Brennpunkte

Merkel empfängt am Montag italienischen Ministerpräsidenten Conte

  • 18. Juni 2018, 04:06 Uhr
Bild vergrößern: Merkel empfängt am Montag italienischen Ministerpräsidenten Conte
Italiens Regierungschef Conte
Bild: AFP

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) empfängt am Montag den italienischen Ministerpräsidenten Giuseppe Conte zum Antrittsbesuch in Berlin. Dem Empfang mit militärischen Ehren (19.00 Uhr) folgt ein gemeinsames Abendessen.

Anzeige

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) empfängt am Montag den italienischen Ministerpräsidenten Giuseppe Conte zum Antrittsbesuch in Berlin. Dem Empfang mit militärischen Ehren (19.00 Uhr) folgt ein gemeinsames Abendessen, bei dem die bilateralen Beziehungen sowie europapolitische und internationale Themen besprochen werden sollen, wie Merkels Sprecher Steffen Seibert mitteilte. Eine zentrale Rolle dürfte dabei die Flüchtlingspolitik spielen. Seit der Regierungsbeteiligung der fremdenfeindlichen Lega in Italien fährt das Land einen Abschottungskurs.

Zuletzt hatte sich die europäische Flüchtlingskrise erneut zugespitzt, als Italien die Aufnahme von 630 Flüchtlingen auf dem Schiff "Aquarius" ablehnte. Merkel steht zudem innenpolitisch im Streit zwischen CDU und CSU über die Flüchtlingspolitik unter Druck. Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) pocht darauf, bereits in anderen EU-Staaten registrierte Flüchtlinge an der Grenze zurückzuweisen. Merkel lehnt das ab, sie setzt auf europäische Absprachen und will dies auf EU-Ebene klären. Die CSU setzt Merkel dabei unter Zeitdruck.

jah/ck

ANZEIGE

Die News Merkel empfängt am Montag italienischen Ministerpräsidenten Conte wurde von AFP am 18.06.2018 in der Kategorie Brennpunkte mit den Stichwörtern D, Italien, EU, Flüchtlinge, Diplomatie abgelegt.

Weitere Meldungen

Sichere Herkunftsstaaten: Hessen-Grüne könnten Ausschlag geben

Wiesbaden - Der beschlossene Gesetzentwurf der Bundesregierung zur Ausweitung sicherer Herkunftsstaaten könnte an den Grünen scheitern. Wie "Bild" berichtet, ist unklar, wie sich

Mehr
Özdemir fordert rechtliche Integration des Islam

Berlin - Dem früheren Grünen-Chef Cem Özdemir geht die vom Bundesinnenministerium geplante Neuausrichtung der Islamkonferenz nicht weit genug. "Die Islamkonferenz braucht nicht

Mehr
Zu Unrecht abgeschobener Afghane soll nach Deutschland zurückgeholt werden

Der zu Unrecht nach Afghanistan abgeschobene Asylbewerber aus Neubrandenburg soll nach Deutschland zurückkehren. Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (Bamf) werde "zeitnah"

Mehr

Top Meldungen

Weniger Beschwerden über Banken bei der BaFin

Frankfurt/Main - Die Zahl der Beschwerden über Anlageberater bei der Finanzaufsicht Bafin ist gesunken. Das geht aus einer Aufstellung des Bundesfinanzministeriums zum

Mehr
Arbeitsminister Heil gegen Zerschlagung von Thyssenkrupp

Berlin - Arbeitsminister Hubertus Heil (SPD) hat sich gegen eine Zerschlagung des Industriekonzerns Thyssenkrupp ausgesprochen. "Ich habe die Meldungen der letzten Woche mit

Mehr
Studie: Wohlstand in Deutschland stagniert seit 20 Jahren

Berlin - Die deutsche Wirtschaft ist zwischen 1991 und 2016 um 40 Prozent gewachsen: Weit hinter diesem Wert zurück bleibt der Wohlstand mit plus 6,4 Prozent. "Das

Mehr