Wirtschaft

Grünes Licht für Opel-Sanierung

  • 10. August 2018, 09:20 Uhr
Bild vergrößern: Grünes Licht für Opel-Sanierung
mid Groß-Gerau - Am Himmel über der Opel-Zentrale in Rüsselsheim haben sich die dunklen Gewitterwolken vorerst verzogen. Opel

Auf dem Weg zur Sanierung ist Autobauer Opel jetzt einen großen Schritt vorangekommen. Laut Angaben der Gewerkschaft IG-Metall stimmten 96 Prozent der Beschäftigten einem Kompromiss zu.

Anzeige


Auf dem Weg zur Sanierung ist Autobauer Opel jetzt einen großen Schritt vorangekommen. Laut Angaben der Gewerkschaft IG-Metall stimmten 96 Prozent der Beschäftigten einem Kompromiss zu. Dabei geht es vor allem um Lohnzugeständnisse. Das heißt: Erhöhungen aus dem Tarif-Vertrag werden zeitlich verschoben. Im Gegenzug werden betriebsbedingte Kündigungen bis 2023 ausgeschlossen sowie Investitionen in Milliardenhöhe an den Standorten in Rüsselsheim, Eisenach und Kaiserslautern garantiert, berichtet die Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ).

Damit seien die Standorte gesichert, ein Personalabbau werde durch Abfindungen, Altersteilzeit und Vorruhestand auf 3.700 Stellen begrenzt, heißt es. "Der Zukunftstarifvertrag mit seinem langfristigen Kündigungsschutz ist ein guter Ausgangspunkt für die weiteren Verhandlungen über die Zukunft der Opel-Standorte und insbesondere des Entwicklungszentrums", sagte Gesamtbetriebsratschef Wolfgang Schäfer-Klug.

Die News Grünes Licht für Opel-Sanierung wurde von Ralf Loweg am 10.08.2018 in der Kategorie Wirtschaft mit den Stichwörtern Automobilproduktion, Auto, Wirtschaft abgelegt.

Weitere Meldungen

Monsanto geht gegen Verurteilung in Glyphosat-Prozess in Berufung

Die Bayer-Tochter Monsanto hat wie angekündigt Berufung gegen die Verurteilung im Glyphosat-Prozess in den USA eingelegt. Der Chemiekonzern forderte am Dienstag in Kalifornien

Mehr
BMW plant Arbeitsplätze virtuell

Wenn in der Automobilproduktion ein Arbeitsplatz für ein neues Modell eingerichtet wird, bedeutet das üblicherweise Stress: Der Platz wird knapp, weil die auslaufende

Mehr
Flugbegleiter von Eurowings und LGW in Düsseldorf in Streik getreten

Am Flughafen Düsseldorf sind Flugbegleiter der Airlines Eurowings und LGW am Dienstagmorgen in einen Streik getreten. Nach Angaben der Gewerkschaft Verdi war an dem Flughafen

Mehr

Top Meldungen

Allianz: Für autonom fahrende Autos soll Halter haften

Berlin - Bei Unfällen mit autonom fahrenden Autos soll nach Vorstellung des Versicherungskonzerns Allianz auch künftig der Halter haften. "Eine Gruppe europäischer Juristen

Mehr
EU weicht Regeln zu faulen Krediten in Bankenbilanzen auf

Brüssel - Die EU verwässert die geplanten Vorschriften zum Abbau fauler Kredite in den Bankenbilanzen – und dabei ist das Europaparlament in vorderster Front. Das geht aus einem

Mehr
Verdi durfte Streikposten auf Amazon-Parkplatz aufstellen

Bei Arbeitskämpfen mit dem Online-Handelsriesen Amazon darf die Gewerkschaft Verdi Streikposten gegebenenfalls auch auf einem betrieblichen Parkplatz aufstellen. Das ist zulässig,

Mehr