News

Schöner Wohnen mit Mini

  • 16. April 2018, 14:36 Uhr
Bildergalerie: Schöner Wohnen mit Mini
mid Groß-Gerau - Es muss nicht immer Räder haben: Mini präsentiert auf einer Mailänder Wohnmesse innovative Raumgestaltungen. BMW Group

Dass Autobauer immer wieder Wege abseits befestigter Straßen beschreiten, ist hinlänglich bekannt. Ob Boote, Fahrräder oder Kleidung - im Programm der Hersteller finden sich nicht nur Autos. Mini glänzt auf der Messe Salone del Mobile in Mailand jetzt mit einem innovativen Wohnkonzept.

Anzeige


Dass Autobauer immer wieder Wege abseits befestigter Straßen beschreiten, ist hinlänglich bekannt. Ob Boote, Fahrräder oder Kleidung - im Programm der Hersteller finden sich nicht nur Autos. Mini glänzt auf der Messe Salone del Mobile in Mailand jetzt mit einem innovativen Wohnkonzept.

Genauso wie die Autos von Mini für zahlreiche Individualisierungsmöglichkeiten bekannt sind, ist auch die Wohn-Installation "Mini Living - Built by all" so angelegt, dass Bewohner den Wohnraum frei nach ihren Wünschen und Bedürfnissen gestalten können und der Mensch immer im Mittelpunkt steht. Und das alles auf kleinem Raum - wo wieder die Parallele zum Kernprodukt der Marke zu erkennen ist. Auf der Messe können die Besucher selbst zu Architekten werden und ihre Wohn-Ideen an Modellen verwirklichen.

Die Installation ist vom 17. bis 22. April 2018 auf dem Salone del Mobile in der Via Tortona 32 in Mailand, Italien, zu sehen.

Die News Schöner Wohnen mit Mini wurde von Mirko Stepan am 16.04.2018 in der Kategorie News mit den Stichwörtern Auto, Messe, Zubehör, Lifestyle abgelegt.

Weitere Meldungen

Deutsche Umwelthilfe verzeichnet Mitgliederrekord

Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) verzeichnet einen neuen Mitgliederrekord. "Die aktuelle Kampagne von Autoindustrie und CDU hat uns so viele neue Mitglieder wie noch nie beschert",

Mehr
Ghosn beantragt erneut Freilassung gegen Kaution

Der seit zwei Monaten in Japan inhaftierte Automanager Carlos Ghosn versucht weiter, aus dem Gefängnis zu kommen. In einem am Montag veröffentlichten Schreiben beteuerte Ghosn, er

Mehr
Deutsche Umwelthilfe fordert Tempolimit von 120 auf Autobahnen

In der Debatte um ein Tempolimit auf Autobahnen hat sich die Deutsche Umwelthilfe (DUH) für eine Höchstgeschwindigkeit von 120 Stundenkilometern ausgeprochen. "Wir fordern ein

Mehr

Top Meldungen

Bsirske bekräftigt vor Tarifverhandlungen Forderung nach deutlich mehr Gehalt

Vor Beginn der ersten Tarifrunde für die Angestellten des öffentlichen Dienstes der Länder hat Verdi-Chef Frank Bsirske seine Forderung nach deutlichen Gehaltserhöhungen

Mehr
Ischinger kritisiert Bundesregierung im Streit um Nord Stream 2

München - Der Chef der Münchener Sicherheitskonferenz, Wolfgang Ischinger, sieht strategische Fehler der Bundesregierung im Umgang mit dem umstrittenen Gaspipeline-Projekt Nord

Mehr
Öffentlicher Dienst: Verdi-Chef macht vor Tarifverhandlungen Druck

Berlin - Kurz vor der ersten Verhandlungsrunde am Montag hat Verdi-Chef Frank Bsirske eine harte Haltung der Gewerkschaften bei den Tarifverhandlungen im Öffentlichen Dienst

Mehr