Wirtschaft

Grünes Licht für Opel-Sanierung

  • Ralf Loweg - 10. August 2018, 09:20 Uhr
Bild vergrößern: Grünes Licht für Opel-Sanierung
mid Groß-Gerau - Am Himmel über der Opel-Zentrale in Rüsselsheim haben sich die dunklen Gewitterwolken vorerst verzogen. Opel

Auf dem Weg zur Sanierung ist Autobauer Opel jetzt einen großen Schritt vorangekommen. Laut Angaben der Gewerkschaft IG-Metall stimmten 96 Prozent der Beschäftigten einem Kompromiss zu.

Anzeige


Auf dem Weg zur Sanierung ist Autobauer Opel jetzt einen großen Schritt vorangekommen. Laut Angaben der Gewerkschaft IG-Metall stimmten 96 Prozent der Beschäftigten einem Kompromiss zu. Dabei geht es vor allem um Lohnzugeständnisse. Das heißt: Erhöhungen aus dem Tarif-Vertrag werden zeitlich verschoben. Im Gegenzug werden betriebsbedingte Kündigungen bis 2023 ausgeschlossen sowie Investitionen in Milliardenhöhe an den Standorten in Rüsselsheim, Eisenach und Kaiserslautern garantiert, berichtet die Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ).

Damit seien die Standorte gesichert, ein Personalabbau werde durch Abfindungen, Altersteilzeit und Vorruhestand auf 3.700 Stellen begrenzt, heißt es. "Der Zukunftstarifvertrag mit seinem langfristigen Kündigungsschutz ist ein guter Ausgangspunkt für die weiteren Verhandlungen über die Zukunft der Opel-Standorte und insbesondere des Entwicklungszentrums", sagte Gesamtbetriebsratschef Wolfgang Schäfer-Klug.

Die News Grünes Licht für Opel-Sanierung wurde von Ralf Loweg am 10.08.2018 in der Kategorie Wirtschaft mit den Stichwörtern Automobilproduktion, Auto, Wirtschaft abgelegt.

Weitere Meldungen

Streit um Elektroautos: Konzernchefs planen Krisentreffen

Berlin - Im Grundsatzstreit der deutschen Autoindustrie über die Förderung der Mobilität der Zukunft und neue Milliardenhilfen für Elektroautos planen die Konzerne ein

Mehr
Bericht: Schäfer-Gümbel soll Personalvorstand bei GIZ werden

Bonn - Für sein Politik-Aus bekommt der bisherige hessische SPD-Fraktionschef Thorsten Schäfer-Gümbel laut eines Zeitungsberichts ein dickes Trostpflaster von der SPD: Seine

Mehr
FDP kritisiert Twitter-Streit zwischen Umwelt- und Landwirtschaftsministerium

Die FDP-Agrarexpertin Carina Konrad hat die Streitigkeiten zwischen dem Umweltbundesamt (UBA) und dem Landwirtschaftsministerium bei der Zulassung von Pflanzenschutzmitteln

Mehr

Top Meldungen

Neuer Wirtschaftsweiser will höhere Spitzensteuer

Berlin - Der neue Wirtschaftsweise Achim Truger will Steuern erhöhen, den Euro-Stabilitätspakt lockern und die Schuldenbremse verändern. "Der Spitzensteuersatz kann um ein paar

Mehr
Bericht: 79.000 Anträge auf Baukindergeld warten auf Auszahlung

Berlin - Der Ansturm auf das Baukindergeld hält an. Inzwischen hätten 79.000 Familien den neuen Zuschuss zum Erwerb von Wohneigentum beantragt, teilte die Kreditanstalt für

Mehr
Spahn will Boni für ausländische Versandapotheken streichen

Berlin - Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) will Boni für ausländische Versandapotheken komplett verbieten und so den Versandhandel mit Medikamenten erhalten. Das geht

Mehr