Motor

Toll Collect und Ministerium einig: 3,2 Milliarden Euro für den Bund

  • 17. Mai 2018, 11:20 Uhr
Bild vergrößern: Toll Collect und Ministerium einig: 3,2 Milliarden Euro für den Bund
Kontrollbrücke zur Überwachung der Lkw-Maut. Foto: Auto-Medienportal.Net/ADAC

.

Anzeige

Die Daimler AG hat über ihre Tochtergesellschaft Daimler Financial Services AG eine Einigung mit der Deutschen Telekom AG (Konsortialpartner) und dem Bund über eine Beendigung der Schiedsverfahren zum Thema Toll Collect erzielt. Vorbehaltlich der Zustimmung aller Gremien sowie des Schiedsgerichts kann die seit 14 Jahren andauernde Auseinandersetzung durch einen Vergleich beendet werden. Danach erhält der Bund eine Ausgleichszahlung von 3,2 Milliarden Euro.

Bei der Daimler AG könnte durch den aktuell noch gremienvorbehaltlichen Vergleich ein einmaliger negativer EBIT-Effekt in Höhe von 0,6 Milliarden Euro entstehen, der sich auf das Ergebnis des Daimler-Konzerns im laufenden Quartal auswirken und im Segment Daimler Financial Services verbucht wird. Aufgrund dieser einmaligen Belastung erwartet Daimler nunmehr, dass das Ergebnis von Daimler Financial Services im Geschäftsjahr 2018 in der Größenordnung des Vorjahres liegen wird. Das Konzern-EBIT 2018 wird unverändert auf einem leicht höheren Niveau als im Vorjahr erwartet.

Die gemeinsam mit dem Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur sowie Deutsche Telekom AG erzielte Einigung bewertet Daimler als fair. Das Ende der Schiedsverfahren nach 14 Jahren ermöglicht Toll Collect nun einen unbelasteten Neustart. Der aktuell laufende Betreibervertrag endet zum 31. August 2018. Die Bundesrepublik Deutschland wird zum 1. September 2018 die Anteile an der Toll Collect GmbH erwerben und strebt anschließend eine Vergabe der Gesellschaft zum 1. März 2019 an.

Seit dem Systemstart wurden bis Ende 2017 mehr als 53 Milliarden Euro Maut für den Bund erhoben, die der Infrastruktur in Deutschland zugutekamen. Derzeit läuft die technische Ausweitung des Systems, um gemäß den Plänen der Bundesregierung ab dem 1. Juli 2018 auf allen Bundesstraßen Maut erheben zu können. (ampnet/Sm)

ANZEIGE

Die News Toll Collect und Ministerium einig: 3,2 Milliarden Euro für den Bund wurde von ampnet am 17.05.2018 in der Kategorie Motor mit den Stichwörtern Toll Collect, Vergleich, 2 Mrd. Euro, Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

Inzahlungsnahme-Prämie bei Aprilia und Moto Guzzi

Bei Aprilia und Moto Guzzi gibt es derzeit Prämien bei Inzahlungnahme des bisherigen Motorrads. Wer sich für eine neue Aprilia Shiver 900 oder Dorsoduro 900 entscheidet, bekommt

Mehr
Die Biberbox: Camping im Kasten

Schnell aus einem Hochdach-Kombi, einem Kleinbus oder Kastenwagen ein Reisemobil machen, das ist für viele Deutsche ein kleiner Traum. Anders lässt es sich wohl auch kaum

Mehr
Zwei Mazda-Mechaniker sind eine Runde weiter

Mazda hat seine besten Techniker ermittelt: Zehn Finalteilnehmer aus ganz Deutschland traten im Mazda-Classic-Automobilmuseum Frey in Augsburg zum Wettbewerb ,,MazTech 2018" an.

Mehr

Top Meldungen

Bericht: Saudi-Arabien verhängt Auftragsstopp für deutsche Firmen

Riad - Saudi-Arabiens Thronfolger Mohammed bin Salman hat offenbar einen internen Vergabestopp für Regierungsaufträge an deutsche Firmen verhängt. Das berichtet der "Spiegel" in

Mehr
Rewe erwartet spürbaren Umsatzschub durch Fußball-WM

Köln - Der Handelskonzern Rewe erwartet von der Fußballweltmeisterschaft einen spürbaren Umsatzschub. "Spielt die deutsche Mannschaft gut, hebt das eindeutig die Konsumstimmung.

Mehr
VW California: Ein Reisemobil schreibt Geschichte


Allein der Name klingt schon nach Sommer, Spaß und guter Laune. Und ein bisschen Fernweh. Mit dem "California" hat VW bei den Reisemobilen Maßstäbe gesetzt. Und jetzt

Mehr