Wirtschaft

ZEW-Konjunkturerwartungen bleiben im Mai unverändert

  • 15. Mai 2018, 11:01 Uhr

.

Anzeige

Mannheim - Die mittelfristigen Konjunkturerwartungen von Finanzanalysten und institutionellen Investoren haben sich im Mai nicht verändert. Der entsprechende Index bleibt bei -8,2 Zählern, wie schon im April, teilte das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) am Dienstag in Mannheim mit.

Die dts Nachrichtenagentur sendet in Kürze weitere Informationen.

Die News ZEW-Konjunkturerwartungen bleiben im Mai unverändert wurde von dts am 15.05.2018 in der Kategorie Wirtschaft mit den Stichwörtern Wirtschaft, Deutschland abgelegt.

Weitere Meldungen

Inflationsrate im Oktober bei 2,5 Prozent

Wiesbaden - Die Inflationsrate in Deutschland wird im Oktober 2018 voraussichtlich 2,5 Prozent betragen. Das teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Dienstag in Wiesbaden

Mehr
185.000 weniger Arbeitslose als vor einem Jahr

Nürnberg - Die offizielle Zahl der Arbeitslosen in Deutschland geht weiter zurück. Im Oktober 2018 waren in Deutschland 2,204 Millionen Personen arbeitsuchend gemeldet und damit

Mehr
Ifo-Geschäftsklimaindex im Oktober gesunken

München - Der Ifo-Geschäftsklimaindex ist im Oktober auf 102,8 Punkte gesunken. Das teilte das Ifo-Institut für Wirtschaftsforschung an der Ludwig-Maximilians-Universität München

Mehr

Top Meldungen

Porsche gibt sich bescheiden


Porsche-Mitarbeiter sind stolz. Aber sie prahlen nicht mit der eigenen Person. Im Rampenlicht steht vielmehr das Auto. Eine neue Plakat-Kampagne demonstriert

Mehr
Verdi fordert Eingreifen der Politik gegen Missstände bei Paketdiensten

Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi hat in der Vorweihnachtszeit die "dramatisch schlechten" Arbeitsbedingungen bei Paketdiensten kritisiert und fordert ein Eingreifen der

Mehr
IG Metall: 190.000 Beschäftigte wählen mehr Freizeit statt Geld

Schichtarbeiter in der Metall- und Elektroindustrie bevorzugen überwiegend mehr Urlaub statt mehr Geld. Die starke Nachfrage nach zusätzlichen freien Tagen überraschte selbst den

Mehr