Politik

May übersteht knapp weitere wichtige Brexit-Abstimmung im Parlament

  • 18. Juli 2018, 00:57 Uhr
Bild vergrößern: May übersteht knapp weitere wichtige Brexit-Abstimmung im Parlament
Britische Premierministerin Theresa May
Bild: AFP

Großbritanniens Premierministerin Theresa May hat im Parlament nur knapp eine weitere wichtige Abstimmung zu den künftigen Handelsbeziehungen nach dem Brexit überstanden. Ein Änderungsantrag von proeuropäischen Abgeordneten aus Mays eigener konservativer Partei wurde am Dienstagabend im Unterhaus mit einer äußerst knappen Mehrheit von 307 zu 301 Stimmen abgelehnt.

Anzeige

Großbritanniens Premierministerin Theresa May hat im Parlament nur knapp eine weitere wichtige Abstimmung zu den künftigen Handelsbeziehungen nach dem Brexit überstanden. Ein Änderungsantrag von proeuropäischen Abgeordneten aus Mays eigener konservativer Partei wurde am Dienstagabend im Unterhaus mit einer äußerst knappen Mehrheit von 307 zu 301 Stimmen abgelehnt.

Der Änderungsantrag sah einen Verbleib Großbritanniens in einer Zollunion mit der EU vor, wenn kein Freihandelsabkommen mit der EU zustande kommen sollte. Wäre der Antrag angenommen worden, hätte dies gravierende Konsequenzen für Mays Brexit-Strategie gehabt und die Premierministerin weiter unter Druck gesetzt. Die Gegner des Antrags argumentierten, dieser hätte "massive Beschränkungen" für eine "unabhängige Handelspolitik" Großbritanniens nach dem Brexit zur Folge gehabt.

Die gesamte Gesetzesvorlage zu den Handelsbeziehungen passierte das Unterhaus am Dienstag mit 317 zu 286 Stimmen und geht nun ins Oberhaus, bevor sie zur endgültigen Abstimmung erneut dem Unterhaus vorgelegt wird.

ANZEIGE

Die News May übersteht knapp weitere wichtige Brexit-Abstimmung im Parlament wurde von AFP am 18.07.2018 in der Kategorie Politik mit den Stichwörtern Großbritannien, EU, Brexit, Parlament abgelegt.

Weitere Meldungen

Lega-Chef Salvini erwägt Kandidatur für Vorsitz der EU-Kommission

Italiens Innenminister Matteo Salvini erwägt eine Kandidatur als EU-Kommissionspräsident, falls die Rechtspopulisten bei der Europawahl im Mai stärkste Kraft werden. Freunde aus

Mehr
Steinmeier: Universitäten sollten auch "Orte der Demokratie" sein

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat die Bedeutung der Universitäten als "Orte der Demokratie" hervorgehoben. "Entgegen Auffassungen, wie sie neuerdings in manchen Teilen

Mehr
May schließt längere Übergangsphase nach EU-Austritt nicht aus

Die britische Premierministerin Theresa May hat eine längere Übergangsphase nach dem Austritt ihres Landes aus der EU nicht ausgeschlossen. Es handle sich bisher aber lediglich um

Mehr

Top Meldungen

Zahl der Baugenehmigungen für Wohnungen gestiegen

Wiesbaden - Von Januar bis August 2018 sind in Deutschland 1,9 Prozent mehr Wohnungsbaumaßnahmen genehmigt worden als im entsprechenden Vorjahreszeitraum. Insgesamt wurde in den

Mehr
Großhandelspreise im September um 3,5 Prozent gestiegen

Wiesbaden - Die Verkaufspreise im Großhandel sind im September 2018 im Vorjahresvergleich um 3,5 Prozent gestiegen. Das teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Donnerstag

Mehr
Rentenexperte Rürup für weitere Anhebung des Rentenalters

Berlin - Der Rentenexperte Bert Rürup hat sich für die weitere Anhebung des Renteneintrittsalters über 67 Jahre hinaus ab dem Jahr 2030 ausgesprochen. "Selbst eine höhere

Mehr