Technologie

Bitcoins gibt es auch in Grün

  • 17. Mai 2018, 10:09 Uhr
Bild vergrößern: Bitcoins gibt es auch in Grün
cid Groß-Gerau - Mit einem hochmodernen Rechenzentrum unter Tage "schürft" die die Frankfurter Northern Bitcoin AG klimaneutral die Kryptowährung. Northern Bitcoin

Die Frankfurter Northern Bitcoin AG setzt beim sogenannten Bitcoin-Schürfen (Mining), der Aufzeichnung und Sicherung der Bitcoin-Transaktionen, auf Nachhaltigkeit. Sie 'schürft' neue Bitcoins klimaneutral und emissionsfrei.

Anzeige


Die Frankfurter Northern Bitcoin AG setzt beim sogenannten Bitcoin-Schürfen (Mining), der Aufzeichnung und Sicherung der Bitcoin-Transaktionen, auf Nachhaltigkeit. Sie "schürft" neue Bitcoins klimaneutral und emissionsfrei.

Damit will die Northern Bitcoin AG zeigen, dass man die neue Kryptowährung Bitcoin nicht nur umweltverträglich, sondern auch gleichzeitig effizient und nachhaltig "minen" kann. Das Unternehmen kombiniert die effizienteste Mining-Hardware mit den einzigartigen Standortvorteilen eines ehemaligen Bergwerks in Norwegen. Dort ist hundert Meter tief unter der Erde ein hochmodernes Rechenzentrum entstanden, das zu 100 Prozent klimaneutral betrieben wird. Der Strom dafür kommt aus erneuerbaren Energien, gekühlt werden die Miner mit dem kalten Wasser des benachbarten Fjords. Die Energie- und Betriebskosten sind gering, in den Hallen tief unter der Erde ist die Mining-Hardware von Northern Bitcoin außerdem sicher vor elektromagnetischen Störungen.

"Wir haben Norwegen als unseren Standort für das Mining gewählt, weil wir dort mit der kühlen Witterung, dem schnellen Internet, den günstigen Strompreisen und nicht zuletzt der politischen Stabilität ideale Rahmenbedingungen vorfinden," sagt Moritz Jäger, Chief Technology Officer der Frankfurter Gesellschaft. Da der Bitcoin weltweit zu großen Teilen mit Strom aus fossilen Energieträgern "gemined" wird, belastet der Handel mit der Kryptowährung die Umwelt. Mit der Nachhaltigkeitsstrategie will Northern Bitcoin dieses Problem lösen.

ANZEIGE

Die News Bitcoins gibt es auch in Grün wurde von Mirko Stepan/cid am 17.05.2018 in der Kategorie Technologie mit den Stichwörtern Hardware, Cloud, Computer , Digitalisierung, Infrastruktur, Green IT abgelegt.

Weitere Meldungen

Facebook löscht künftig Falschmeldungen mit Potenzial zu Gewalteskalationen

Facebook wird künftig Falschmeldungen mit dem Potenzial zu Gewalteskalationen löschen. "Wir ändern unsere Richtlinien und das wird es uns gestatten, derartige Inhalte zu

Mehr
Google und die Folgen


Die Rekordstrafe gegen den IT-Giganten Google wegen Missbrauchs der Marktmacht beim Smartphone-System Android schlägt hohe Wellen. Wie geht es jetzt weiter? Offenbar will

Mehr
Continental will sich in drei Unternehmensbereiche aufteilen

Der Autozulieferer Continental will sich mit einem grundlegenden Konzernumbau für die "Mobilität der Zukunft" wappnen. Wie das Unternehmen am Mittwoch in Hannover mitteilte, soll

Mehr

Top Meldungen

Dobrindt will Soli-Streichung auch für hohe Einkommen

Berlin - CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt hat die Bundesregierung dazu aufgerufen, den Solidaritätszuschlag auch für hohe Einkommen zu streichen. "Die komplette

Mehr
Bundesbank beschwichtigt in Diskussion um Target-Salden

Berlin - Die Bundesbank stellt sich Befürchtungen entgegen, dass von dem starken Anstieg der sogenannten Target-Salden eine große finanzielle Gefahr für Deutschland ausgehen

Mehr
Ex-Wirtschaftsminister Gabriel gegen Zerschlagung von Thyssenkrupp

Berlin - Der frühere Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) warnt vor einer Zerschlagung des Thyssenkrupp-Konzerns. "Die Politik muss im Konflikt um Thyssen-Krupp Partei

Mehr