Brennpunkte

Sieben Tote bei Kämpfen zwischen Häftlingen in South Carolina

  • 16. April 2018, 15:50 Uhr
Bild vergrößern: Sieben Tote bei Kämpfen zwischen Häftlingen in South Carolina
Bei Kämpfen unter Insassen einer Haftanstalt in South Carolina sind sieben Menschen getötet worden
Bild: AFP

Bei einem der blutigsten Gewaltausbrüche in einem US-Gefängnis seit Jahrzehnten sind im Bundesstaat South Carolina sieben Häftlinge getötet und 17 weitere verletzt worden. Die Kämpfe zwischen Insassen zogen sich fast fünf Stunden lang hin.

Anzeige

Bei einem der blutigsten Gewaltausbrüche in einem US-Gefängnis seit Jahrzehnten sind im Bundesstaat South Carolina sieben Häftlinge getötet und 17 weitere verletzt worden. Unter den Insassen des Hochsicherheitsgefängnisses Lee Correctional in Bishopville waren am Sonntagabend (Ortszeit) Kämpfe ausgebrochen, die erst nach knapp fünf Stunden von den Sicherheitskräften beendet werden konnten, wie die Strafvollzugsbehörde des Bundesstaats am Montag mitteilte. 

Alle Gefängniswärter und Polizeibeamte seien in Sicherheit, hieß es weiter. Die Häftlinge waren in drei verschiedenen Gefängnistrakten aufeinander losgegangen. Zum Auslöser der Konfrontationen machte die Behörde zunächst keine Angaben. In dem Gefängnis sind gewalttätige Kriminelle und Häftlinge mit Verhaltensproblemen untergebracht. 

Viele US-Haftanstalten leiden unter Überfüllung und Rivalitäten zwischen verschiedenen Gruppen von Insassen, die oftmals in Gewalt münden. Der jetzige Gewaltexzess in South Carolina ist in seiner Dimension dennoch eher eine Ausnahme. 

Zu den schlimmsten Gewaltausbrüchen in US-Haftanstalten der vergangenen Jahrzehnte gehörte ein zehntägiger Aufstand 1993 in Lucasville im Bundesstaat Ohio, bei dem neun Insassen und ein Beamter getötet wurden. In einer Haftanstalt in Santa Fe in New Mexico 1980 wurden bei einer zweitägigen Revolte inklusive Geiselnahme 33 Häftlinge getötet und rund 200 Menschen verletzt. 

Der wohl berüchtigste Gefängnisaufstand der jüngeren US-Geschichte ereignete sich 1971 in Attica im Bundesstaat New York. Häftlinge nahmen 42 Geiseln und brachten die Haftanstalt über vier Tage hinweg in ihre Gewalt. Die Polizei schlug die Revolte blutig nieder, zehn Gefängnisangestellte und 33 Häftlinge wurden getötet.

ANZEIGE

Die News Sieben Tote bei Kämpfen zwischen Häftlingen in South Carolina wurde von AFP am 16.04.2018 in der Kategorie Brennpunkte mit den Stichwörtern USA, Justiz, Gewalt abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

Geschworene befinden Bill Cosby im Missbrauchsprozess für schuldig

Ein Geschworenengericht in den USA hat den ehemaligen Fernsehstar Bill Cosby wegen sexuellen Missbrauchs schuldig gesprochen. Die Jury in Norristown im US-Bundesstaat Pennsylvania

Mehr
Bundesregierung nennt Assads Enteignungsplan "perfide"

Berlin - Die Bundesregierung zeigt sich tief verärgert über jüngste Beschlüsse des syrischen Präsidenten Baschar al-Assad, die faktischen Enteignungen syrischer Flüchtlinge in

Mehr
Armeniens Oppositionsführer: Nur ich bin Kandidat für Amt des Regierungschefs

In Armenien hält die Opposition den Druck auf die Regierung weiter aufrecht. Oppositionsführer Nikol Paschinjan sagte am Donnerstagabend vor tausenden Anhängern auf dem Platz der

Mehr

Top Meldungen

EZB lässt Leitzins unverändert

Frankfurt/Main - Die Europäische Zentralbank (EZB) belässt ihren Leitzins und den Einlagenzins bei 0,00 beziehungsweise minus 0,40 Prozent. Das teilte die Notenbank am Donnerstag

Mehr
BDI fürchtet Belastungsprobe durch US-Strafzölle

Berlin - Der Präsident des Bundesverbands der Deutschen Industrie (BDI), Dieter Kempf, warnt vor einer "großen Belastungsprobe" im transatlantischen Verhältnis. Angesichts

Mehr
Facebook präsentiert unbeeindruckt vom Datenskandal glänzende Quartalszahlen

Der Datenskandal bei Facebook kann dem US-Konzern bislang nichts anhaben: Das Unternehmen präsentierte glänzende Umsatzzahlen und einen satten Gewinn von fünf Milliarden Dollar

Mehr