Finanzen

DAX schließt kaum verändert - Euro und Gold schwächer

  • 15. Mai 2018, 17:37 Uhr
Bild vergrößern: DAX schließt kaum verändert - Euro und Gold schwächer
Frankfurter Wertpapierbörse
dts

.

Anzeige

Frankfurt/Main - Am Dienstag hat der DAX kaum verändert geschlossen. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 12.970,04 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 0,06 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss.

Das Mannheimer ZEW-Institut hatte am Vormittag bekanntgegeben, dass die Konjunkturerwartungen im Mai auf demselben Stand wie im April bleiben. Der entsprechende Indikator betrage weiterhin -8,2 Punkte, wie schon im April. Der langfristige Durchschnitt liegt bei 23,4 Punkten. Die Bewertung der aktuellen konjunkturellen Lage für Deutschland ist geringfügig um 0,5 Punkte auf einen neuen Indexwert von 87,4 Punkten zurückgegangen.

Aktien der Commerzbank, von Volkswagen und von RWE rangierten kurz vor Handelsschluss an der Spitze der Kursliste. Die Anteilsscheine von Thyssenkrupp, Merck und der Deutschen Bank waren die Schlusslichter der Liste. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Dienstagnachmittag schwächer. Ein Euro kostete 1,1866 US-Dollar (-0,51 Prozent).

Der Goldpreis ließ deutlich nach, am Nachmittag wurden für eine Feinunze 1.294,76 US-Dollar gezahlt (-1,43 Prozent). Das entspricht einem Preis von 35,08 Euro pro Gramm.

ANZEIGE

Die News DAX schließt kaum verändert - Euro und Gold schwächer wurde von dts am 15.05.2018 in der Kategorie Finanzen mit den Stichwörtern Finanzen, Deutschland, Börse, Börsenbericht abgelegt.

Weitere Meldungen

DAX legt am Mittag zu - Continental vorne

Frankfurt/Main - Die Börse in Frankfurt hat am Donnerstagmittag Kursgewinne verzeichnet. Gegen 12:35 Uhr wurde der DAX mit rund 12.265 Punkten berechnet. Das entspricht einem

Mehr
DAX startet leicht im Plus - Euro etwas stärker

Frankfurt/Main - Die Börse in Frankfurt hat zum Handelsstart am Donnerstag zunächst leichte Kursgewinne verzeichnet. Gegen 09:30 Uhr wurde der DAX mit rund 12.230 Punkten

Mehr
US-Börsen uneinheitlich - Tech-Aktien belasten

New York - Die US-Börsen haben am Mittwoch uneinheitlich geschlossen. Zu Handelsende in New York wurde der Dow mit 26.405,76 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 0,61 Prozent

Mehr

Top Meldungen

Frankreich baut erstes schwimmendes Solarkraftwerk

In China und Japan boomt die Technologie bereits, nun bekommt auch das Atomland Frankreich ein erstes schwimmendes Solarkraftwerk. Das Unternehmen Akuo Energy kündigte am

Mehr
Fahrgastrekord im Linienverkehr mit Bussen und Bahnen

Wiesbaden - Im ersten Halbjahr 2018 haben in Deutschland mit 5,8 Milliarden Fahrgästen so viele Menschen wie noch nie den Linienverkehr mit Bussen und Bahnen genutzt. Gegenüber

Mehr
Mehr Baugenehmigungen für Wohnungen

Wiesbaden - Von Januar bis Juli 2018 sind in Deutschland 1,9 Prozent mehr Wohnungsbaumaßnahmen genehmigt worden als im entsprechenden Vorjahreszeitraum. Insgesamt wurde in den

Mehr