Gesundheit

Das hilft bei Nasenbluten

  • 12. Juli 2018, 12:14 Uhr
Bild vergrößern: Das hilft bei Nasenbluten
mp Groß-Gerau - Nasenbluten ist meist harmlos. Oft tritt es nach starkem Schnäuzen oder Nasebohren auf. Wort & Bild Verlag - HausArzt - PatientenMagazin

Vor plötzlich auftretendem Nasenbluten ist niemand sicher. Doch was ist, wenn das Blut unaufhörlich aus der Nase tropft?

Anzeige


Vor plötzlich auftretendem Nasenbluten ist niemand sicher. Doch was ist, wenn das Blut unaufhörlich aus der Nase tropft? Selbst wenn es noch immer hin und wieder empfohlen wird - bei Nasenbluten sollte man den Kopf nicht nach hinten legen. Dann besteht nämlich die Gefahr, dass Blut in den Magen läuft und man sich übergeben muss, wie Dr. Claudia Derichs, Fachärztin für Anästhesie und Allgemeinmedizin auf Amrum, im Patientenmagazin "HausArzt" betont.

Für den Normalfall gilt: hinsetzen, den Kopf leicht nach vorne beugen und die Nasenflügel für 10 bis 15 Minuten mit Daumen und Zeigefinger zusammendrücken. "Atmen Sie so lange durch den Mund, und lassen Sie nicht los - auch nicht, um zu prüfen, ob die Blutung schon aufgehört hat", rät die Medizinerin.

Hilfreich sei auch, eine kalte Kompresse in den Nacken zu legen. "Nach etwa einer Viertelstunde sollte die Blutung gestillt sein." Abschwellende Nasensprays, zum Beispiel mit dem Wirkstoff Xylometazolin, unterstützen laut Derichs die Heilung, die Gefäße ziehen sich zusammen.

Meist ist Nasenbluten harmlos: In 90 Prozent der Fälle sind die sehr kleinen Gefäße der Schleimhaut betroffen. Gerade vorne, an der Nasenspitze, gibt es ein Geflecht aus empfindlichen Gefäßen, die schnell reißen - oft durch Manipulation, also starkes Schnäuzen oder Nasebohren.

ANZEIGE

Die News Das hilft bei Nasenbluten wurde von Ralf Loweg/mp am 12.07.2018 in der Kategorie Gesundheit mit den Stichwörtern Gesundheit, Nase, Ratgeber abgelegt.

Weitere Meldungen

Internationale Aids-Konferenz beginnt in Amsterdam

Begleitet von Warnungen vor gefährlicher Nachlässigkeit im Umgang mit Aids beginnt am Montagabend in Amsterdam eine internationale Aids-Konferenz. 15.000 Experten und Aktivisten

Mehr
Peking kündigt nach neuem Impfskandal scharfe Sanktionen an

Nach einem neuen Impfskandal in China hat die Regierung in Peking scharfe Konsequenzen angekündigt. Das verantwortliche Unternehmen habe "die Linie der menschlichen Ethik

Mehr
Kein Witz: Kältekopfschmerzen im Sommer


Bei brütender Sommerhitze ist ein leckeres Eis oder ein kühles Getränk genau die richtige Erfrischung. Doch es lauern auch Gefahren. Wer Eis zu schnell isst oder die

Mehr

Top Meldungen

Neue Foto-App öffnet die Augen


Apps gibt es inzwischen für alle Lebenslagen. Jetzt kommt eine neue dazu, die in der Welt der Fotos für jede Menge Aufsehen sorgen soll. "Gimbse Foto" heißt diese App, die

Mehr
Mehrheit für Weiterbau von Nord Stream 2

Berlin - 66 Prozent der Deutschen wollen den Weiterbau der Ostseepipeline Nord Stream 2, "weil dadurch die Versorgung Deutschlands mit Erdgas sicherer und zuverlässiger wird".

Mehr
Bier, Apfelsaft und Limonaden deutlich teurer

Wiesbaden - Bier, Apfelsaft und Limonaden sind deutlich teurer geworden. Das teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Montagmorgen mit. Limonaden kosteten 5,7 Prozent

Mehr