Brennpunkte

Ermittlungen gegen Sylvester Stallone wegen Vorwurfs des sexuellen Missbrauchs

  • 14. Juni 2018, 12:06 Uhr
Bild vergrößern: Ermittlungen gegen Sylvester Stallone wegen Vorwurfs des sexuellen Missbrauchs
Filmstar Sylvester Stallone
Bild: AFP

Die US-Justiz ermittelt wegen des Vorwurfs des sexuellen Missbrauchs gegen Hollywoodstar Sylvester Stallone. Eine Frau gibt an, Stallone habe sie 1990 missbraucht.

Anzeige

Die US-Justiz ermittelt wegen des Vorwurfs des sexuellen Missbrauchs gegen Hollywoodstar Sylvester Stallone. Eine auf Sexualstraftaten spezialisierte Abteilung der Staatsanwaltschaft von Los Angeles prüfe den Vorwurf derzeit, sagte ein Sprecher am Mittwoch (Ortszeit) der Nachrichtenagentur AFP. 

In dem Fall geht es um eine Frau, die im November angegeben hatte, der 71-jährige Schauspielstar habe sie 1990 sexuell missbraucht. Nähere Angaben zu den Vorwürfen machte die Ermittlungsbehörde nicht. Der Sprecher wollte sich auch nicht dazu äußern, ob der Fall möglicherweise verjährt ist. Die Polizei in Santa Monica und Stallones Sprecher Martin Singer waren für eine Stellungnahme zunächst nicht zu erreichen.

Stallones Anwalt Singer hatte US-Medien im Dezember gesagt, sein Mandant weise den Vorwurf kategorisch zurück. Die Frau wolle lediglich in die Medien kommen. Zwar habe Stallone während eines Filmdrehs in Israel im Jahr 1987 eine Beziehung zu dem mutmaßlichen Opfer gehabt, einen sexuellen Missbrauch habe es jedoch nicht gegeben. Singer kündigte seinerzeit eine Strafanzeige wegen falscher Beschuldigungen gegen die Frau an.

Die Vorwürfe gegen Stallone waren im Zuge der #MeToo-Kampagne laut geworden. Diese wurde ausgelöst durch den Fall des Hollywood-Produzenten Harvey Weinstein, dem mehr als hundert Frauen sexuelle Belästigung oder gar Vergewaltigung vorwarfen.

ANZEIGE

Die News Ermittlungen gegen Sylvester Stallone wegen Vorwurfs des sexuellen Missbrauchs wurde von AFP am 14.06.2018 in der Kategorie Brennpunkte mit den Stichwörtern USA, Leute, Film, Gewalt abgelegt.

Weitere Meldungen

BAMF-Regeln zum Kirchenasyl werden oft missachtet

Nürnberg - Nach Einschätzung der Katholischen Kirche missachtet rund die Hälfte der beim Kirchenasyl aktiven Gemeinden die zwischen den Kirchen und dem Bundesamt für Migration

Mehr
Acht Wanderer bei Sturzflut in Kalabrien ums Leben gekommen

Bei einer Sturzflut im italienischen Kalabrien sind mindestens acht Wanderer ums Leben gekommen. Fünf weitere wurden am Montagabend noch vermisst, wie die Behörden erklärten. Nach

Mehr
Argentinien will gegen Venezuela vor internationales Gericht ziehen

Angesichts des harten Kurses Venezuelas gegen die Opposition will Argentinien vor den Internationalen Strafgerichtshof ziehen. "In Venezuela werden Menschenrechte systematisch

Mehr

Top Meldungen

DHL fürchtet Transportengpässe im Weihnachtsgeschäft

Bonn - Die Deutsche Post DHL befürchtet, dass es bei der Versorgung des Einzelhandels für das Weihnachtsgeschäft an Lastwagen fehlen könnte. "Wir müssen aufpassen, dass es im

Mehr
Apple entfernt aus seinem Store in China rund 25.000 Apps

Nach kritischen Berichten des chinesischen Staatsfernsehens hat der US-Technologiekonzern Apple 25.000 Apps zur Teilnahme an Glücks- und Wettspielen aus seinem chinesischen Store

Mehr
Profi-Computerspielen soll binnen vier Jahren zum Milliardengeschäft werden

Profi-Computerspielen soll in den nächsten Jahren zum Milliardengeschäft werden. Die Unternehmensberatung PwC geht in einer am Montag veröffentlichten Prognose davon aus, dass die

Mehr