Technologie

Die Angst vor denkenden Robotern

  • 9. August 2018, 13:46 Uhr
Bild vergrößern: Die Angst vor denkenden Robotern
cid Groß-Gerau - Science-Fiction oder bald Wirklichkeit? Denkende Roboter übernehmen das Kommando. pixabay.com

Smartphones, Roboter, Drohnen: Die Technik entwickelt sich rasant. Doch werden die Maschinen irgendwann das Heft ganz in die Hand nehmen und den Menschen überflüssig machen?

Anzeige


Smartphones, Roboter, Drohnen: Die Technik entwickelt sich rasant. Doch werden die Maschinen irgendwann das Heft ganz in die Hand nehmen und den Menschen überflüssig machen? Das ist offenbar ein Albtraum für viele. Denn 71 Prozent der Verbraucher weltweit sind der Meinung, dass elektronische Geräte auch in Zukunft nur assistieren sollen und das eigene Denken der Menschen nicht ersetzen dürfen. Das sind Ergebnisse des electronica-Trend-Index.

Mit Künstlicher Intelligenz (KI) und digitaler Vernetzung arbeiten Hersteller mit Hochdruck daran, den Siegeszug von smarter Elektronik auszubauen. Bei den Verbrauchern steht die Idee der Sprachsteuerung offenbar hoch im Kurs: Rund 60 Prozent der Konsumenten sind dafür, dass elektronische Geräte künftig in einen menschlichen Dialog treten können - etwa nach dem Vorbild bekannter Sprachassistenten wie Siri, Alexa oder Cortana. Besonders begeistert davon, sich künftig mit elektronischen Geräten unterhalten zu können, sind die chinesischen Konsumenten (85 Prozent).

Zu "menschenähnlich" sollten die digitalen Helfer nach übereinstimmender Meinung der Verbraucher allerdings nicht werden: Bei der Frage, wie Service-Roboter von morgen beschaffen sein sollten, sprechen sich 72 Prozent dafür aus, dass Roboter mit Künstlicher Intelligenz eindeutig als Maschine erkennbar bleiben. Die stärksten Befürworter dafür sind Italiener (78 Prozent) und US-Amerikaner (77 Prozent).

Dagegen bewerten 72 Prozent der Befragten im weltweiten Durchschnitt positiv, dass Roboter Künstliche Intelligenz einsetzen, um selbstständig zu lernen und auf neue Situationen zu reagieren. Ebenso viele wünschen sich vom Roboter Entscheidungshilfen - allerdings sollte die Kontrolle in den Händen der Menschen bleiben.

ANZEIGE

Die News Die Angst vor denkenden Robotern wurde von Ralf Loweg/cid am 09.08.2018 in der Kategorie Technologie mit den Stichwörtern Künstliche Intelligenz, Roboter, Umfrage abgelegt.

Weitere Meldungen

ERP - Daten zentral verwalten und Geschäftsabläufe optimieren

ERP-Software standardisiert, rationalisiert und integriert Informationen aus allen Bereichen eines Unternehmens. ERP ist die Abkürzung für Enterprise Resource Planning.

Mehr
Technische Übersetzungen: So finden Sie einen professionellen AnbieteÜ

Immer wieder geistern lustige ßbersetzungsfehler durch das Netz und gehen viral. Was die Netzgemeinde amüsiert, kann für Unternehmer fatale Folgen haben. Für technische

Mehr
Grüne begrüßen Nahles-Vorstoß zu "Daten-für-Alle"-Gesetz

Berlin - Der Vorstoß von SPD-Chefin Andrea Nahles, Internetgiganten unter bestimmten Voraussetzungen zur Preisgabe ihrer Daten zu verpflichten, stößt bei den Grünen auf ein

Mehr

Top Meldungen

Kabinett befasst sich mit Zwischenfrüchten als Tierfutter wegen anhaltender Dürre

Vor dem Hintergrund der Dürreperiode in Deutschland befasst sich das Bundeskabinett am Mittwoch mit der Nutzung sogenannter ökologischer Vorrangflächen für die Tierfütterung (ab

Mehr
Rechnungshof kritisiert E-Auto-Prämie als ineffizient

Bonn - Der Bundesrechnungshof kritisiert die E-Auto-Prämie des Bundes als ineffizient. Die Rechnungsprüfer haben erhebliche Zweifel, dass bis Mitte 2019 das Förderziel von

Mehr
Grünen-Chef Habeck begrüßt Altmaiers Netzausbaureise

Kiel - Grünen-Chef Robert Habeck hat sich positiv zur Deutschlandreise von Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) anlässlich des Netzausbaus geäußert. Er begrüße den

Mehr