaß und Nutzwert keinesfalls ausschließen müssen, zeigen die AMG-Modelle der Mercedes E-Klasse. Doch natürlich geht hier noch mehr als die etwa beim E 63 S T-Modell serienmäßigen 585 PS. Tuner G-Power aus dem oberbayerischen Aresing etwa hat ein interessantes Paket parat, wenn's ein bisschen mehr sein darf.

Anzeige


Dass sich Fahrspaß und Nutzwert keinesfalls ausschließen müssen, zeigen die AMG-Modelle der Mercedes E-Klasse. Doch natürlich geht hier noch mehr als die etwa beim E 63 S T-Modell serienmäßigen 585 PS und die munteren 800 Newtonmeter maximales Drehmoment aus dem potenten Biturbo-V8. Tuner G-Power aus dem oberbayerischen Aresing etwa hat ein interessantes Paket geschnürt, wenn's ein bisschen mehr sein darf.

Dank gezielter Eingriffe in der Hard- und Software entlocken die Spezialisten dem Sportkombi mit Stern zusätzliche 215 PS und 200 Newtonmeter mehr. Die Höchstgeschwindigkeit steigt dadurch auf 340 km/h, mit 4Matic sprintet der Bolide in 3,1 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Die nötigen Software-Updates bietet G-Power in der "35 Jahre Edition" für 2.900 Euro an. Die Turbolader-Modifikation schlägt mit 5.950 Euro zu Buche, Edelstahl-Downpipes und -Abgasanlage mit 2.665 und 4.600 Euro. Und als optischen i-Punkt gibt es noch den 20-Zoll-Schmiederadsatz Hurricane RR samt der Bereifung im Format 245/30 ZR20 und 285/25 ZR20 ab 7.950 Euro.

Die News AMG E 63 S mit 800 PS wurde von Rudolf Huber am 10.08.2018 in der Kategorie News mit den Stichwörtern Auto, Lifestyle, Tuning, Kombi, Neuheit abgelegt.

Weitere Meldungen

Bericht: US-Ermittler vermuten China hinter Hackerangriff auf Marriott

US-Ermittler gehen laut einem Zeitungsbericht davon aus, dass chinesische Geheimdienstler hinter dem massiven Hackerangriff auf den Marriott-Hotelkonzern stecken. Die "New York

Mehr
Schot wird zum Jahreswechsel neuer Audi-Chef

Neuer Chef der VW-Tochter Audi wird zum ersten Januar Bram Schot. Wie der Autobauer am Mittwoch mitteilte, berief der Aufsichtsrat den Niederländer auf den Posten, den er seit

Mehr
EU-Freihandelsabkommen mit Japan endgültig abgesegnet

Das Freihandelsabkommen der EU mit Japan ist beschlossene Sache. Das EU-Parlament in Straßburg besiegelte den Abschluss des Economic Partnership Agreement (EPA) am Mittwoch mit

Mehr

Top Meldungen

DGB warnt vor "Zerfall des Ausbildungsmarktes in parallele Welten"

Berlin - Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) hat vor einem zunehmenden "Zerfall des Ausbildungsmarktes in parallele Welten" gewarnt. "Während die Zahl der unbesetzten Plätze

Mehr
Bram Schot wird neuer Audi-Chef

Ingolstadt - Der bisherige Audi-Vertriebsvorstand Bram Schot wird neuer Vorstandsvorsitzender des Konzerns. Schot übernehme den Posten ab dem 1. Januar 2019, teilte Audi am

Mehr
Verbände sehen Wassertourismus wegen maroder Infrastruktur bedroht

Berlin - Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB), der ADAC, der Deutsche Tourismusverband (DTV) sowie sechs weitere Verbände haben scharfe Kritik am Wassertourismuskonzept von

Mehr