Lifestyle

So steht es um die Studienplätze

  • 12. Juli 2018, 09:19 Uhr
Bild vergrößern: So steht es um die Studienplätze
wid Groß-Gerau - Es ist soweit: Für viele junge Menschen beginnt jetzt an der Universität ein neuer Lebensabschnitt. pixabay.com

Der Countdown läuft: Am 15. Juli 2018 endet an den meisten Universitäten und Hochschulen in Deutschland die offizielle Bewerbungsfrist. Doch schon jetzt steht fest: Auch dieses Jahr wird es Tausende freie Plätze geben.

Anzeige


Der Countdown läuft: Am 15. Juli 2018 endet an den meisten Universitäten und Hochschulen in Deutschland die offizielle Bewerbungsfrist. Doch schon jetzt steht fest: Auch dieses Jahr wird es Tausende freie Plätze und ein großes Spektrum an Auswahlmöglichkeiten mit und ohne Numerus clausus geben. Wo genau und wer in den Universitäten und Hochschulen die Last-Minute-Bewerbungen entgegennimmt, zeigt die kostenlose App von studieren.de.

Viele Abiturienten bewerben sich gleich an mehreren Unis, um ihre Chancen zu verbessern und springen oft wieder ab, wenn sie ein besseres Angebot bekommen. Daher werden immer wieder geblockte Plätze frei. Eine Chance für diejenigen, die die Bewerbungsfrist verpasst oder nur Absagen bekommen haben. "Das letzte Jahr hat gezeigt, dass trotz optimierter Zulassungsverfahren viele junge Leute nach dem offiziellen Bewerbungsschluss immer noch völlig in der Luft hängen", so die Studienberaterin Ulrike Hartmann von studieren.de und ergänzt: "Studieninteressierte finden in unserer App schon ab Mitte Juli bundesweit Alternativen. Das schafft Perspektiven und macht Mut."

ANZEIGE

Die News So steht es um die Studienplätze wurde von Ralf Loweg/wid am 12.07.2018 in der Kategorie Lifestyle mit den Stichwörtern Ausbildung, Ratgeber abgelegt.

Weitere Meldungen

So lassen sich Heizkosten sparen


Heizung und Warmwasser sind die Energietreiber Nummer eins in deutschen Haushalten. Dabei lässt sich der Heizenergieverbrauch mit ein paar einfachen Maßnahmen erheblich

Mehr
Turbulenzen um den Apfelsaft


Die Verarbeitung der Obsternte läuft bei den Fruchtsaftherstellern auf Hochtouren. Nach Aussagen des Verbandes der deutschen Fruchtsaft-Industrie e. V. (VdF) sind die

Mehr
Oktoberfest 2018: Maßarbeit im Dirndl


Bier und Brathähnchen, Dirndl und Lederhosen, Achterbahn und Riesenrad: Alle Jahre wieder lockt das Oktoberfest viele Millionen Gäste aus aller Welt nach München. Auf

Mehr

Top Meldungen

Tarifeinigung in der Chemie: Mehr Geld für 600.000 Beschäftigte

Mehr Lohn und ein "Quantensprung" beim Urlaubsgeld für die knapp 600.000 Beschäftigten in der chemischen Industrie: Die Gewerkschaft IG BCE und der Arbeitgeberverband BAVC

Mehr
Arbeitsagentur-Prognose: Arbeitslosigkeit sinkt auch nächstes Jahr weiter

Die Arbeitslosigkeit wird nächstes Jahr schwächer sinken als bisher. Voraussichtlich werde es im Jahresschnitt 2,23 Millionen Personen ohne Job geben, wie aus einer am Donnerstag

Mehr
Altmaier: Werden Hälfte des Kohlestroms in den nächsten zwölf Jahren vom Netz nehmen

In Deutschland soll bis 2030 nur noch die Hälfte des derzeitigen Kohlestroms durch die Netze fließen. Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) sagte am Donnerstag im Sender

Mehr