Technologie

Umfrage: Mehr Internetnutzer bezahlen für Videostreaming-Dienste

  • 19. Juni 2018, 10:52 Uhr
Bild vergrößern: Umfrage: Mehr Internetnutzer bezahlen für Videostreaming-Dienste
Zwei Männer surfen im Internet
dts

.

Anzeige

Berlin - 37 Prozent der Internetnutzer in Deutschland schauen Filme und Serien über kostenpflichtige Videostreaming-Dienste. Das geht aus einer Umfrage des Branchenverbands Bitkom hervor, die am Dienstag veröffentlicht wurde.

Im Vorjahr waren es laut Bitkom erst 29 Prozent. Vor allem Jüngere zwischen 14 und 29 Jahren greifen auf die Angebote zurück: In dieser Altersgruppe streamt fast jeder Zweite (46 Prozent) hin und wieder Serien und Filme über kostenpflichtige Portale. Unter den 30- bis 49-Jährigen sind es 39 Prozent, bei den 50- bis 64-Jährigen noch knapp ein Drittel (32 Prozent). Waren es in den vergangenen Jahren vor allem die jüngeren Internetnutzer, die Flatrates auf Serien und Filme buchten, nutzen nun auch die Älteren die Angebote immer mehr.

In der Generation der Über-65-Jährigen ruft jeder fünfte Internetnutzer (20 Prozent) Spielfilme und Serien über kostenpflichtige Video-Streaming-Dienste ab. 2016 waren es erst acht Prozent, im vergangenen Jahre 13 Prozent. Vier von zehn On-Demand-Streamern (40 Prozent) greifen außerdem auf die Download-Funktion zurück, mit der Filme und Serien vorübergehend auch im Offline-Modus geschaut werden können. Für die Umfrage befragte Bitkom Research telefonisch 1.007 Personen ab 14 Jahren, darunter 845 Internetnutzer.


ANZEIGE

Die News Umfrage: Mehr Internetnutzer bezahlen für Videostreaming-Dienste wurde von dts am 19.06.2018 in der Kategorie Technologie mit den Stichwörtern Wirtschaft, Deutschland, Fernsehen, Internet, Unternehmen abgelegt.

Weitere Meldungen

So verwundbar sind Laptops


Sicherheitsexperten von F-Secure haben eine Schwachstelle in modernen Computern entdeckt, die es Hackern ermöglicht, Verschlüsselungscodes und andere kritische

Mehr
"Alexa" nicht nur für Amazon-Geräte


Sprachassistenten sind in aller Munde. Allein Amazon ist mit seiner "Alexa" schon seit Monaten in der Werbung präsent. Im Vergleich dazu haben Konkurrenten wie Google

Mehr
DSGVO: Unternehmen haben weiter Probleme


Die meisten Unternehmen haben offenbar Probleme mit der Einhaltung der neuen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Besonders der Handel hinkt beim Beantworten von

Mehr

Top Meldungen

Ifo-Handelsexperte hält US-Strafzölle für verkraftbar

Berlin - Der Ifo-Handelsexperte Gabriel Felbermayr erwartet zwar, dass auch deutsche Firmen die Auswirkungen des US-chinesischen Handelsstreits spüren werden, hält sie aber für

Mehr
Atomaufsicht fordert Sanierungskonzept für Neckarwestheim II

Neckarwestheim - Das Atomkraftwerk GKN II (Neckarwestheim) darf erst dann wieder ans Netz gehen, wenn der Betreiber EnBW ein Sanierungskonzept für die Dampferzeuger umgesetzt

Mehr
Porsche steigt bei Schweizer Start-up WayRay ein

Stuttgart - Der Automobilhersteller Porsche steigt als strategischer Lead-Investor bei dem Schweizer Technologie-Unternehmen WayRay ein. Die Gesamtsumme der Finanzierungsrunde

Mehr