News

Autofahren auf Rezept

  • 16. April 2018, 16:02 Uhr
Bild vergrößern: Autofahren auf Rezept
mid Groß-Gerau - Ein Mann mit Visionen: VW-Digitalchef Johann Jungwirth. AUTO BILD/Copyright Volkswagen AG

Schnapsidee oder der große Wurf: Geht es nach VW-Digitalchef Johann Jungwirth, könnten künftig Krankenkassen oder Supermärkte das Fahren in autonomen Fahrzeugen finanzieren.

Anzeige


Schnapsidee oder der große Wurf: Geht es nach VW-Digitalchef Johann Jungwirth, könnten künftig Krankenkassen oder Supermärkte das Fahren in autonomen Fahrzeugen finanzieren. "Die Fahrt zum Einkaufen, zum Arzt oder zur Apotheke - also Mobilität als Menschenrecht finanziert durch Dienstleister, Supermärkte, Krankenkassen. Solche Partnerschaften haben viel Potenzial", sagte Jungwirth der Zeitschrift EDISON.

Kein Auto mehr zu besitzen sei "der Kern von Mobilität als Dienstleistung". Dennoch sieht Jungwirth die Zukunft des VW-Konzerns nicht allein als Mobilitätsdienstleister. VW werde noch lange Zeit ganz konventionell Automobile herstellen. Und deshalb würden auch die Mitarbeiter alle in Zukunft gebraucht.

"Beim Wandel vom Hardware-Unternehmen zu einem Hardware-, Software- und Dienstleistungs-Unternehmen brauchen wir in Wolfsburg selbstverständlich nach wie vor die Menschen in der Produktion, um die Fahrzeuge der Zukunft zu bauen", sagt Jungwirth. "Zudem werden die konventionellen Antriebe noch viele Jahre in unserem Antriebs- und Mobilitäts-Mix eine fixe Größe sein."

VW müsse trotz des Umbruchs in der Automobilindustrie weiterhin hochwertige Autos bauen. "Gutes Design, beste Verarbeitung, hohe Sicherheit, Qualität und Zuverlässigkeit sind immer noch relevant. Lasst uns nicht beim Autobau nachlassen, sondern unsere Software und die Services jetzt auf die gleich hohe Stufe bringen. Die Wertschöpfung verändert sich, das ist klar, aber das Potenzial ist riesig."

ANZEIGE

Die News Autofahren auf Rezept wurde von Ralf Loweg am 16.04.2018 in der Kategorie News mit den Stichwörtern Automobilindustrie, Digitalisierung, Autonomes Fahren abgelegt.

Weitere Meldungen

Mnuchin bekräftigt vor G20-Treffen Ruf nach ausgeglichen Handelsbeziehungen

US-Finanzminister Steven Mnuchin hat kurz vor dem Treffen der Finanzminister und Notenbankchefs der G20-Staaten in Buenos Aires die Forderung nach fairen Chancen für sein Land im

Mehr
Laschet will bei Thyssenkrupp stärker eingreifen

In der Krise um den Industriekonzern Thyssenkrupp will der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) eine aktivere Rolle übernehmen. "Als Mitglied im Kuratorium

Mehr
Finanzminister der G20-Staaten kommen in Buenos Aires zusammen

In der argentinischen Hauptstadt Buenos Aires treffen sich am Samstag und Sonntag die Finanzminister und Notenbankchefs der G20-Staaten. Thema ihrer Gespräche sind vor allem die

Mehr

Top Meldungen

NRW-Ministerpräsident will bei Thyssenkrupp eingreifen

Düsseldorf - Der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) will eine aktivere Rolle in der Krise um den Industriekonzern Thyssenkrupp übernehmen. "Als Mitglied

Mehr
Tierschutz-Missstände bei jeder fünften Kontrolle

Berlin - In Deutschland stoßen Behörden nach Angaben der Bundesregierung bei jeder fünften Tierschutzkontrolle auf Missstände. So geht es aus einer Antwort des

Mehr
BMI: Flughäfen sollen Sicherheitskontrollen selber durchführen

Berlin - Das Bundesinnenministerium will den deutschen Flughäfen Sicherheitskontrollen in Eigenregie erlauben. Ziel sei es, die Kontrollen zu beschleunigen und die Beamten zu

Mehr