Technologie

Facebook wieder auf Höhenflug

  • Ralf Loweg/cid - 17. Juli 2018, 10:16 Uhr
Bild vergrößern: Facebook wieder auf Höhenflug
cid Groß-Gerau - Für den IT-Giganten Facebook zeigt der Daumen nach dem Daten-Skandal zumindest an der Börse wieder nach oben. Facebook

Wer die Nachrichten über den Daten-Skandal um Facebook verfolgt hat, der dachte zunächst, das Ende sei für den IT-Giganten gekommen. Doch genau das Gegenteil ist der Fall - zumindest an der Börse.

Anzeige


Wer die Nachrichten über den Daten-Skandal um Facebook verfolgt hat, der dachte zunächst, das Ende sei für den IT-Giganten gekommen. Doch genau das Gegenteil ist der Fall - zumindest an der Börse. Nach anfänglichen Kursverlusten in Folge des Skandals geht es nun wieder rasant nach oben.

Mehr als 600 Milliarden Dollar beträgt der Börsenwert des US-Unternehmens, heißt es auf boerse.ard.de. Der anhaltende Höhenflug der US-Technologiewerte an der Nasdaq hat auch Facebook-Papiere weiter mit nach oben befördert. Mit Kursen über 208 Dollar wurde ein neuer Höchststand erreicht.

Als im März 2018 der Missbrauch von Millionen Nutzerdaten durch die Marktforscher von Cambridge Analytica bekannt wurde, gingen auch Anhänger des Unternehmens von einem möglichen Super-Gau für das Geschäftsmodell aus. Die Aktie rutschte von 190 auf 140 Dollar ab.

Doch vier Monate später sieht die Welt ganz anders aus. Facebook-Gründer und Chef Mark Zuckerberg hat vor dem US-Senat und auch der EU-Kommission sein Bedauern über die Vorfälle ausgedrückt, Besserung versprochen und zuletzt eine kleine Strafe wegen falscher Angaben bei der Übernahme von WhatsApp bezahlt.

Inwieweit die Daten-Affäre die Geschäftszahlen im 2. Quartal 2018 beeinträchtigt hat, wird Facebook mit der Veröffentlichung der Zahlen am 25. Juli zeigen. Beobachter sind allerdings zuversichtlich, dass sich diese Schäden in Grenzen halten. Die Investmentbank Jefferies hat mit Blick auf wachsende Werbeeinnahmen ihr Kursziel für die Aktie jüngst von 215 auf 240 Dollar angehoben. Andere Analysten sind ähnlich optimistisch. Also: Nichts ist so alt wie der Skandal von gestern.

Die News Facebook wieder auf Höhenflug wurde von Ralf Loweg/cid am 17.07.2018 in der Kategorie Technologie mit den Stichwörtern Soziale-Netzwerke, Verbraucher abgelegt.

Weitere Meldungen

KMK-Präsident fordert klare Linie bei Lehrer-WhatsApp-Nutzung

Berlin - Der Präsident der Kultusministerkonferenz, der hessische Kultusminister Alexander Lorz (CDU), fordert eine klare Linie bei der Nutzung von WhatsApp und ähnlichen

Mehr
Mehr Schutz in der digitalen Welt


Die digitale Welt ist ein Dschungel voller Daten. Was damit passieren kann, wenn diese in die falschen Hände geraten, erfahren wir beinahe täglich in den Nachrichten.

Mehr
Eine App gegen Stress


In der digitalen Welt steigen die Anforderungen. Und das setzt Körper und Geist mitunter enorm zu. Die Folge sind Erschöpfung, Rückenschmerzen und Schlafstörungen. Diese

Mehr

Top Meldungen

Bundesbehörde: Zwei Jahre lang keine Geldwäschefälle weitergeleitet

Berlin - Die deutsche Zentralstelle für Finanztransaktionsuntersuchungen, auch Financial Intelligence Unit (FIU) genannt, hat in den vergangenen beiden Jahren keinen einzigen

Mehr
Honda schließt offenbar Fabrik mit 3500 Mitarbeitern im englischen Swindon

Der japanische Autobauer Honda will offenbar bis 2022 seine Fabrik mit 3500 Beschäftigten im südenglischen Swindon schließen. Die Entscheidung hänge mit den weltweiten

Mehr
Verdi will Tarifvertrag für Luftsicherheitskräfte nachverhandeln

Gut drei Wochen nach der Einigung auf einen Tarifvertrag für das Flughafen-Sicherheitspersonal kann die Neuregelung nicht wie geplant Anfang März in Kraft treten. Wie die

Mehr