Politik

Lega und Fünf Sterne einigen sich auf Kandidaten für Amt des Regierungschefs

  • 20. Mai 2018, 18:28 Uhr
Bild vergrößern: Lega und Fünf Sterne einigen sich auf Kandidaten für Amt des Regierungschefs
Lega-Chef Matteo Salvini
Bild: AFP

Die populistische Fünf-Sterne-Bewegung und die rechtsextreme Lega haben sich auf einen gemeinsamen Kandidaten für das Amt des Ministerpräsidenten verständigt. Auch über die Besetzung der Ministerposten herrsche Einigkeit, sagte Lega-Chef Salvini.

Anzeige

Die populistische Fünf-Sterne-Bewegung (M5S) und die rechtsextreme Lega haben sich auch auf einen gemeinsamen Kandidaten für das Amt des italienischen Ministerpräsidenten verständigt. Auch über die Besetzung der Ministerposten in der angestrebten Koalition herrsche Einigkeit, sagte Lega-Chef Matteo Salvini am Sonntag nach einem Treffen mit Fünf-Sterne-Chef Luigi Di Maio. Namen nannte er aber nicht. 

Salvini stellte lediglich klar, dass weder er noch Fünf-Sterne-Chef Luigi Di Maio als Regierungschef kandidieren. Medienberichten zufolge ist Salvini als Innenminister vorgesehen, während Di Maio das Arbeitsressort oder das Ministerium für wirtschaftliche Entwicklung übernehmen könnte. 

Zweieinhalb Monate nach der Parlamentswahl hatten die Fünf-Sterne-Bewegung und die Lega am Freitag ihr gemeinsames Regierungsprogramm vorgestellt. Der 58 Seiten lange "Vertrag für eine Regierung des Wandels" sieht unter anderem eine vollständige Abkehr vom Sparkurs der Vorgängerregierung vor. Die Anhänger der Fünf Sterne stimmten dem Programm bereits mit großer Mehrheit zu. 

Die Lega ließ am Wochenende an landesweit tausend Straßenständen über das Programm abstimmen. Das Ergebnis der Umfrage sollte am Sonntagabend vorliegen. Sollten auch die Anhänger der Lega das Regierungsprogramm absegnen, wollen die beiden Parteien am Montag Italiens Staatschef Sergio Mattarella von den angestrebten Koalition überzeugen. Der Präsident muss die Nominierung des Regierungschefs absegnen, bevor dann das Parlament darüber abstimmen kann.

ANZEIGE

Die News Lega und Fünf Sterne einigen sich auf Kandidaten für Amt des Regierungschefs wurde von AFP am 20.05.2018 in der Kategorie Politik mit den Stichwörtern Italien, Parteien, Regierung abgelegt.

Weitere Meldungen

SPD-Chefin Nahles will Sanktionen für jüngere Hartz-IV-Empfänger abschaffen

SPD-Chefin Andrea Nahles hat sich für weitere Korrekturen an den Arbeitsmarktreformen von Ex-Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) ausgesprochen. Leistungskürzungen für jüngere

Mehr
Haseloff warnt CDU vor Bündnissen mit Linkspartei und AfD

Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) hat seine Partei vor Bündnissen sowohl mit der Linkspartei als auch mit der AfD gewarnt. Wenn die CDU Volkspartei bleiben

Mehr
Schweiz lehnt Einbürgerung von Muslim-Paar nach verweigertem Handschlag ab

Die Schweiz hat einem muslimischen Ehepaar die Einbürgerung verweigert, weil es den Handschlag mit Menschen des anderen Geschlechts aus religiösen Gründen prinzipiell ablehnt. Die

Mehr

Top Meldungen

Kraftwerksbetreiber: Kohleausstieg frühestens 2040

Mannheim - Die Vorstände des Grosskraftwerks Mannheim (GKM) halten einen Ausstieg Deutschlands aus der Stromproduktion aus Kohle frühestens um das Jahr 2040 herum für möglich.

Mehr
Von Saboteur in belgischem Atomkraftwerk fehlt jede Spur

Brüssel - Die Atomexpertin der Grünen, Sylvia Kotting-Uhl, wirft den belgischen Behörden "schwere Versäumnisse" bei der Aufklärung eines Sabotageakts im belgischen Atomreaktor

Mehr
Finanzrücklagen der Arbeitsagentur wachsen noch schneller

Nürnberg - Dank der guten Konjunkturlage und niedriger Arbeitslosigkeit wachsen die Finanzpolster der Bundesagentur für Arbeit (BA) noch schneller als erwartet. Das zeigen neue

Mehr