Lifestyle

So steht es um die Studienplätze

  • Ralf Loweg/wid - 12. Juli 2018, 09:19 Uhr
Bild vergrößern: So steht es um die Studienplätze
wid Groß-Gerau - Es ist soweit: Für viele junge Menschen beginnt jetzt an der Universität ein neuer Lebensabschnitt. pixabay.com

Der Countdown läuft: Am 15. Juli 2018 endet an den meisten Universitäten und Hochschulen in Deutschland die offizielle Bewerbungsfrist. Doch schon jetzt steht fest: Auch dieses Jahr wird es Tausende freie Plätze geben.

Anzeige


Der Countdown läuft: Am 15. Juli 2018 endet an den meisten Universitäten und Hochschulen in Deutschland die offizielle Bewerbungsfrist. Doch schon jetzt steht fest: Auch dieses Jahr wird es Tausende freie Plätze und ein großes Spektrum an Auswahlmöglichkeiten mit und ohne Numerus clausus geben. Wo genau und wer in den Universitäten und Hochschulen die Last-Minute-Bewerbungen entgegennimmt, zeigt die kostenlose App von studieren.de.

Viele Abiturienten bewerben sich gleich an mehreren Unis, um ihre Chancen zu verbessern und springen oft wieder ab, wenn sie ein besseres Angebot bekommen. Daher werden immer wieder geblockte Plätze frei. Eine Chance für diejenigen, die die Bewerbungsfrist verpasst oder nur Absagen bekommen haben. "Das letzte Jahr hat gezeigt, dass trotz optimierter Zulassungsverfahren viele junge Leute nach dem offiziellen Bewerbungsschluss immer noch völlig in der Luft hängen", so die Studienberaterin Ulrike Hartmann von studieren.de und ergänzt: "Studieninteressierte finden in unserer App schon ab Mitte Juli bundesweit Alternativen. Das schafft Perspektiven und macht Mut."

Die News So steht es um die Studienplätze wurde von Ralf Loweg/wid am 12.07.2018 in der Kategorie Lifestyle mit den Stichwörtern Ausbildung, Ratgeber abgelegt.

Weitere Meldungen

Das kosten Gepäckstücke extra


Alles muss rein! Doch was ist, wenn Airlines für die gepackten Koffer Geld verlangen? In diesem Fall muss das Portemonnaie gezückt werden. Denn je nach Route und Tarif

Mehr
Rekordüberschuss von 58 Milliarden Euro


Der Finanzierungsüberschuss des Staates betrug im Jahr 2018 rund 58,0 Milliarden Euro. Das ist absolut gesehen der höchste Überschuss, den der Staat seit der deutschen

Mehr
Gus Backus ist tot

München - Der US-Musiker und Schlagersänger Gus Backus ist tot. Er starb laut übereinstimmenden Medienberichten am Donnerstag im Alter von 81 Jahren. Backus wurde als US-Soldat

Mehr

Top Meldungen

Bsirske prangert "mafiöse Strukturen" beim Paketversand an

Verdi-Bundeschef Frank Bsirske hat kriminelle Machenschaften beim Paketversand angeprangert. "In der Paketzustellbranche haben sich zum Teil mafiöse Strukturen etabliert", sagte

Mehr
Familienunternehmer nennen Frauenquote "Entmündigung"

Berlin - Trotz der nach wie vor geringen Besetzung von Führungspositionen in deutschen Unternehmen mit Frauen wehrt sich ein wichtiger Lobbyverband gegen mögliche gesetzliche

Mehr
Paul Collier fordert höhere Besteuerung von Immobilienbesitzern

Berlin - Der Oxford-Professor und frühere Chefökonom der Weltbank, Paul Collier, fordert einen Umbau des Steuersystems hin zu einer "ethischen und effizienten Besteuerung". Dazu

Mehr