Lifestyle

Besser ein als kein Gütesiegel

  • 12. April 2018, 12:53 Uhr
Bild vergrößern: Besser ein als kein Gütesiegel
wid Groß-Gerau - Produkten, die mit einem Gütesiegel gekennzeichnet sind, schenken Verbraucher größeres Vertrauen. Stiftung Warentest

Ob 'Stiftung Warentest', 'Fairtrade'-Kennzeichnung, Energie-Label oder die Markierung als Bio-Produkt - jeder Verbraucher kennt die Gütesiegel, die gut sichtbar auf den Verpackungen prangen. Und viele Kunden greifen bei entsprechend gekennzeichneten Produkten auch viel lieber zu.

Anzeige


Ob "Stiftung Warentest", "Fairtrade"-Kennzeichnung, Energie-Label oder die Markierung als Bio-Produkt - jeder Verbraucher kennt die Gütesiegel, die gut sichtbar auf den Verpackungen prangen. Und viele Kunden greifen bei entsprechend gekennzeichneten Produkten auch viel lieber zu.

Das Marktforschungsinstitut Splendid Research hat in einer repräsentativen Studie insgesamt 1.223 Bundesbürger zum Thema "Gütesiegel" befragt. Das Ergebnis: Gütesiegel steigern in der Regel die Kaufbereitschaft des Kunden. Die Kaufwahrscheinlichkeit eines Produktes erhöht sich um 5,4 Prozent, sobald es mit einem Siegel ausgezeichnet ist. Studienleiter Thilo Kampffmeyer sagt: "Das Marketing leistet hier bereits ganze Arbeit - der Verbraucher schenkt dem Siegel sein Vertrauen." Dabei spielt es zunächst nicht einmal eine Rolle, um welches Siegel es sich handelt. Hat sich der Kunde zuvor nämlich mit diesem auseinandergesetzt, so steigt seine Preisbereitschaft lediglich um 2,7 Prozent. Für Unternehmen bedeutet das: Ein Siegel ist besser als kein Siegel. Manche Siegel sind allerdings bekannter und vertrauenswürdiger als andere, so die Einschätzung der Befragten. Ganz vorn: die Stiftung Warentest sowie das deutsche staatliche Bio-Siegel. Mit diesen Ergebnissen einher geht auch der Käuferanteil, der sich für mit diesen Siegeln ausgezeichnete Produkte entschieden hat. Der größte Gewinner in Sachen Bekanntheit ist das Ohne-Gentechnik-Siegel mit einem Plus von 21,8 Prozent im Vergleich zu 2016.

ANZEIGE

Die News Besser ein als kein Gütesiegel wurde von Mirko Stepan/wid am 12.04.2018 in der Kategorie Lifestyle mit den Stichwörtern Handel, Verbraucher abgelegt.

Weitere Meldungen

Moderator Max Giermann war als Kind schüchtern

Berlin - Komiker und Moderator Max Giermann war ein schüchternes Kind. "Ich war zumindest als Grundschüler eher scheu", sagte er den Zeitungen der Funke-Mediengruppe

Mehr
Falsche Rechnungen: So wehrt man sich


Viele Verbraucher kennen das: Da flattert eine Rechnung ins Haus, mit der man ganz und gar nicht einverstanden ist. Eine Telefonrechnung mit Posten, die nicht der eigenen

Mehr
Liebesglück aus dem Internet


Partner-Börsen haben Hochkonjunktur. 43 Prozent der Deutschen haben bereits Online-Dating ausprobiert. Und knapp die Hälfte davon (22 Prozent) nutzte sogar die Dienste

Mehr

Top Meldungen

Preisboom bei Wohnimmobilien schwächt sich ab

Berlin - Am Immobilienmarkt deutet sich eine Abschwächung des Preisbooms an. Der vom Hamburger Marktforschungsinstitut F+B Forschung und Beratung berechnete Wohn-Index stieg im

Mehr
85 Prozent der Ex-Air-Berlin-Beschäftigten wieder mit Job

Berlin - Die Pleite von Deutschlands zweitgrößter Fluggesellschaft Air Berlin ist für die Beschäftigten offenbar glimpflich verlaufen: Fast ein Jahr nach der Insolvenzanmeldung

Mehr
NRW-Ministerpräsident will bei Thyssenkrupp eingreifen

Düsseldorf - Der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) will eine aktivere Rolle in der Krise um den Industriekonzern Thyssenkrupp übernehmen. "Als Mitglied

Mehr