Motor

G-Power bringt 1000 Newtonmeter in den E63 S AMG

  • 10. August 2018, 11:45 Uhr
Bildergalerie: G-Power bringt 1000 Newtonmeter in den E63 S AMG
G-Power E63 S AMG. Foto: Auto-Medienportal.Net/G-Power

.

Anzeige

Tuner G-Power hat sich dem Mercedes-Benz E63 S AMG angenommen. Der Kombi aus Affalterbach, der bereits in der Serienversion 585 PS und 800 Newtonmeter (Nm) Drehmoment bereit stellt, verfügt nun über 800 PS und 1000 Nm. Damit beschleunigt der G-Power E63 S in 3,1 Sekunden auf Tempo 100 Kilometer pro Stunde. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt über 340 km/h.

G-Power verwendet bei der Abstimmung seine Performance Software V1. Ergänzt wird sie um eine Vmax-Aufhebung. Kombiniert sind die Software-Optimierungen mit mehreren Anpassungen der Motor-Hardware. Die beiden Turbolader sind durch umfassende Modifikationen bedeutend leistungsfähiger. G-Power setzt dafür aerodynamisch optimierte Turbinenräder und CNC-gefräste Gehäuse ein. Hinzu kommt eine Edelstahl-Abgasanlage, die sich über ebenfalls aus Edelstahl produzierte Downpipes an die Turbolader anschließt.

Das Leistungspaket kostet zusammen 13731 Euro. Die Hurricane RR-Schmiederäder in 20 Zoll mit UHP-Reifen in 245/30 ZR20 und 285/25 ZR20 sind für 7950 Euro erhältlich. (ampnet/deg)

ANZEIGE

Die News G-Power bringt 1000 Newtonmeter in den E63 S AMG wurde von ampnet am 10.08.2018 in der Kategorie Motor mit den Stichwörtern G-Power, E63 S AMG abgelegt.

Weitere Meldungen

Mazda spendet 30 000 Euro an SOS-Kinderdorf

Mit drei Young- und Oldtimern der Marke 5000 Kilometer quer durch Europa zu fahren: Das war das Ziel des Youtube-Formats ,,Mazda Garage" im Rahmen der European 5000 Rallye, die

Mehr
Daimler wegen Diesel und Kältemittel mit Gewinnwarnung

Daimler sieht mit den Ergebnissen des dritten Quartals die Gewinnerwartungen für das Gesamtjahr dahinschmelzen. Das Konzern-EBIT belief sich im dritten Quartal auf 2488 Mio Euro

Mehr
Graforce stellt mit Abwasser Wasserstoff für Öko-Kraftstoff her

Das Berliner Technologieunternehmen Graforce hat erstmals öffentlich ein Verfahren vorgestellt, mit dem aus Abwasser und erneuerbaren Energien umweltfreundliche Kraftstoffe

Mehr

Top Meldungen

Stahlindustrie fordert dauerhaften Schutz vor Importen

Berlin - Seit Juni haben die Vereinigten Staaten einen Aufschlag von 25 Prozent für Lieferungen aus bestimmten Ländern erhoben. Seither gehen die Exporte in die USA deutlich

Mehr
Zahl der Steuerdatensätze aus dem Ausland verdreifacht

Berlin - Ausländische Staaten haben den deutschen Finanzbehörden in den ersten neun Monaten 2018 rund 4,5 Millionen Datensätze über deutsche Steuerbürger übermittelt. Das

Mehr
Brinkhaus bremst bei Altmaiers Steuer-Vorschlägen

Berlin - Der neue Unions-Fraktionsvorsitzende Ralph Brinkhaus bremst bei den Steuerreform-Vorschlägen von Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU). "Das ist sicher keine

Mehr