Technologie

Die Angst vor denkenden Robotern

  • 9. August 2018, 13:46 Uhr
Bild vergrößern: Die Angst vor denkenden Robotern
cid Groß-Gerau - Science-Fiction oder bald Wirklichkeit? Denkende Roboter übernehmen das Kommando. pixabay.com

Smartphones, Roboter, Drohnen: Die Technik entwickelt sich rasant. Doch werden die Maschinen irgendwann das Heft ganz in die Hand nehmen und den Menschen überflüssig machen?

Anzeige


Smartphones, Roboter, Drohnen: Die Technik entwickelt sich rasant. Doch werden die Maschinen irgendwann das Heft ganz in die Hand nehmen und den Menschen überflüssig machen? Das ist offenbar ein Albtraum für viele. Denn 71 Prozent der Verbraucher weltweit sind der Meinung, dass elektronische Geräte auch in Zukunft nur assistieren sollen und das eigene Denken der Menschen nicht ersetzen dürfen. Das sind Ergebnisse des electronica-Trend-Index.

Mit Künstlicher Intelligenz (KI) und digitaler Vernetzung arbeiten Hersteller mit Hochdruck daran, den Siegeszug von smarter Elektronik auszubauen. Bei den Verbrauchern steht die Idee der Sprachsteuerung offenbar hoch im Kurs: Rund 60 Prozent der Konsumenten sind dafür, dass elektronische Geräte künftig in einen menschlichen Dialog treten können - etwa nach dem Vorbild bekannter Sprachassistenten wie Siri, Alexa oder Cortana. Besonders begeistert davon, sich künftig mit elektronischen Geräten unterhalten zu können, sind die chinesischen Konsumenten (85 Prozent).

Zu "menschenähnlich" sollten die digitalen Helfer nach übereinstimmender Meinung der Verbraucher allerdings nicht werden: Bei der Frage, wie Service-Roboter von morgen beschaffen sein sollten, sprechen sich 72 Prozent dafür aus, dass Roboter mit Künstlicher Intelligenz eindeutig als Maschine erkennbar bleiben. Die stärksten Befürworter dafür sind Italiener (78 Prozent) und US-Amerikaner (77 Prozent).

Dagegen bewerten 72 Prozent der Befragten im weltweiten Durchschnitt positiv, dass Roboter Künstliche Intelligenz einsetzen, um selbstständig zu lernen und auf neue Situationen zu reagieren. Ebenso viele wünschen sich vom Roboter Entscheidungshilfen - allerdings sollte die Kontrolle in den Händen der Menschen bleiben.

ANZEIGE

Die News Die Angst vor denkenden Robotern wurde von Ralf Loweg/cid am 09.08.2018 in der Kategorie Technologie mit den Stichwörtern Künstliche Intelligenz, Roboter, Umfrage abgelegt.

Weitere Meldungen

So smart ist Fernsehen heute


Es ist noch gar nicht so lange her, da wurden Smart-TVs als Exoten unter den Fernsehgeräten belächelt. Inzwischen haben sie einen Siegeszug durch Deutschlands Wohnzimmer

Mehr
Digitalisierung verändert Arbeitsplätze


Die Digitalisierung beschleunigt Arbeitsabläufe und verändert Arbeitsplätze radikal. Studien prognostizieren den Abbau von Millionen Stellen, weil Menschen durch Maschinen

Mehr
EU wehrt sich gegen russische Cyberangriffe

Brüssel - Die EU-Regierungschefs wollen den Kampf gegen russische Cyberattacken zur politischen Priorität erklären. Die Staatengemeinschaft müsse ihre "Widerstandsfähigkeit"

Mehr

Top Meldungen

Senkung der Unternehmenssteuern: BDI begrüßt Altmaiers Plan

Berlin - Für seinen Plan, Unternehmen steuerlich zu entlasten, hat Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) Lob von der Industrie bekommen. "Der BDI hält die jüngsten

Mehr
Opel steht Rückruf von 100.000 Diesel-Autos kurz bevor

Berlin - Das Bundesverkehrsministerium hat angekündigt, dass ein amtlicher Rückruf von 100.000 Diesel-Autos des Herstellers Opel wegen Abgasmanipulationen "kurz bevor" stehe. Im

Mehr
Verbraucherschützer beklagen unfaire Verteilung der Stromkosten

Berlin - Der Vorstand des Verbraucherzentrale Bundesverbands (VZBV), Klaus Müller, hat sich zurückhaltend zu der sinkenden EEG-Umlage geäußert. "Es ist zwar erfreulich, dass die

Mehr