Motor

Toll Collect und Ministerium einig: 3,2 Milliarden Euro für den Bund

  • 17. Mai 2018, 11:20 Uhr
Bild vergrößern: Toll Collect und Ministerium einig: 3,2 Milliarden Euro für den Bund
Kontrollbrücke zur Überwachung der Lkw-Maut. Foto: Auto-Medienportal.Net/ADAC

.

Anzeige

Die Daimler AG hat über ihre Tochtergesellschaft Daimler Financial Services AG eine Einigung mit der Deutschen Telekom AG (Konsortialpartner) und dem Bund über eine Beendigung der Schiedsverfahren zum Thema Toll Collect erzielt. Vorbehaltlich der Zustimmung aller Gremien sowie des Schiedsgerichts kann die seit 14 Jahren andauernde Auseinandersetzung durch einen Vergleich beendet werden. Danach erhält der Bund eine Ausgleichszahlung von 3,2 Milliarden Euro.

Bei der Daimler AG könnte durch den aktuell noch gremienvorbehaltlichen Vergleich ein einmaliger negativer EBIT-Effekt in Höhe von 0,6 Milliarden Euro entstehen, der sich auf das Ergebnis des Daimler-Konzerns im laufenden Quartal auswirken und im Segment Daimler Financial Services verbucht wird. Aufgrund dieser einmaligen Belastung erwartet Daimler nunmehr, dass das Ergebnis von Daimler Financial Services im Geschäftsjahr 2018 in der Größenordnung des Vorjahres liegen wird. Das Konzern-EBIT 2018 wird unverändert auf einem leicht höheren Niveau als im Vorjahr erwartet.

Die gemeinsam mit dem Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur sowie Deutsche Telekom AG erzielte Einigung bewertet Daimler als fair. Das Ende der Schiedsverfahren nach 14 Jahren ermöglicht Toll Collect nun einen unbelasteten Neustart. Der aktuell laufende Betreibervertrag endet zum 31. August 2018. Die Bundesrepublik Deutschland wird zum 1. September 2018 die Anteile an der Toll Collect GmbH erwerben und strebt anschließend eine Vergabe der Gesellschaft zum 1. März 2019 an.

Seit dem Systemstart wurden bis Ende 2017 mehr als 53 Milliarden Euro Maut für den Bund erhoben, die der Infrastruktur in Deutschland zugutekamen. Derzeit läuft die technische Ausweitung des Systems, um gemäß den Plänen der Bundesregierung ab dem 1. Juli 2018 auf allen Bundesstraßen Maut erheben zu können. (ampnet/Sm)

Die News Toll Collect und Ministerium einig: 3,2 Milliarden Euro für den Bund wurde von ampnet am 17.05.2018 in der Kategorie Motor mit den Stichwörtern Toll Collect, Vergleich, 2 Mrd. Euro, Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur abgelegt.

Weitere Meldungen

Spediteur knackt eine Million Kilometer im Ford Transit

Der selbständige Spediteur Eleftherios Tzaferis aus Dormagen hat dieser Tage mit seinem weiß lackierten Ford Transit Kastenwagen (2,4-Liter-Dieselmotor, 140 PS, Erstzulassung 19.

Mehr
Mercedes-Benz Vito und V-Klasse ab Werk als Taxi

Mercedes-Benz bietet den Vito Tourer und die V-Klasse ab Werk jeweils in zwei Längen auch als Sondermodell ,,Das Taxi" an. Die Sonderausstattung beinhaltet die Vorbereitungen für

Mehr
Mercedes-Benz führt durch das Stammwerk

Von der Mercedes-AMG GT-Montage bis zum Presswerk: Das Mercedes-Benz-Kundencenter bietet auch in diesem Jahr wieder Führungen zu verschiedenen Themen im Mercedes-Benz-Stammwerk

Mehr

Top Meldungen

Bsirske bekräftigt vor Tarifverhandlungen Forderung nach deutlich mehr Gehalt

Vor Beginn der ersten Tarifrunde für die Angestellten des öffentlichen Dienstes der Länder hat Verdi-Chef Frank Bsirske seine Forderung nach deutlichen Gehaltserhöhungen

Mehr
Ischinger kritisiert Bundesregierung im Streit um Nord Stream 2

München - Der Chef der Münchener Sicherheitskonferenz, Wolfgang Ischinger, sieht strategische Fehler der Bundesregierung im Umgang mit dem umstrittenen Gaspipeline-Projekt Nord

Mehr
Öffentlicher Dienst: Verdi-Chef macht vor Tarifverhandlungen Druck

Berlin - Kurz vor der ersten Verhandlungsrunde am Montag hat Verdi-Chef Frank Bsirske eine harte Haltung der Gewerkschaften bei den Tarifverhandlungen im Öffentlichen Dienst

Mehr