Motor

Die Honda Monkey gibt's für 4090 Euro

  • 25. Mai 2018, 16:45 Uhr
Bildergalerie: Die Honda Monkey gibt's für 4090 Euro
Honda Monkey 125. Foto: Auto-Medienportal.Net/Honda

.

Anzeige

Honda bringt Ende Juni die Monkey nach Deutschland zurück. Das kultige Klein-Motorrad wird in der Neuauflage 4090 Euro kosten, teilte das Unternehmen heute mit. Wie in früheren Zeiten zieren den 5,6-Liter-Tank dreidimensionale Flügel-Logos. Die hochgesetzten Schutzbleche, das Auspuff-Hitzeschild und die klassisch runden Spiegelgehäuse sind wie einst verchromt.

Das Mini-Bike schöpft aus seinem luftgekühlten Ein-Zylinder-Motor 9,4 PS und elf Newtonmeter Drehmoment, die auf 107 Kilogramm Fahrgewicht treffen. Die Monkey 125 rollt auf Zwölf-Zoll-Rädern und ist mit LED-Lichttechnik und LCD-Cockpit ausgestattet. Die Sitzhöhe beträgt 77,5 Zentimeter. Der Normverbrauch liegt bei 1,5 Litern auf 100 Kilometer. Wählbar sind drei verschiedene Farbvarianten. (ampnet/jri)

ANZEIGE

Die News Die Honda Monkey gibt's für 4090 Euro wurde von ampnet am 25.05.2018 in der Kategorie Motor mit den Stichwörtern Honda Monkey abgelegt.

Weitere Meldungen

Test Opel Ampera-e: Stormtroopers Dienstfahrzeug

Es hat etwas gedauert, bis uns klar war, woran uns der streng in schwarz-weiß gehaltene Opel Ampera-e vor unserer Tür erinnert. Vor allem die glänzend weißen, gewölbten Flächen

Mehr
Volvo bringt den langen S90 auch nach Deutschland

Mit dem S90L Excellence bringt Volvo seine luxuriöse Top-Version künftig auch auf den deutschen Markt. Mit zwölf Zentimetern mehr Länge und einer exklusiven Ausstattung erfüllt er

Mehr
Test Ducati Monster 797: Willkommensgruß aus Bologna

Ducati hat es weniger leistungshungrigen Motorradfahrern und Neueinsteigern in letzter Zeit nicht leicht gemacht. Wer nicht auf Retro steht schaute in die Röhre, weil die Monster

Mehr

Top Meldungen

Studie: Immer mehr Betriebe führen Arbeitszeitkonten für ihre Mitarbeiter

Immer mehr Beschäftigte können ihre Arbeitszeit im Unternehmen per Arbeitszeitkonto erfassen lassen. Solche Konten könnten als Instrument dienen, um "für Beschäftigte mehr

Mehr
Mercedes-Benz investiert in Lkw-Werk am Rhein


Zehn Jahre nach Eröffnung des Entwicklungs- und Versuchszentrums (EVZ) in Wörth am Rhein investiert Mercedes-Benz Lkw weitere rund 50 Millionen Euro in das

Mehr
Bei Finanzaufsichtsbehörde liegende Informationen nicht zwangsläufig vertraulich

Nicht alle bei einer Finanzaufsichtsbehörde wie der deutschen Bafin vorliegenden Informationen zu einem Unternehmen sind nach europäischem Recht zwangsläufig vertraulich.

Mehr