Wirtschaft

US-Behörden erlauben Bayer-Monsanto-Übernahme unter Auflagen

  • 29. Mai 2018, 18:06 Uhr

.

Anzeige

Washington - Die dts Nachrichtenagentur in Halle/Saale verbreitet soeben folgende Blitzmeldung aus Washington: US-Behörden erlauben Bayer-Monsanto-Übernahme unter Auflagen. Die Redaktion bearbeitet das Thema bereits.

Weitere Details werden in wenigen Momenten gesendet.

ANZEIGE

Die News US-Behörden erlauben Bayer-Monsanto-Übernahme unter Auflagen wurde von dts am 29.05.2018 in der Kategorie Wirtschaft mit den Stichwörtern Wirtschaft, Blitzmeldung abgelegt.

Weitere Meldungen

ZEW-Konjunkturerwartungen im Oktober deutlich gesunken

Mannheim - Die mittelfristigen Konjunkturerwartungen von Finanzanalysten und institutionellen Investoren haben sich im Oktober deutlich verschlechtert: Der entsprechende Index

Mehr
Audi muss 800 Millionen Euro Bußgeld wegen Diesel-Vergehen zahlen

Ingolstadt - Die dts Nachrichtenagentur in Halle/Saale verbreitet soeben folgende Blitzmeldung aus Ingolstadt: Audi muss 800 Millionen Euro Bußgeld wegen Diesel-Vergehen zahlen.

Mehr
Fresenius erwartet 2019 erste Umsätze mit eigener Humira-Version

Bad Homburg - Nach dem anstehenden Patentverlust des global umsatzstärksten Medikaments Humira erwartet der Gesundheitskonzern Fresenius erste Umsätze mit einer eigenen Version

Mehr

Top Meldungen

Schneller Kohleausstieg gefährdet laut IW-Studie 72.000 Jobs

Köln - Ein schneller Ausstieg aus der Braunkohle mit einer raschen Abschaltung von Kraftwerken gefährdet bis 2030 bis zu 72.000 Arbeitsplätze und verursacht zudem im Zeitraum von

Mehr
Industrie- und Handelskammern warnen: Übereilter Kohleausstieg schadet der Region

Berlin - Die Industrie- und Handelskammern im Rheinischen Revier warnen in ihrem "Rheinischen Appell" vor einem übereilten Kohleausstieg. Das Schreiben der Kammern Mittlerer

Mehr
Lambsdorff begrüßt Investorenkonferenz-Boykott in Saudi-Arabien durch Siemens-Chef

Berlin - Der FDP-Außenpolitiker Alexander Graf Lambsdorff begrüßt das Fernbleiben von Politikern und Wirtschaftsvertretern bei der Investorenkonferenz in Saudi-Arabien am

Mehr