Technologie

Bitcoins gibt es auch in Grün

  • Mirko Stepan/cid - 17. Mai 2018, 10:09 Uhr
Bild vergrößern: Bitcoins gibt es auch in Grün
cid Groß-Gerau - Mit einem hochmodernen Rechenzentrum unter Tage "schürft" die die Frankfurter Northern Bitcoin AG klimaneutral die Kryptowährung. Northern Bitcoin

Die Frankfurter Northern Bitcoin AG setzt beim sogenannten Bitcoin-Schürfen (Mining), der Aufzeichnung und Sicherung der Bitcoin-Transaktionen, auf Nachhaltigkeit. Sie 'schürft' neue Bitcoins klimaneutral und emissionsfrei.

Anzeige


Die Frankfurter Northern Bitcoin AG setzt beim sogenannten Bitcoin-Schürfen (Mining), der Aufzeichnung und Sicherung der Bitcoin-Transaktionen, auf Nachhaltigkeit. Sie "schürft" neue Bitcoins klimaneutral und emissionsfrei.

Damit will die Northern Bitcoin AG zeigen, dass man die neue Kryptowährung Bitcoin nicht nur umweltverträglich, sondern auch gleichzeitig effizient und nachhaltig "minen" kann. Das Unternehmen kombiniert die effizienteste Mining-Hardware mit den einzigartigen Standortvorteilen eines ehemaligen Bergwerks in Norwegen. Dort ist hundert Meter tief unter der Erde ein hochmodernes Rechenzentrum entstanden, das zu 100 Prozent klimaneutral betrieben wird. Der Strom dafür kommt aus erneuerbaren Energien, gekühlt werden die Miner mit dem kalten Wasser des benachbarten Fjords. Die Energie- und Betriebskosten sind gering, in den Hallen tief unter der Erde ist die Mining-Hardware von Northern Bitcoin außerdem sicher vor elektromagnetischen Störungen.

"Wir haben Norwegen als unseren Standort für das Mining gewählt, weil wir dort mit der kühlen Witterung, dem schnellen Internet, den günstigen Strompreisen und nicht zuletzt der politischen Stabilität ideale Rahmenbedingungen vorfinden," sagt Moritz Jäger, Chief Technology Officer der Frankfurter Gesellschaft. Da der Bitcoin weltweit zu großen Teilen mit Strom aus fossilen Energieträgern "gemined" wird, belastet der Handel mit der Kryptowährung die Umwelt. Mit der Nachhaltigkeitsstrategie will Northern Bitcoin dieses Problem lösen.

Die News Bitcoins gibt es auch in Grün wurde von Mirko Stepan/cid am 17.05.2018 in der Kategorie Technologie mit den Stichwörtern Hardware, Cloud, Computer , Digitalisierung, Infrastruktur, Green IT abgelegt.

Weitere Meldungen

Twitter-Mitbegründer Williams zieht sich aus Unternehmensspitze zurück

Twitter-Mitbegründer Evan Williams zieht sich aus der Unternehmensspitze des Kurzbotschaftendienstes zurück. Williams werde den Vorstand zum Monatsende verlassen, teilte Twitter

Mehr
China-Institut Merics äußert sich kritisch zu chinesischer Netzwerktechnologie

Das Merics-Institut für China-Studien hat sich kritisch zu chinesischer Netzwerktechnologie von Unternehmen wie Huawei geäußert. Es gehe nicht darum, ob Firmen wie Huawei "über

Mehr
EU-Kommission: Telefónica hielt sich womöglich nicht an alle Auflagen für E-Plus-Kauf

Der O2-Anbieter Telefónica Deutschland hat sich nach Einschätzung der EU-Kommission womöglich nicht ausreichend an die Bedingungen für die Übernahmeerlaubnis für E-Plus gehalten.

Mehr

Top Meldungen

Dutzende Fehler bei neuen Zügen führen zu Verspätungen

Berlin - Die Deutsche Bahn hat Probleme mit ihren neuen Zügen ICE 4 und Intercity 2. Die Modelle sollten die Pünktlichkeit verbessern und verursachen nun selbst Verspätungen. "Zu

Mehr
Bahn-Konzern fehlen 733 Lokführer

Berlin - Der wegen Verspätungen und Zugausfällen in die Kritik geratenen Deutschen Bahn fehlen in diesem Jahr 733 Lokführer. Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf

Mehr
FDP gegen Förderung von Holz-Heizungen: "Regierung ist verrückt"

Berlin - Die FDP kritisiert die staatliche Förderung bestimmter Heizungsanlagen mit Holz, die deutlich mehr gesundheitsschädlichen Feinstaub ausstoßen als Heizkessel mit Öl und

Mehr