News

Autofahren auf Rezept

  • 16. April 2018, 16:02 Uhr
Bild vergrößern: Autofahren auf Rezept
mid Groß-Gerau - Ein Mann mit Visionen: VW-Digitalchef Johann Jungwirth. AUTO BILD/Copyright Volkswagen AG

Schnapsidee oder der große Wurf: Geht es nach VW-Digitalchef Johann Jungwirth, könnten künftig Krankenkassen oder Supermärkte das Fahren in autonomen Fahrzeugen finanzieren.

Anzeige


Schnapsidee oder der große Wurf: Geht es nach VW-Digitalchef Johann Jungwirth, könnten künftig Krankenkassen oder Supermärkte das Fahren in autonomen Fahrzeugen finanzieren. "Die Fahrt zum Einkaufen, zum Arzt oder zur Apotheke - also Mobilität als Menschenrecht finanziert durch Dienstleister, Supermärkte, Krankenkassen. Solche Partnerschaften haben viel Potenzial", sagte Jungwirth der Zeitschrift EDISON.

Kein Auto mehr zu besitzen sei "der Kern von Mobilität als Dienstleistung". Dennoch sieht Jungwirth die Zukunft des VW-Konzerns nicht allein als Mobilitätsdienstleister. VW werde noch lange Zeit ganz konventionell Automobile herstellen. Und deshalb würden auch die Mitarbeiter alle in Zukunft gebraucht.

"Beim Wandel vom Hardware-Unternehmen zu einem Hardware-, Software- und Dienstleistungs-Unternehmen brauchen wir in Wolfsburg selbstverständlich nach wie vor die Menschen in der Produktion, um die Fahrzeuge der Zukunft zu bauen", sagt Jungwirth. "Zudem werden die konventionellen Antriebe noch viele Jahre in unserem Antriebs- und Mobilitäts-Mix eine fixe Größe sein."

VW müsse trotz des Umbruchs in der Automobilindustrie weiterhin hochwertige Autos bauen. "Gutes Design, beste Verarbeitung, hohe Sicherheit, Qualität und Zuverlässigkeit sind immer noch relevant. Lasst uns nicht beim Autobau nachlassen, sondern unsere Software und die Services jetzt auf die gleich hohe Stufe bringen. Die Wertschöpfung verändert sich, das ist klar, aber das Potenzial ist riesig."

ANZEIGE

Die News Autofahren auf Rezept wurde von Ralf Loweg am 16.04.2018 in der Kategorie News mit den Stichwörtern Automobilindustrie, Digitalisierung, Autonomes Fahren abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

Take-away-Verpackungen vermüllen zunehmend die Innenstädte

Allein 320.000 Einweg-Becher fallen in Deutschland an - pro Stunde: Der Trend zu Take-away-Verpackungen stellt die Kommunen vor wachsende Herausforderungen. Doch zugleich gibt es

Mehr
SPD mahnt rasche tierschutzkonforme Lösung bei der Ferkelkastration an

Die SPD hat eine rasche tierschutzkonforme Lösung bei der Ferkelkastration angemahnt. Schon "vor geraumer Zeit" habe die Regierung drei Alternativen zur betäubungslosen

Mehr
Anteil ausländischer Investoren an Dax-Firmen gestiegen

Ausländische Investoren haben ihren Anteil an Dax-Konzernen im vergangenen Jahr weiter gesteigert. 53,7 Prozent der Aktien gehörten zum Jahresende Anlegern aus dem Ausland, in

Mehr

Top Meldungen

Von Girls Day an die Werkbank


Spannende Einblicke in die Ausbildung der Zukunft: Das verspricht der Girls Day 2018 am morgigen Donnerstag. Etwa bei Porsche, wo sich 140 junge Damen in den Werken

Mehr
Hochschulen steigern Ausgaben um vier Prozent

Berlin - Die Ausgaben der Hochschulen in Deutschland sind 2016 auf 52,1 Milliarden Euro gestiegen. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) am Mittwoch mitteilte, waren das 4

Mehr
Facebook-Nutzer sollen künftig auch gegen Löschung von Beiträgen vorgehen können

Facebook-Nutzer sollen künftig nicht nur Einspruch gegen die Löschung von Profilen und Seiten, sondern auch von einzelnen Beiträgen erheben können. Die Facebook-Verantwortliche

Mehr