Technologie

Die Angst vor denkenden Robotern

  • 9. August 2018, 13:46 Uhr
Bild vergrößern: Die Angst vor denkenden Robotern
cid Groß-Gerau - Science-Fiction oder bald Wirklichkeit? Denkende Roboter übernehmen das Kommando. pixabay.com

Smartphones, Roboter, Drohnen: Die Technik entwickelt sich rasant. Doch werden die Maschinen irgendwann das Heft ganz in die Hand nehmen und den Menschen überflüssig machen?

Anzeige


Smartphones, Roboter, Drohnen: Die Technik entwickelt sich rasant. Doch werden die Maschinen irgendwann das Heft ganz in die Hand nehmen und den Menschen überflüssig machen? Das ist offenbar ein Albtraum für viele. Denn 71 Prozent der Verbraucher weltweit sind der Meinung, dass elektronische Geräte auch in Zukunft nur assistieren sollen und das eigene Denken der Menschen nicht ersetzen dürfen. Das sind Ergebnisse des electronica-Trend-Index.

Mit Künstlicher Intelligenz (KI) und digitaler Vernetzung arbeiten Hersteller mit Hochdruck daran, den Siegeszug von smarter Elektronik auszubauen. Bei den Verbrauchern steht die Idee der Sprachsteuerung offenbar hoch im Kurs: Rund 60 Prozent der Konsumenten sind dafür, dass elektronische Geräte künftig in einen menschlichen Dialog treten können - etwa nach dem Vorbild bekannter Sprachassistenten wie Siri, Alexa oder Cortana. Besonders begeistert davon, sich künftig mit elektronischen Geräten unterhalten zu können, sind die chinesischen Konsumenten (85 Prozent).

Zu "menschenähnlich" sollten die digitalen Helfer nach übereinstimmender Meinung der Verbraucher allerdings nicht werden: Bei der Frage, wie Service-Roboter von morgen beschaffen sein sollten, sprechen sich 72 Prozent dafür aus, dass Roboter mit Künstlicher Intelligenz eindeutig als Maschine erkennbar bleiben. Die stärksten Befürworter dafür sind Italiener (78 Prozent) und US-Amerikaner (77 Prozent).

Dagegen bewerten 72 Prozent der Befragten im weltweiten Durchschnitt positiv, dass Roboter Künstliche Intelligenz einsetzen, um selbstständig zu lernen und auf neue Situationen zu reagieren. Ebenso viele wünschen sich vom Roboter Entscheidungshilfen - allerdings sollte die Kontrolle in den Händen der Menschen bleiben.

Die News Die Angst vor denkenden Robotern wurde von Ralf Loweg/cid am 09.08.2018 in der Kategorie Technologie mit den Stichwörtern Künstliche Intelligenz, Roboter, Umfrage abgelegt.

Weitere Meldungen

Hasskommentare im Netz: Internetverband sieht Fortschritte

Berlin - Der Verband der Internetwirtschaft Eco sieht bei den sozialen Netzwerken Fortschritte im Umgang mit strafbaren Inhalten. Die Unternehmen löschten "mehr gemeldete und

Mehr
IT-Fachkräftemangel erreicht Höchststand

Berlin - Der Mangel an IT-Fachkräften hat in Deutschland einen neuen Höchststand erreicht mit derzeit 82.000 offenen Stellen. Das ist das Ergebnis einer Umfrage zum Arbeitsmarkt

Mehr
Elektronischer Wachhund als Ganovenschreck


Ein Hund soll Heim und Haus schützen. Doch nicht jeder möchte einen leibhaftigen Vierbeiner in seiner Wohnung haben. Da ist ein elektronischer Wachhund sicher eine

Mehr

Top Meldungen

EU-Kommissar will Batterieherstellung in Europa

Brüssel - EU-Forschungskommissar Carlos Moedas und der langjährige Klimaberater in Berlin und Brüssel, Hans Joachim Schellnhuber, haben die EU beim Umbau für eine

Mehr
Rund 8000 Landwirte haben bereits Dürrehilfen beantragt

Mehrere tausend Bauern haben bereits Dürrehilfen beantragt. Insgesamt seien es bislang rund 800 Anträge, mehr als 4000 davon allein aus Niedersachsen, teilte der Deutsche

Mehr
Ökonomen trauen Deutschland 2020 wieder zwei Prozent Wachstum zu

Berlin - Der auf dem G20-Gipfel in Buenos Aires ausgehandelte handelspolitische Waffenstillstand zwischen den beiden größten Ökonomien der Welt ist für die deutsche Wirtschaft

Mehr